Christelle Zaurrini Forbidden Desire: Amy & Sean

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(11)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Forbidden Desire: Amy & Sean“ von Christelle Zaurrini

»Ich bin hier nicht der Böse. Ich bin der Gute mit den verbotenen Absichten« Auf den ersten Blick scheint Amys Leben perfekt: Ein charmanter Mann, eine Villa am Strand und eine Hilfsorganisation, die sie selbst auf die Beine gestellt hat. Auf den zweiten erkennt man, dass all das nur Fassade ist. Erst als Sean in ihr Leben tritt, spürt sie erstmals wieder das Glück, das sie vor so vielen Jahren verlassen hat. Und doch holt sie ihre Vergangenheit immer wieder ein. Eine Geschichte über eine verbotene Liebe, die versucht, das Unüberwindbare zu durchbrechen.

Ein Buch, das verdient hat gelesen zu werden!

— winniehex
winniehex

Eine klasse Summer-Love-Storry

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Eine wirklich schöne und sehr emotionale Liebesgeschichte!

— elena2607
elena2607

Tolles Buch!

— mii94
mii94

fantastisch!

— Nicolerubi
Nicolerubi

Amy & Sean ♥♥

— NinaGrey
NinaGrey

Das Buch hat mich mitgenommen auf eine emotionale Reise, eine Achterbahn der Gefühle und auf ein paar schöne Stunden nach Florida!

— NalaLayoc
NalaLayoc

Eine prickelnde Liebesgeschichte, die den Leser ins Gefühlschaos stürzt

— Kimi234
Kimi234

Eine prickelnde Liebesgeschichte mit einem weiteren, sehr wichtigen Thema.

— Niccitrallafitti
Niccitrallafitti
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine unglückliche Beziehung und dann keimt Hoffnung auf

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    winniehex

    winniehex

    21. September 2017 um 22:07

    Forbidden Desire ist für Autorin ein Herzensbuch, warum konnte ich jetzt selber lesen und war sofort total gerührt von der Geschichte. In der dieser Herzensgeschichte geht es um Amy und Jared, die beiden Leben das „typische“ Leben eines Pärchens, aber das scheint alles nur eine Fassade zu sein, denn Amy geht es schon länger nicht mehr gut in der Beziehung. Jared und Amy trennen aber auch 15 Jahre Altersunterschied und es sind Sachen gewesen, die Amy nicht immer wegstecken konnte auch wenn Sie gewollt hätte. Aber Amy ist sehr darauf bedacht Jared ein schönes Leben zu bereiten, egal wie sehr Sie leidet. Für Amy wird es immer schwerer Ihr Leben so zu ertragen, dann tritt plötzlich Sean ihr Leben und er ist das komplette Gegenteil von Jared. Sean ist ein freier Vogel ungebunden, lebenslustig und immer auf das Abenteuer raus und genau das imponiert auch Amy sofort. Natürlich dauert es auch nicht mehr lange das aus Freundschaft mehr wird und Amy nun zwischen den Stühlen steht! Sie muss Sie nicht nur für einen der beiden Entscheiden, sondern auch ob Sie die Vergangenheit ruhen lassen kann oder nicht? Zu jedem Zeitpunkt war es so, dass ich mitgefiebert habe. Den alleine durch den Schreibstil war es ein Genuss dieses Buch zu lesen und mitzuerleben wie es mit Amy weitergeht. Forbidden Desire sollte man auf jeden Fall gelesen haben, wenn man Young Adult Fan ist, denn es ist wirklich sehr schöngeschrieben. Nun kann ich es auch verstehen, warum für die Autorin dieses Buch eine Herzensangelegenheit ist, denn sowas kann auch in normalen Leben jedem passieren und was würden wir dann an Amys Stelle tun? Fazit: Ein dramatisches, spannungsgeladenes, erotisches und abenteuerlustiges Buch was auf jeden Fall eine dringende Kaufempfehlung benötigt. Deswegen von mir 6*+

    Mehr
  • Eine klasse Summer-Love-Storry

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    10. December 2016 um 14:16

    InhaltAmy ist 25, verheiratet und lebt mit ihrem Mann am Meer in einem großen Haus. Doch glücklich ist sie schon lange nicht mehr. Zu erdrückend erscheint ihr diese falsche Welt - aufgerüttelt wird sie erst als sie bei einem Arbeitsessen Sean kennen lernt. Der junge Surfer ist das komplette Gegenteil von ihr: er lebt in den Tag hinein und genießt was es zu genießen gibt. Gegensätzlicher könnten die zwei nicht sein und doch zieht sie etwas an gegen das sie sich nicht mehr lange wehren können und Dinge ändert die keiner von beiden für Möglich gehalten hätten.MeinungNachdem ich die ersten zwei Bücher von Zaurrini verschlungen hatte war ich happy auch ihr neustes lesen zu dürfen. Neu sind hier aufjedenfall die heißeren Szenen. Das Genre bleibt und so erwartet einen auch hier eine LoveStorry mit Charaktären mitte 20 (juhuu! <3) - Ich selbst HASSE Untreue! und zu betrügen ist mit das schlimmste das man tun kann, aber jeder der das genauso sieht wird diese Storry trotzdem lieben. Man muss eben immer die jeweiligen Umstände berücksichtigen. Die Charaktäre sind nachvollziehbar dargestellt. Ich liebe es ja wenn zwischen den Perspektiven der Protagonisten gewechselt wird und so bekommt man hier abwechselnd Kapitel aus Amys und Sean's Sicht zu durchleben. Sean ist ein kleiner BadBoy wie er im Buche steht. Man muss ihn einfach lieben! Aber auch die Nebencharaktäre von Hollie und Traver habens mir angetan! So eine Freundin kann man einfach nur jedem wünschen <3 Amy selbst ist ein etwas kaputter Charakter. Aber im Grunde ihres Herzens sprüht sie vor Lebenslust die nur vom richtigen geweckt werden muss. Dadurch bekommt man richtig Spaß am lesen auch wenn's gegen Ende etwas düsterer wird. Manchmal hätte ich mir einfach noch ein paar mehr Seiten und Ausführungen oder Ereignisse gewünscht - aber alles in allem ist das eine schöne Summer-Love-Storry die man für den Sommerabend am Kamin *lach* nur empfehlen kann :)Info272 SeitenEbook 1,99€Print 9,99€ET 5 Sep. 2016

    Mehr
  • 272 Seiten Emotionen!

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    Zombody

    Zombody

    08. December 2016 um 12:11

    „Forbidden desire : Amy & Sean“ ist für mich ein ganz besonderer New Adult Roman, da er sich mit so vielen Facetten des Lebens beschäftigt, ohne dabei unruhig / chaotisch zu werden und die Liebesgeschichte dadurch trotzdem nicht überschattet. Christelle Zaurrini‘s Schreibstil war für mich wirklich ein Leserschmaus, denn die Leichtigkeit ihrer schwerwiegenden Worte plätschert nur so dahin und hinterlässt ein Gefühl der Überraschung, in dem Moment, in dem man feststellt, dass schon wieder ein paar Stunden und viele kleine Prozente des eBooks verstrichen sind. Nicht überraschend ist das Mitfühlen mit den Charakteren, die so ausdrucksstark sind, dass sie nur so durch mein Kopfkino tanzten. Ich war beeindruckt von der Entwicklung Amy‘s und Sean‘s, die gemeinsam wachsen und doch in ihrem eigenem Weg Spuren hinterließen. Die Geschichte hinterlässt ein flaues Gefühl, wie nach einer Achterbahnfahrt, da eine Überraschung der nächsten folgt und die Dramatik bis zur Spitze getrieben wird. Als Ausgleich wird das Herz während der kleineren, aber umso intensiveren Erotikszenen zum Stolpern gebracht, nur um im nächsten Moment auszusetzen und der Atem angehalten wird, um ja kein Wort zu verpassen. Das Cover versprüht einen sommerlichen, leichten Charme, der so nicht ganz zu dieser ausdrucksstarken Geschichten passt und dennoch passt er wie die Faust auf‘s Auge. - Ja, das geht. Ich liebe dieses Buch vom Cover, über all die kleinen Kapitel, bis zum allerletzten Wort. 5/5 Surfboards.

    Mehr
  • Tolles Buch!

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    mii94

    mii94

    07. September 2016 um 11:27

    Inhalt »Ich bin hier nicht der Böse. Ich bin der Gute mit den verbotenen Absichten« Auf den ersten Blick scheint Amys Leben perfekt: Ein charmanter Mann, eine Villa am Strand und eine Hilfsorganisation, die sie selbst auf die Beine gestellt hat. Auf den zweiten erkennt man, dass all das nur Fassade ist. Erst als Sean in ihr Leben tritt, spürt sie erstmals wieder das Glück, das sie vor so vielen Jahren verlassen hat. Und doch holt sie ihre Vergangenheit immer wieder ein. Eine Geschichte über eine verbotene Liebe, die versucht, das Unüberwindbare zu durchbrechen.CharaktereAmy ist eine sehr liebe junge Frau. Allerdings muss lebt sie eher wie ein Vogel im goldenen Käfig und darf kaum etwas ohne die Zustimmung ihres Mannes machen. Sie fühlt sich ziemlich eingesperrt und bevormundet. Sie traut sich auch nicht, ihren Mund aufzumachen und ihre Meinung zu sagen. Amy geht in ihrer Arbeit einfach nur auf. Sie liebt sie regelrecht. Jared ist ein sehr besitzergreifender Mann. Er sieht Amy hauptsächlich als Trophäe und sperrt sie beinahe in seinem Haus - dem goldenen Käfig - ein. Er ist aber auch sehr beschützend und kümmert sich seiner Meinung nach genau richtig um Amy. Sean ist ein sehr offener und ungebundener Mann. Er lebt so, wie es ihm gefällt. Ihm ist es sehr wichtig unabhängig und frei zu sein. Er kann es gar nicht leiden, wenn er jemanden sieht, der unterdrückt wird oder wie Besitz behandelt wird. Sean hat sehr viel Lebensfreude.Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig. Ich konnte das Buch in einem Rutsch lesen und bin sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen. Ehe ich es bemerkt habe, war das Buch schon zu Ende. Es hat genau die richtige Länge.Der Inhalt ist richtig gut. Die ernste Thematik und die leichte, angenehme Geschichte harmonieren perfekt. Es geht unter anderen um Verluste, Ängste, Sorgen und Sicherheiten. Aber auch um Freundschaft, Liebe, Verlangen und Lust. Die Charaktere sind sehr gut gewählt. Und man versteht, warum die Charaktere so handeln, wie sie eben handeln. Zur AutorinChristelle Zaurrini wurde 1992 in Luxemburg geboren und lebt heute mit Freund und Kater in der schönen Eifel. Die Liebe zum Geschriebenen beschränkte sich zunächst auf die Bücher vom Meister des Grauens, festigte sich aber, als eine ganz bestimmte Dystopie sich an ihr Herz klammerte und nicht mehr locker ließ. Es wurde zu einer Leidenschaft, die sich später auch im Selbstgeschriebenen widerspiegelte. Mit ihrem Blog und kurzen Gedichten hat das Schreiben begonnen, um mit ihrem Debütroman »Sommernachtswende« erst richtig zu starten.EmpfehlungIch kann euch das Buch einfach nur ans Herz legen. Es hat genau die richtige Mischung und ich liebe es. PS. Sean gehört mir ;) 

    Mehr
  • Wundervoll

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    IchLiebeSignierteBücherUndEbooks

    IchLiebeSignierteBücherUndEbooks

    05. September 2016 um 21:41

    Forbidden Desire: Amy&Sean Von Christelle Zaurrini Beschreibung »Ich bin hier nicht der Böse. Ich bin der Gute mit den verbotenen Absichten« 

Auf den ersten Blick scheint Amys Leben perfekt: Ein charmanter Mann und eine Villa am Strand. Auf den zweiten erkennt man, dass all das nur Fassade ist. 
Erst als Sean in ihr Leben tritt, spürt sie wieder das Glück, das sie vor so vielen Jahren verlassen hat. Und doch holt sie ihre Vergangenheit immer wieder ein. 
Eine Geschichte über eine verbotene Liebe, die versucht, das Unüberwindbare zu durchbrechen. Meine Rezi Ein wundervolles Buch. Ein Mega schönes Cover. Eine Story die berührt. All das hat uns die Autorin Christelle Zaurrini geschenkt. Und ich möchte Dankeschön sagen. Hier erwartet euch eine liebevolle und spannende Story, denn es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Protagonisten sind so lebendig das man Wut, Schmerz, Liebe, Leid und Begierde richtig mit erleben kann. Und ich habe die ganze Story über mit gefiebert und mit gelebt, bis sie viel zu schnell zu Ende war. Der Klappentext verrät nur einen kleinen Teil über dieses Buch, deshalb kann ich es wirklich nur wärmstens empfehlen. Es kommen so unvorhergesehen Wendungen, das ich hier und da eine Träne verdrücken musste. Wundervoll.

    Mehr
  • Ein eindrucksvoller Liebesroman, der aufzeigt, daß nicht alles Gold ist, was glänzt

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    aly53

    aly53

    04. September 2016 um 23:48

    Dieses Buch hat mich sofort in den Bann gezogen.Amy ist eine sehr facettenreiche Persönlichkeit, die mich sofort berührt hat. Ihre Traurigkeit und auch ihre Sehnsucht haben mich sofort in den Bann gezogen. Bereits in den ersten Zeilen spürt man, daß sie viel Schmerz und eine schier greifbare Verzweiflung in sich trägt. Doch es ist nicht richtig zu fassen. Man möchte einfach wissen, warum sie so ist.Eigentlich macht sie einen glücklichen Eindruck, doch als sie Sean kennenlernt, hat man das Gefühl, es verändert sie.Es verändert ihr Leben.Eine spürbare Leichtigkeit und Leidenschaft ergreift von ihr Besitz und ich hab mich gefragt, was sich hinter den Kulissen ihrer Ehe abspielt.Nach und nach bekommt man einen tieferen Einblick und es hat mich zerrissen, was ich da erblickt habe. Es hat mich berührt und nicht losgelassen. All der Schmerz, aber auch die Ausweglosigkeit brechen ihren Bahn und ich hing einfach nur an den Zeilen.Ich hab mich immer gefragt, wieviel Schmerz und Leid kann der Mensch ertragen.Wird Amy Seans Liebe zulassen?Oder wird gerade diese Begegnung sie letztendlich zerbrechen.An Seans und Amys Seite konnte ich träumen und lieben und dabei spüren was tiefe Innigkeit und Leidenschaft bedeutet. Sie haben mich einfach völlig ergriffen.Zei Menschen die so verletzlich sind und sich nach der Liebe sehnen.Doch werden sie ihr Glück bekommen?Diese Geschichte ist wirklich nicht einfach.Sie ist voller Leid, Tragik und bringt unweigerlich auch zum nachdenken.Doch wer denkt, es handele sich hier um einen typischen Liebesroman, der täuscht gewaltig.Das ganze geht viel tiefer, entwickelt immer mehr Facetten und irgendwann weiß man einfach nicht mehr , was man fühlen soll.Man ist zerrissen, man ist am Boden und leidet so unsagbar mit.Es gab Szenen die haben mich fassungslos erstarren lassen. Der Hintergrund von Amy und Jared hat mich berührt und einfach alles nachvollziehen lassen.Aber Jared, ich mochte ihn einfach nicht. Er ist auch sehr facettenreich, dennoch hätte ich ihn am liebsten manchmal geschüttelt, einfach weil er mich so wütend gemacht hat.Aber man bekommt auch die Gelegenheit zum schmunzeln, was das Ganze doch etwas aufgelockert hat.Mir hat der Verlauf sehr gut gefallen und die Spannung war die ganze Zeit oben.Amy und Sean haben hier einiges zu bewältigen. Sie müssen entscheiden was sie wollen, was ihr Herz ihnen rät.Doch werden sie am Ende das Richtige tun?Die Entwicklungen sind deutlich spürbar und man merkt einfach wie die Personen daran wachsen und vor allem wie es sie verändert.Letztendlich ist hier ein Roman entstanden, der mich wirklich berührt und nicht losgelassen hat. Man ist wütend, lacht und ist den Tränen nahe. Ein Buch das mich in ein tiefes Gefühlschaos gestürzt hat und mich gerade mit seinen Wendungen beeindruckt hat.Die Autorin webt hier ernste Themen ein, die wichtig sind und aufwühlen. Man kann nicht wegschauen und gerade das macht es so tief, so echt und so lebendig.Die Beschreibungen führen dazu, daß man sich wirklich alles sehr gut vorstellen kann. Man nimmt dadurch all die Emotionen umso tiefer in sich auf.Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Sean und Amy, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark und authentisch.Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.Der Schreibstil ist fließend und gefühlvoll, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.Die Atmosphäre ist leidvoll und tragend.Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.Fazit:Ein eindrucksvoller Liebesroman, der aufzeigt, daß nicht alles Gold ist, was glänzt.Eine Liebe die berührender und facettenreicher nicht sein kann und dadurch umso mehr mitnimmt und zum nachdenken anregt.Aufregend, leidvoll und sehr emotional.Eine klare Leseempfehlung.Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Ich hatte ganz vergessen, wie schön das Leben sein kann. ❤

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    04. September 2016 um 16:30

    Wow, in einem Rutsch verschlungen! Eine emotionale und berührende Geschichte! Das Cover ist traumhaft und der Schreibstil locker, flüssig. Amy , gefangen in ihrer Trauer und Schuldgefühlen, vergisst sie zu leben.Das ändert sich,  als sie Sean trifft, doch Amy ist verheiratet, mit Jared.Wird Amy wieder ihr Leben genießen lernen?Doch, was ist mit Sean und Jared?Lest die Geschichte,  eine Achterbahn der Gefühle erwartet Euch!"Erwarte nichts, egal wie prachtvoll und perfekt es aussieht, denn am Ende wirst du nur enttäuscht. "" Hat dir heute schon jemand gesagt, das du wunderschön bist?"Vielen Dank für diesen Lesegenuß! Sehr empfehlenswert! ❤ Vielen Dank an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung. 

    Mehr
  • Schön!

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    MissBille

    MissBille

    04. September 2016 um 14:33

    Das Cover wurde toll und treffend gestaltet!Der Klappentext weckt auf jeden Fall Interesse!Amy besitzt mit ihrem Mann Jared ein tolles Leben mit gehobenem Stil. Sean dagegen wehrt sich gegen den Luxus und lebt sein Leben wie er es für richtig hält. Würde man sie von außen betrachten, würde einem nichts anderes auffallen. Außer, man sieht hinter die Fassade.Aber was passiert, wenn Sean Amy aus ihrem Schneckenhaus holen will? Lasst euch überraschen, denn öfters ist es nicht so wie es scheint..Die Protagonisten, Amy und Sean, sind lustig, nett und total liebenswerte Menschen. Man kann von Beginn an mit ihnen fühlen. Bzw. würde am liebsten selbst mal auf die Bretter steigen. Aber auch die Personen um die beiden sind toll, allen voran Amys Freundin.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen und sehr fesselnd. Auch wenn es doch um ein eher ernsteres Thema geht.Wurde aber sehr gut umgesetzt, da auch die Hintergründe hinreichend erklärt werden.Lasst euch auch davon überzeugen!

    Mehr
  • Amy & Sean ♥♥

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    NinaGrey

    NinaGrey

    03. September 2016 um 20:42

    Es war mein erstes Buch , welches ich von Christlle gelesen habe und der Schreibstil gefällt mir , der ist sehr locker , modern .Die Perspektive des Ich erzählers ist perfekt , so lese ich Bücher am liebsten .Ich hab geheult , geflucht , geschmunzelt und ah ich bin nach nur wenigen Seiten dahingeschmolzen . aaaaaaaber manchmal ... da hätte ich Amy echt hätte eine reinhauen können :D Warum ?! Das lest mal schön selbst :pDie Geschichte hat für mich alles , was ein gutes Buch ausmacht , Spannung , Schicksalsschlag , tiefe Gefühle und hach einfach zum weinen schön ♥Amy und Sean sind super sypmathisch und authentisch beschriebene Protas , die ich sofort in mein Herz geschlossen habe ♥Aber die zwei haben mich echt fertig gemacht !!!Von mir gibt's definitiv eine Empfehlung !

    Mehr
  • Können Gefühle überhaupt falsch sein?

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    NalaLayoc

    NalaLayoc

    03. September 2016 um 19:19

    » Vollständige Rezi unter www.nalalayoc.blogspot.de «Mein Weg zum BuchNachdem mich »Sommernachtswende« der Autorin schon begeistern konnte, war ich sehr neugirig auf ihr neues Buch und habe es mir direkt am Erscheinungsdatum - heute - geholt. Und auch direkt weggesuchtet ... Das Cover finde ich wirklich wunderschön. Die Farben harmonieren sehr gut und das Liebespaar passt perfekt zu Amy und Sean. Es zeigt einfach, wie vertraut und wie glücklich die beiden miteinander sind - auch wenn es nicht sein darf. Aber können Gefühle überhaupt falsch sein?Mit dieser Frage muss sich unsere Protagonistin Amy auseinandersetzen. Die Grundidee finde ich persönlich sehr speziell: Amy ist verheiratet, aber dann ist da Sean und plötzlich scheint alles anders. Normalerweise mag ich diese Art von Geschichten nicht, aber ich bin wirklich froh, dass ich hier eine Ausnahme gemacht habe.Es ist kompliziert.Sean hat diesen Satz aus Amys Mund hassen gelernt, aber er beschreibt die komplette Geschichte sehr gut. Denn Amys Situation ist wirklich kompliziert, was mich zum Verlauf der Geschichte bringt. Denn dieser hat mir sehr gut gefallen. Ich habe mich gefühlt, als wäre ich mittendrin, als würde ich neben Amy stehen und ihr dabei zusehen, wie sie versucht, mit ihrem Gefühlschaos klar zu kommen. Es gab natürlich nicht viele Handlungsstränge oder viele Wendungen, was in Anbetracht der Dicke des Buches aber auch nicht verwunderlich ist. Es ist genug und gut so, wie es ist. Ein besseres Setting hätte die Autorin sich für das Buch wirklich nicht aussuchen können. Fort Lauderdale. Es war einfach so schön beschrieben! Ich kam mir wirklich vor, als wäre ich für ein paar Stunden in den Urlaub gefahren. Wie schon in Christelles erstem Buch war ich ganz begeistert von dem tollen Schreibstil. Hier ging es mir nicht anders. Er ist so wundervoll, so bildhaft, so schön. Es gab sooo viele schöne Zitate, die ich mir in meinem Reader markiert habe.Sowohl Amy, als auch Sean fand ich sehr echt. Wir haben hier wechselnde Kapitel, was sehr angenehm für den Lesefluss war. Aber auch die "Nebencharaktere", Freunde der beiden Protagonisten, aber auch Amys "charmanter" Ehemann fand ich authentisch. Sean hat definitiv Potential zum Anschmachten! Amy, eine junge Frau die schon zu viel mitmachen musste und zu wenig erleben durfte, ging mir sehr nah. Ich konnte ihre Handlungen immer verstehen, manchmal schmerzlich. Die beiden haben ich wirklich fertig gemacht!Das wichtigste in einem Liebesroman ist natürlich die Liebesgeschichte. Diese hat hier ganz eindeutig gepasst. Auch die erotischen Szenen fand ich gelungen. Mein fangirl Fazit:Ich müsst das Buch alle kaufen, lesen und liebe! Sofort!Mein seriöses Fazit:Das sehr kurzweiligeBuch hat mich mitgenommen auf eine emotionale Reise, eine Achterbahn der Gefühle und auf ein paar schöne Stunden nach Florida - in das Leben einer jungen Frau, mit der man mitfühlen, mitlachen und mitweinen kann.

    Mehr
  • Süße, dramatische Geschichte mit viel Liebe (und Schmerz)

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    Bookalicious8

    Bookalicious8

    03. September 2016 um 15:33

    Ich habe die eine Hälfte in einem Rutsch gelesen und die andere Hälfte in einem Rutsch. Man will es gar nicht beiseite legen. Man will wissen, ob Amy und Sean eine Chance haben und wie diese aussieht.Amy ist eine angenehme Protagonistin. Manchmal denkt man: Argh. Wieso machst du es dir so schwer? Ihre Handlungen sind aber nachvollziehbar [sage ich als verheiratete Frau & Mutter :D]. Eine Ehe gibt man nicht so leicht auf und man kämpft eben. Da hat man gar keine Wahl.Amy ist aber trotzdem einsam und es wirkte oft, als würde sie in ihrer Ehe in der Vergangenheit leben. Sie gab die Hoffnung bis zum Schluss nicht auf, dass Jared ihr wieder der Mann sein würde, den sie heiratete.Sean ist süß. Er will zwar stark und männlich wirken, aber ich fand ihn auf Anhieb total süß einfach.Auch Trevor und Hollie sind klasse. Vor allem Hollie scheint eine wahnsinnig gute Freundin zu sein.Christelle hat einen mitreißenden, leichten Schreibstil. Wir lesen aus Sicht von Amy und Sean. Ich mag Sichtwechsel ganz gern.Ich glaube, die Autorin hätte hier noch mehr rausholen können. Versteht mich nicht falsch, ich mochte es sehr, sehr gern. Ich kann mir einfach vorstellen, dass es ausführlicher und detailreicher sein könnte. Ich hätte es einfach noch länger lesen können.Das Cover ist einfach traumhaft. Klassisch New Adult, aber hier passt es total zur Geschichte.Eine zuckersüße, dramatische Geschichte, die ich jedem empfehlen kann, der eine leichte Lektüre mit Gefühl lesen will.

    Mehr
  • Ein ganz klares Jahreshighlight

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    Kimi234

    Kimi234

    03. September 2016 um 14:34

    Meinung: Ist das Cover zu 'Forbidden Desire - Amy & Sean' nicht einfach wunderschön auf eine schlichte Art und Weise? Also ich bin definitiv verliebt in das Cover und muss es unbedingt in meinem Regal haben! <3 Den Schreibstil der Autorin fand ich schon bei 'Sommernachtswende' unheimlich toll und auch bei ihrem neuesten Werk hat mich ihr flüssiger, spannender Schreibstil sofort wieder gefangen genommen und überzeugt. Auch hat sie wieder grandiose Charaktere erschaffen, die man einfach auf ihren Abenteuern begleiten muss. Die junge, verheiratete Amy muss man einfach sofort ins Herz schließen. Sie hat einen ganz wundervollen, liebenswürdigen Charakter und doch trübt eine tiefe Traurigkeit ihr Glück, die von einem absolut tragischen Ereignis in ihrer Vergangenheit herrührt. Man möchte sie während dem Lesen immer wieder einfach in den Arm nehmen und ihr zuflüstern "Alles wird gut, Liebes!". Sean ist der Sohn einer Anwältin und er ist Amy's Ehemann durchaus bekannt. Allerdings hat dieser keine besonders gute Meinung von Sean. Er wird oft belächelt, weil er nicht in die Kanzlei seiner Mutter einsteigen will. Und doch macht er sein eigenes Ding und genießt das Leben wie es ist in vollen Zügen.  Auch ihn muss man einfach lieben. Er ist aufmerksam, hilfsbereit, liebevoll und natürlich nicht zu vergessen HEIß! ;)  'Forbidden Desire - Amy & Sean' ist eine prickelnde Liebesgeschichte, die den Leser atemlos zurücklässt und ins Gefühlschaos stürzt. Ich habe von A - Z so ziemlich alle möglichen Gefühle durchlebt. Von Liebe und Freundschaft bis hin zu Traurigkeit, Entsetzen und Verachtung war alles dabei. Ich habe so einige Tränen beim Lesen vergossen, also haltet besser eure Taschentücher bereit! Fazit: Ich bin unheimlich froh, dass ich die beiden auf ihrem gemeinsamen Abenteuer begleiten durfte. Meiner Meinung nach ist 'Forbidden Desire - Amy & Sean' definitiv ein must read! Dieses Buch ist für mich ein ganz klares Highlight! Es ist absolut empfehlenswert und ich hoffe, noch ganz viele Bücher dieser begabten Autorin lesen zu können.

    Mehr
  • Eine prickelnde Liebesgeschichte mit einem weiteren, sehr wichtigen Thema.

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    Niccitrallafitti

    Niccitrallafitti

    03. September 2016 um 14:32

    (spoilerfrei)Titel: Forbidden Desire: Amy & SeanAutor: Christelle ZaurriniSeiten: 272Preis: TB: 9,99€; ebook: 0,99€ISBN: 978-1537383903Verlag: CreateSpace Independent Publishing PlatformMein Weg zum Buch:Christelle hat bei Facebook einen Aufruf an die Blogger gestartet, indem sie erfragte, wer Lust hat, ihr Buch vorab zu lesen. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, sagte ich zu, da ich total neugierig auf die Geschichte war.Erster Satz:    „Hast du gehört, dass Hollie schon wieder eine Arbeitsstelle sucht?“Inhalt:»Ich bin hier nicht der Böse. Ich bin der Gute mit den verbotenen Absichten« Auf den ersten Blick scheint Amys Leben perfekt: Ein charmanter Mann, eine Villa am Strand und eine Hilfsorganisation, die sie selbst auf die Beine gestellt hat. Auf den zweiten erkennt man, dass all das nur Fassade ist. Erst als Sean in ihr Leben tritt, spürt sie erstmals wieder das Glück, das sie vor so vielen Jahren verlassen hat. Und doch holt sie ihre Vergangenheit immer wieder ein. Eine Geschichte über eine verbotene Liebe, die versucht, das Unüberwindbare zu durchbrechen.Quelle: https://www.amazon.de/Forbidden-Desire-Sean-Christelle-Zaurrini/dp/1537383906/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1472902630&sr=8-1&keywords=amy+%26+seanMeinung:Das Cover zog mich durch die sommerliche Gestaltung direkt in seinen Bann. Die Platzierung und Schrift des Titels finde ich sehr passend.Der Einstieg in die Geschichte gelang mir gut. Durch die Erzählweise der Situation schlug ich mich innerlich unmittelbar auf Amys Seite.Den lockere Schreibstil fand ich sehr ansprechend, auch wurden bestimmte Situationen passend detailiert beschrieben, sodass ich total mitfiebern konnte.Die Protagonistin Amy fand ich sympathisch. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen, hoffen und leiden, und mich gemeinsam mit ihr fürchten und sorgen. Der Leser begleitet sie bei einem wichtigen Schritt ihrerseits, welcher natürlich immense Auswirkungen auf ihre Zukunft hat.Im Laufe der Geschichte erhält man einen Einblick in die Beziehung zu ihrem Mann, sowie Details über die gemeinsame Vergangenheit, und erfährt wichtige Gründe für das „Warum“, was sich direkt zu Beginn stellt.Auch wird ein, meiner Meinung nach, sehr wichtiges, in den Medien immer wieder präsentes Thema aufgegriffen, welches sich aber erst später herauskristallisiert.Sean hat Bookboyfriend-Potenzial. Er ist interessant, attraktiv und verständnisvoll.Schön fand ich, die Entwicklung der beiden, aber insbesondere auch von Amy persönlich, verfolgen zu können.Leidenschaft, Sorge, Angst, Hoffnung wechselten sich ständig ab und sorgten für eine Achterbahnfahrt der Gefühle, welche mich total mitgerissen hat.Die Emotionen kamen hervorragend rüber. Auch hätte ich Amy in manchen Situationen gerne mal durchgeschüttelt, oder ihr meine Meinung gegeigt.Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen, da ich stets wissen wollte, wie es im nächsten Kapitel weitergeht.Fazit:Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Lust auf eine nicht allzu lange, schöne Geschichte hat, die eine prickelnde Liebesgeschichte beinhaltet, aber auch ein sehr wichtiges Thema bearbeitet. Das Ende kam relativ plötzlich und hätte gerne noch etwas ausgeschmückt werden können.Ich gebe „Forbidden Desire: Amy & Sean“ 4/5 Federn.Vielen Dank an Christelle Zaurrini für das eBook-Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • ein Roman, der mit komplett in seinen Bann ziehen konnte

    Forbidden Desire: Amy & Sean
    Manja82

    Manja82

    03. September 2016 um 11:01

    Kurzbeschreibung »Ich bin hier nicht der Böse. Ich bin der Gute mit den verbotenen Absichten«Auf den ersten Blick scheint Amys Leben perfekt: Ein charmanter Mann, eine Villa am Strand und eine Hilfsorganisation, die sie selbst auf die Beine gestellt hat. Auf den zweiten erkennt man, dass all das nur Fassade ist. Erst als Sean in ihr Leben tritt, spürt sie erstmals wieder das Glück, das sie vor so vielen Jahren verlassen hat. Und doch holt sie ihre Vergangenheit immer wieder ein.Eine Geschichte über eine verbotene Liebe, die versucht, das Unüberwindbare zu durchbrechen.(Quelle: amazon)Meine Meinung Mir war die Autorin Christelle Zaurrini bereits von einem anderen Roman bekannt. Umso neugieriger war ich also auf ihr neuestes Werk „Forbidden Desire: Amy & Sean“. Das Cover und auch der Klappentext versprachen bereits sehr viel, also begann ich gespannt mit Lesen.Amy ist eine junge Frau, die mir von Beginn an sympathisch gewesen ist. Ihr Leben wirkt perfekt, sie hat einen tollen Mann, ein schönes Zuhause und sie engagiert sich für eine Hilfsorganisation, die behinderte Kinder unterstützt. Doch wenn man genau hinschaut merkt man als Leser ganz schnell Amy unglücklich ist. Irgendwie wirkte sie auf mich verloren und auch sehr einsam trotz ihres Ehemannes. Das ändert sich aber mit Seans Auftauchen. Ab diesem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl Amy blüht regelrecht auf, sie wirkte viel fröhlicher und ausgeglichener auf mich. Je weiter man in der Handlung vorankommt desto klarer wird auch warum Amy mit Jared, ihrem Ehemann, noch zusammen ist. Dieses Geheimnis stimmte mich wirklich traurig.Jared ist viele Jahre älter als Amy. Auf mich wirkte er eher unterkühlt und unnahbar, nur auf seine Karriere bedacht. Er übt einen immensen Druck auf Amy auf, merkt dabei gar nicht wie sehr sie damit verletzt und wie unglücklich sie ist. Im Verlauf spitzt sich diese Situation noch viel mehr zu, es wird richtig gefährlich.Sean ist ein Sunnyboy, er schert sich nicht wirklich darum was andere über ihn denken. Sean betreibt mit seinem Freund Trevor eine Surfschule, die Kanzlei seiner Mutter interessiert ihn nicht wirklich. Sean liebt das Leben und seine Freiheit. An einer festen Beziehung hatte bisher kein Interesse, bis er Amy kennenlernt. Sie stellt sein Leben und seine Gefühle ganz schön auf den Kopf.Die Nebenfiguren, wie Hollie oder auch Trevor, sind Christelle Zaurrini ebenso gut gelungen wie die Protagonisten. Man kann sie sich alle gut vorstellen und ihre Handlungen gut nachvollziehen.Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker lesbar. Ich bin flüssig durch den Roman gekommen, die Seiten sind beinahe schon an mir vorbeigeflogen. Ich habe mich komplett im Geschehen verloren.Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Amy und Sean. Für beide hat Christelle Zaurrini die Ich-Perspektive verwendet. Dadurch lernt man beide ganz wunderbar kennen und bekommt einen Einblick in ihre Gedanken.Die Handlung selbst hat mich begeistert. Man begleitet Amy und Sean in ihrem Leben, erlebt wie Amy ihren Alltag erlebt. Man erfährt aber auch einiges über ihr Leben, was sie und Jared wirklich miteinander verbindet. Bei Sean ist es ähnlich, auch ihn darf man als Leser begleiten.Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist emotional und sehr gefühlvoll. Sie entwickelt sich genau richtig, wirkte auf mich glaubhaft.Christelle Zaurrini hat hier neben den Gefühlen und einer Prise Erotik auch ernstere Themen eingebaut. So geht es beispielsweise auch um behinderte Kinder und es gibt auch Szenen die Gewalt beinhalten.Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Bis dahin ist es ein steiniger Weg. Der Schluss passt perfekt zur Gesamtgeschichte, schließt sie sehr gut ab und hat mich persönlich mehr als Happy gestimmt.Fazit Kurz gesagt ist „Forbidden Desire: Amy & Sean“ von Christelle Zaurrini ein Roman, der mit komplett in seinen Bann ziehen konnte.Glaubhaft und vorstellbar gestaltete Charaktere, ein leicht und locker zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die eine richtig emotionale Liebegeschichte beinhaltet aber auch vor ernsteren Themen nicht zurückschreckt, haben mich wunderbar unterhalten und mehr als begeistert.Absolut zu empfehlen!

    Mehr