Christi Caldwell Die Leidenschaft des Viscounts

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Leidenschaft des Viscounts“ von Christi Caldwell

Der neue romantisch-verruchte Roman der Bestsellerautorin Christi Caldwell.

London, 1822: Dank ihrer älteren Geschwister sind Lady Penelope Tidemore Skandale und ihre Folgen nicht fremd. Um dennoch eine Chance auf dem Londoner Heiratsmarkt zu haben, unterdrückt sie ihr Verlangen nach aufregenden Intrigen und ihre Sehnsucht nach Romantik eisern. Doch ein einziges schreckliches Missgeschick reicht aus, dass sie in eine kompromittierende Situation gerät ? und das ausgerechnet mit dem geheimnisvoll-faszinierenden Viscount Ryker Black.
Black ist kein Gentleman. Aufgewachsen auf der Straße und jetzt Besitzer einer der berüchtigtsten Spielhöllen Londons, lebt er in einer Welt voller Ausschweifungen und Gefahren. Aber Penelope hat keine Angst vor ihm, und sie stellt bald fest, dass sein sorgsam gepflegter Ruf dazu bestimmt ist, eine ungeahnte Verletzlichkeit zu verbergen. Während die beiden sich näherkommen, wird ihnen klar, dass der unglückliche Zufall, mit dem alles begann, sich als das Glück ihres Lebens herausstellen könnte ...

Eine etwas andere Liebesgeschichte

— Meine_Magische_Buchwelt

Kurzweiliger Roman fürs Herz

— jojo86

Stöbern in Romane

Ans Meer

Ein schmales, emotionsgeladenes Buch mit viel Ideenreichtum!

Hennie

Wie die Stille unter Wasser

Sehr ergreifend und emotional!

EvasBookworld

Schwestern für einen Sommer

Emotionaler Roman über die Annäherung zweier Halbschwestern und die Aufarbeitung der Vergangenheit

schnaeppchenjaegerin

Good Home

Alltagsgeschichten, die keinesfalls alltäglich sind.

Sikal

Die bittere Gabe

Spannend, unterhaltsam und emotional! Einfach klasse!

Sternenstaubfee

Frau Einstein

Ein bewegendes Schicksal einer starken Frau. Ich liebe diese Geschichte!

nicole78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hass und Gewalt bestimmen sein Leben

    Die Leidenschaft des Viscounts

    Meine_Magische_Buchwelt

    22. April 2018 um 17:02

    London, 1822: Dank ihrer älteren Geschwister sind Lady Penelope Tidemore Skandale und ihre Folgen nicht fremd. Um dennoch eine Chance auf dem Londoner Heiratsmarkt zu haben, unterdrückt sie ihr Verlangen nach aufregenden Intrigen und ihre Sehnsucht nach Romantik eisern. Doch ein einziges schreckliches Missgeschick reicht aus, dass sie in eine kompromittierende Situation gerät und das ausgerechnet mit dem geheimnisvoll-faszinierenden Viscount Ryker Black.  Black ist kein Gentleman. Aufgewachsen auf der Straße und jetzt Besitzer einer der berüchtigtsten Spielhöllen Londons, lebt er in einer Welt voller Ausschweifungen und Gefahren. Aber Penelope hat keine Angst vor ihm, und sie stellt bald fest, dass sein sorgsam gepflegter Ruf dazu bestimmt ist, eine ungeahnte Verletzlichkeit zu verbergen. Während die beiden sich näherkommen, wird ihnen klar, dass der unglückliche Zufall, mit dem alles begann, sich als das Glück ihres Lebens herausstellen könnte. Meine Meinung: Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Hell & Sin Reihe, kann aber auch ohne Vorkenntnisse problemlos gelesen werden. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und stilgerecht. Erzählt wird die Geschichte dabei abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekam. Ryker ist auf den Straßen aufgewachsen und hat sich aus eigener Kraft nach oben gekämpft. Seitdem gehört seine ganze Aufmerksamkeit seinem Club. Gefühle sind für ihn nur Schwäche, Hass und Gewalt bestimmen sein Leben. Bis Penelope durch ein unglückliches Missverständnis in dieses tritt. Seine kalte und abweisende Art machten es mir schwer, Sympathie für ihn aufzubauen. Doch tat er mir unheimlich leid. Eine so schreckliche Kindheit hat niemand verdient und so war es auch vollkommen nachvollziehbar, dass daraus ein so harter Mann geworden ist. Penelope hat ihr Leben lang davon geträumt, eines Tages ihrer großen Liebe zu begegnen, mit dem sie ihr Glück finden würde. Doch ihre Familie hat leider keinen guten Ruf und so muss sie sich ständig all die Lästereien anhören. Umso mehr bemüht sie sich um Sittsamkeit, bis das nächste Unheil über ihre Familie hereinbricht und gerade sie trifft. Aber Penelope wäre nicht Penelope, wenn sie aus diesem Missgeschick nicht das beste herausholen würde. Sie war zwar viel zu naiv und verträumt, gleichzeitig aber auch mutig und voller Hoffnung. Eine etwas andere Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten, die sich sehr langsam entwickelte, was angesichts der Umstände auch genau dem richtigen Tempo entsprach. Auf historische Ereignisse oder Hintergründe wird hier allerdings nicht eingegangen. Der Fokus liegt allein auf der Annäherung und Beziehung zwischen Ryker und Penelope.  Die Handlung blieb stets interessant und ich habe die beiden Hauptprotagonisten gerne auf ihrem gemeinsamen Weg begleitet. Selbst das Ende hat mir ganz gut gefallen, allerdings wäre ein abschließender Epilog noch schön gewesen. Fazit: Eine etwas andere, aber durchaus interessante Liebesgeschichte, die mir insgesamt ganz gut gefallen hat und auf gewisse Art und Weise auch etwas für sich hatte. Von mir gibt es 3,5 Sterne.

    Mehr
  • Ein toller zweiter Teil

    Die Leidenschaft des Viscounts

    winniehex

    18. March 2018 um 00:38

    Genial der zweite Teil von „Hell & Sin“-Reihe von Christi Caldwell, ach man schmilzt nur so dahin… London, 1822: Dank ihrer älteren Geschwister sind Lady Penelope Tidemore Skandale und ihre Folgen nicht fremd. Um dennoch eine Chance auf dem Londoner Heiratsmarkt zu haben, unterdrückt sie ihr Verlangen nach aufregenden Intrigen und ihre Sehnsucht nach Romantik eisern. Doch ein einziges schreckliches Missgeschick reicht aus, dass sie in eine kompromittierende Situation gerät ‒ und dass ausgerechnet mit dem geheimnisvoll-faszinierenden Viscount Ryker Black. Black ist kein Gentleman. Aufgewachsen auf der Straße und jetzt Besitzer einer der berüchtigtsten Spielhöllen Londons, lebt er in einer Welt voller Ausschweifungen und Gefahren. Aber Penelope hat keine Angst vor ihm, und sie stellt bald fest, dass sein sorgsam gepflegter Ruf dazu bestimmt ist, eine ungeahnte Verletzlichkeit zu verbergen. Während die beiden sich näherkommen, wird ihnen klar, dass der unglückliche Zufall, mit dem alles begann, sich als das Glück ihres Lebens herausstellen könnte ... (Quelle: Amazon) Der erste Teil war wirklich schon super, aber der zweite fand ich hat nochmal alles gesteigert. Für mich absolut lesenswert, anders kann ich es nicht sagen, man sinkt total in die Geschichte ein und fiebert mit den Protaginsten mit. Sollte es noch ein Teil geben, dann bin ich wieder mit dabei. Von mir gibt es dafür 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Eine schöne Liebesgeschichte im gefährlichen London

    Die Leidenschaft des Viscounts

    jojo86

    17. March 2018 um 08:48

    Penelope und Ryker könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie ist abenteuerlustig, offen und aufgewachsen im Londoner Adel, Ryker ist auf der Straße groß geworden und hat dort gelernt niemandem zu vertrauen. Durch einen unglücklichen Skandal werden beide Namen miteinander in Verbindung gebracht und nun zur Ehe gezwungen. Doch schnell werden beide lernen, dass sie doch mehr verbindet als ursprünglich vermutet.Auch wenn es sich hier bereits um den zweiten Band einer Serie handelt, kann man gut in die Handlung einstiegen, da das Buch auch ohne Vorkenntnisse gut lesbar ist. Die beiden Hauptcharaktere sind sympathisch beschrieben und man schließt beide mit ihren jeweiligen Prespektiven schnell ins Herz. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ich konnte das Buch schnell und flüssig durchlesen. Besonders gut gefallen hat mir, dass zu Beginn eines jeden Kapitels ein kurzer Tagebucheintrag der jüngeren Penelope eingeleitet haben. Das hat nochmal eine schöne Nähe vermittelt.Natürlich handelt es sich hier nicht um einen Roman, der tief auf historische Begebenheiten eingeht. Im Fokus stehen wirklich Penelope und Ryker. Das Buch ist eine schöne kurzweilige Unterhaltung und ist wirklich was fürs Herz. Natürlich kann man einige Punkte bemängeln, aber wenn man sich wirklich darauf einlässt, dass es sich hier um schöne Unterhaltung handelt, ist es ein gelungenes Buch, was mich neugierig auf die weiteren Teile der Reihe macht.Ich habe ein kostenfreies Rezessionsexemplar von netgalley erhalten. Dies hat meine Meinung aber nicht beeinflusst.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.