Christelle Dabos

 4,3 Sterne bei 1.822 Bewertungen

Lebenslauf von Christelle Dabos

Die Reise auf den Buchstaben: Christelle Dabos wird 1980 an der Côte d’Azur geboren und wächst in Cannes auf. Schon während ihrer Schulzeit schreibt sie erste Geschichten und wird Mitglied einer Online-Community für Autoren. Nach dem Studium zieht sie 2005 nach Belgien, wo sie noch heute lebt. Dort arbeitet sie zunächst als Bibliothekarin.

Nach einer Krebserkrankung 2007 findet Dabos zurück zum Schreiben und beginnt die Arbeit an ihrem späteren Debütroman, „Die Verlobten des Winters“. Sie veröffentlicht anfangs nur Ausschnitte im Internet, als sie jedoch 2013 den Gallimard Jeunesse, einen Jugendliteraturwettbewerb gewinnt, wird der erste Band der Spiegelreisenden-Reihe veröffentlicht und zu einem sensationellen Erfolg. Die Bücher der Reihe wurden in mehrere Sprachen übersetzt und erscheinen seit 2019 auch in Deutschland.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Spiegelreisende (ISBN: 9783458682325)

Die Spiegelreisende

Neu erschienen am 12.09.2022 als Taschenbuch bei Insel Verlag.

Alle Bücher von Christelle Dabos

Cover des Buches Die Spiegelreisende - Im Sturm der Echos (ISBN: 9783458178583)

Die Spiegelreisende - Im Sturm der Echos

 (270)
Erschienen am 21.06.2020
Cover des Buches Die Spiegelreisende (ISBN: 9783458364863)

Die Spiegelreisende

 (3)
Erschienen am 12.09.2021
Cover des Buches Die Spiegelreisende (ISBN: 9783458681687)

Die Spiegelreisende

 (1)
Erschienen am 07.03.2021
Cover des Buches Die Spiegelreisende (ISBN: 9783458681991)

Die Spiegelreisende

 (1)
Erschienen am 07.03.2022
Cover des Buches Die Spiegelreisende (ISBN: 9783458682202)

Die Spiegelreisende

 (0)
Erschienen am 18.07.2022

Neue Rezensionen zu Christelle Dabos

Cover des Buches Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters (ISBN: 9783458177920)
Wilmaliestgerns avatar

Rezension zu "Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters" von Christelle Dabos

Spannend, düster, interessante Charaktere
Wilmaliestgernvor 2 Tagen

Ein spannendes Buch über zwei sehr unterschiedliche Welten und interessante Charaktere. Die beiden Hauptprotagonisten sind völlig untypisch, nicht die strahlenden Schönheiten bzw. Helden wie man sie sonst so oft trifft. Thorn ist eher abstoßend und man kommt ihm nur sehr langsam näher, ebenso wie Ophelia. Ophelia ist sympathisch, unscheinbar, und ich habe nicht verstanden, warum sie sich überhaupt nicht zur Wehr setzt - daher nur 4 Sterne. 

Aber das Buch ist spannend und ich werde den 2. Band erwerben. Die fremden Welten werden sehr anschaulich geschildert, und die Autorin hat tolle Ideen eingebaut - mit Räumen, die sich verschieben, Illusionen usw.

Empfehlenswert!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters (ISBN: 9783458177920)
AnetteSchaumloeffels avatar

Rezension zu "Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters" von Christelle Dabos

Fantastik mit bürgerlichen Rollenklischees
AnetteSchaumloeffelvor 6 Tagen

Ich hatte mir extra Fantasy von einer weiblichen Autorin herausgesucht, weil ich mir etwas Erfrischung und Erholung von männlich-dominierten Geschichten gewünscht habe. Die Welt, in der die Spiegelreisende lebt, ist zwar zauberhaft zersplittert, eine vage Ahnung weist darauf hin, dass sie sich von unserer durch eine Katastrophe und viele Vereinzelungen unterscheidet, aber das Rollenverständnis der Geschlechter ist altbacken. Während Ophelias Heimatwelt eher an die bürgerliche Zeit des Biedermeier erinnert, gelangt sie in die feindliche, feudal beherrschte Welt am Pol, weil für sie eine Verlobung arrangiert wurde. So undurchschaubar wie die vielfältigen Feindschaften und Allianzen ist auch der Fortgang der Handlung, die am Ende dieses Bandes mit einem Cliffhanger endet. Das langsame Tempo des Erzählens und die viel-facettigen Figuren haben einen eigenen Reiz, der mich letzten Endes dann doch bis zum (vorläufigen) Schluss des Buches getragen haben.  

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters (ISBN: 9783458177920)
S

Rezension zu "Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters" von Christelle Dabos

Gute Unterhaltung für Zwischendurch
Sudavor 13 Tagen

"Die Verlobten des Winters" wird auf der Rückseite mit Harry Potter verglichen. Daran kommt es sicher nicht ran. Trotzdem ist es ein Buch mit interessanter Handlung und einem neuen Ansatz, um eine Fantasiewelt zu beschreiben. Viele innovative Ideen bei der Ausarbeitung der Welt erhöhen den Lesespaß besonders, wobei meiner Meinung nach an einigen Stellen die Beschreibungen ausführlicher sein könnten, da so viel der eigenen Vorstellung überlassen wird. Handlungen der Charaktere sind nicht immer verständlich und es ist nicht ganz klar, inwieweit das gewollt ist oder nicht.
Insgesamt aber ein gut zu lesendes und unterhaltsames Buch.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Der Monat ist schon fast zu Ende und ich habe schon einige Buchreihen im diesen zwei Monaten für mich entdeckt.

Ich habe Die Spiegelreisende angefangen und war positiv überrascht, wie gut mir die Geschichte gefallen hat. Die Protagnistin wurde überzeugen dargestellt - dass sie zurückhaltend und eher altmodisch ist - und die Stimme der Hörbuchsprecherin passt so gut zu ihr. Mir gefiel die Welt und die Magie, aber auch die Bewohner des Mondscheinpalastes. Es war interessant zu sehen, dass man eigentlich niemandem trauen sollte.

Vier Farben der Magie ist genau die Art von Fantasy, die ich am liebsten mag. Eine komplexe Welt, aber auch Charaktere, mit denen man mitfiebert.

Sister of the Stars habe ich an zwei Tagen verschlungen. Im Gegensatz zu Göttlich, sind wir hier mittendrin in der Geschichte.

Das kalte Reich des Silbers liest sich ein bisschen wie ein Märchen, mit der winterlichen Atmosphäre und den drei Proben. Aber man erfährt auch viel über die Protagonistin (auch über ihre Artbeit als Pfandleiher) und da es aus mehreren Blickwinkeln geschrieben ist, auch über die anderen Figuren.

Die fünf Gaben ist einfach ein gut geschriebenes Buch, bei der man mitfiebert. Ich würde mir aber schwertun, eine Gabe auszuwählen.

Als letztes habe ich Ein Kleid aus Seide und Sternen angefangen und mit hat das Verkleiden als Junge immer gut als Motiv gefallen.

13 Beiträge
Skaros avatar
Letzter Beitrag von  Skarovor 2 Jahren

In das Universum muss ich auf jeden Fall auch irgendwann mal reingucken. Aktuell fühle ich mich aber so besetzt durch WOT xD Ich bin froh, wenn ich Herbstrepublik noch dazwischenquetschen kann und vielleicht noch ein oder zwei Bücher von Michael J Sullivan, von dem dieses Jahr auch noch eine ganz neue Reihe erscheint. Ansosnten komme ich nicht von den Jordan Büchern weg irgendwie. Die verschlingen einen.

Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks