Christian Bauer Klara Klühs und das rote Fahrrad

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(16)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Klara Klühs und das rote Fahrrad“ von Christian Bauer

Silvesterabend auf Hiddensee. Bevor es zum feucht-fröhlichen Treffen ins Gasthaus Godewind geht, feiern Inselbewohner und Touristen in Pastor Harmsens kleiner Kirche den Gottesdienst zum Jahreswechsel. Dörte, die wichtige zweite Altstimme im Chor, allerdings fehlt. Nicht nur Klara Klühs, Büchereileiterin mit Miss-Marple-Ambitionen, sorgt sich um ihre beste Freundin. Eine groß angelegte Suchaktion auf der verschneiten Insel bleibt erst erfolglos, dann aber wird das Fahrrad der Vermissten entdeckt, verlassen abseits des Wegs. Doch von Dörte keine Spur… Erst am nächsten Tag findet man sie, verscharrt am Strand, erwürgt mit einem rosaroten Schal, den ein auffälliges Wappen ziert. Klara, tief getroffen von Dörtes brutalem Tod, setzt alles daran, den Mörder zu finden. Unterstützt wird sie dabei vom Pastor, der sie nicht nur wegen ihrer stimmlichen Qualitäten im Chor schätzt, und Knut Schlieker, dem Inselpolizisten. Die Ermittlungen führen Klara in ein Geflecht tragischer familiärer Verwicklungen - und in höchste Lebensgefahr.

Nein, kein Kommissar, sondern eine junge Insel-Bibleothekarin schickt sich an, einen Mordfall zu lösen. Sehr liebevoll gezeichnete Figuren.

— marco-reuther
marco-reuther

Ein spritziger Krimi mit sympathischen Profi- und Laienermittlern.

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Kurz und knackig, unterhaltsam und bewegend. Krimi mit Lokalflair und sympathischen Protagonisten. Macht Lust auf mehr und Hiddensee!

— Lesestunde_mit_Marie
Lesestunde_mit_Marie

Klasse! Unbedingt empfehlenswert, weil liebenswert!

— SandraSt
SandraSt

Stimmungsvoll, atmosphärisch, liebevoll gezeichnete Charaktere. Mehr, bitte!

— AngelikaLauriel
AngelikaLauriel

Ein Wohlfühlkrimi mit Spaßfaktor! Extrem kurzweilig und unterhaltsam. Bitte mehr davon!

— danielamariaursula
danielamariaursula

Spannend, fesselnd, sehr sympathische Figuren und ein verzwickter Fall- perfekter Krimi

— Buchraettin
Buchraettin

Ein mal etwas anderer Regionalkrimi mit herzlichen Protagonisten und einer sehr spannenden Geschichte

— Kerstin_KeJasBlog
Kerstin_KeJasBlog

Kurzweilige und spannende Krimiunterhaltung aus dem Norden, auf den Spuren von Miss Marple und Mr. Stringer

— Patno
Patno

Ein gutes Geschenk - für Freunde oder sich selbst!

— LotteJaeger
LotteJaeger

Stöbern in Krimi & Thriller

Engelsschuld

wieder ein super spannender Teil. Emelie Schepp verstand es mich mit ihrer Geschichte zu fesseln.

harlekin1109

Nachts am Brenner

Spannend Melancholisch gut geschrieben

Kruems

Ermordung des Glücks

Zu Anfang ungewohnt, aber dann wird man ins Buch gezogen!

hannelore_bayer

Durst

Endlich wieder ein Hole, ich konnte ihn nicht zur Seite legen.

pandora84

Das Original

Typischer Grisham !!

Die-Rezensentin

Der Totensucher

Zitate:"In Ausnahmesituation können ganz friedliche und normale Menschen zu Monstern werden."

Selest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Regional Krimi der mich überrascht hat

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    Kerstin_Lohde

    Kerstin_Lohde

    06. August 2017 um 19:36

    Hier war ich sehr gespannt denn es ist ein Regionalkrimi. Als ich ihn als Rezensionsexemplar erhalten hatte, war ich sehr überrascht. Aber ich habe mich sehr darüber gefreut. Wie ich mit dem Lesen begonnen habe, war mir schnell klar das es ein gut geschriebener Krimi ist.

  • Wenn der Laie mit dem Profi ..

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    21. March 2016 um 07:16

    Autor Christian Bauer schenkt uns einen spritzigen Krimi, der auf Hiddensee spielt. Bibliothekarin Klara, eine begeisterte Krimileserin und der Pastor Klaas Harmsen helfen gemeinsam mit Inselpolizist Schlieker dem sympathischen Kommissar Krömer den Mörder von Dörte Jensen zu finden. Um Dörtes Herkunft rankt sich ein Geheimnis, das nun durch ihren gewaltsamen Tod gelüftet wird. Ein gut aufgebauter Krimi, der ohne Blutvergießen auskommt. Bemerkenswert auch, dass Krömer die Nachforschungen von Klara und Klaas ohne Murren akzeptiert. Bislang bergen die eigenmächtigen Ermittlungen von Laien ja recht viel Konfliktstoff. Die Handlung tragenden Konflikte spielen auf einer anderen Ebene. Die Geschichte ist schön erzählt, einiges Manko: viiiiiiiiiel zu kurz! Freue mich schon auf den zweiten Fall "Klara Klühs und die weiße Jade", den ich in der Leserunde lösen werde.

    Mehr
  • Leserunde zu "Klara Klühs und das rote Fahrrad: Ein Hiddensee-Krimi" von Christian Bauer

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    Simarek

    Simarek

    So... Klara Klühs sucht Freunde (erscheint am 27.5.2015). Und deshalb gibt es eine Leserunde, für die der Verlag 10 signierte Exemplare zur Verfügung stellt. Wer mitmachen will, sollte bereit sein, hinterher eine Rezi zu posten (gerne auch auf verschiedenen Plattformen) und an zwei Diskussionsrunden zu speziellen Fragen teilzunehmen. Das ist auch schon alles! Ich zähle auf euch und verspreche: Klara macht Spaß. Bewerbungen ab sofort hier!!! Und zur Bewerbung gehört ein Satz, warum ihr Klara lesen wollt...

    Mehr
    • 1022
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. July 2015 um 15:47
  • Rezension zu "Klara Klühs und das rote Fahrrad" von Christian Bauer

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    Rosen-Rot

    Rosen-Rot

    19. June 2015 um 12:29

    Klara lebt auf der kleinen Ostseeinsel Hiddensee. Am Silvesterabend wird ihre Freundin Dörte vermisst. Man findet zunächst nur ihr rotes Farhrrad. Doch dann wird Dörtes Leiche entdeckt, verscharrt am Strand. Für Klara ist sofort klar, dass sie den Mörder finden muss. Die Geschichte wird sehr spannend erzählt und der Schreibstil des Autors ist angenehm und lässt sich gut lesen. Die Charaktere werden sympathisch dargestellt und als Leser kann man immer miträtseln. Es gibt einige Überraschungen, mit denen man nicht rechnet, einiges ist aber auch vorhersehbar. Insgesamt ist dies ein schöner Krimi. Leider ist das Buch sehr dünn, es hat nur 165 Seiten. So hat man es sehr schnell durchgelesen.

    Mehr
  • Rezension zu „Klara Klühs und das rote Fahrrad“ von Christian Bauer

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    dorli

    dorli

    17. June 2015 um 12:37

    Hiddensee am Silvesterabend. Klara Klühs vermisst ihre Freundin Dörte. Die als zuverlässig geltende junge Frau erscheint weder zum Silvestergottesdienst noch zu der späteren Feier im „Godewind“. Die Insulaner machen sich auf, um Dörte zu suchen, finden in der Nacht jedoch nur ihr rotes Fahrrad, von Dörte selbst fehlt jede Spur. Erst am nächsten Tag wird Dörte gefunden, erwürgt und am Strand verscharrt… „Klara Klühs und das rote Fahrrad“ liest sich flüssig und ist ein Krimi, wie ich ihn mag. Die Handlung hat mich von Anfang an gefesselt, Spannung wird rasch aufgebaut und bleibt durchgehend hoch. Ich konnte von Anfang an prima miträtseln und mitgrübeln. Christian Bauer hat sich als Handlungsort ein idyllisches Fleckchen ausgesucht: die Insel Hiddensee. Ganz wunderbar werden Land und Leute beschrieben, den ganzen Charme, den die kleine Insel zu bieten hat, hat der Autor in dieses Buch gepackt. Schauplätze, Akteure und Stimmung wirken sehr echt und natürlich. Der Autor präsentiert eine muntere Hauptprotagonistin. Ich habe Klara schnell lieb gewonnen, sie hat das Herz am rechten Fleck und fühlt sich in ihrer Welt aus Büchern und Inselleben richtig wohl. Man spürt die Liebe und Leidenschaft, mit der sie ihre kleine Bücherei führt, ganz deutlich. Klara und Pastor Klaas Harmsen verstehen sich prächtig und machen sich gemeinsam mit dem ermittelnden Hauptkommissar Sven Krömer daran, den Mord an Dörte aufzuklären. Trotz einiger Hinweise erweist sich die Suche nach dem Mörder als knifflig und während Klara noch versucht, Dörtes verzwickte Familiengeschichte zu entwirren, rutscht sie unversehens in eine für sie sehr brenzlige Situation. „Klara Klühs und das rote Fahrrad“ ist ein rundum gelungener Inselkrimi. Es hat mir großen Spaß gemacht, gemeinsam mit Klara auf Verbrecherjagd zu gehen.

    Mehr
  • Klara Klühs und das rote Fahrrad

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    SandraSt

    SandraSt

    04. June 2015 um 09:40

    Nachdem ich die Simarek Reihe von Christian Bauer verschlungen hatte, war ich sehr gespannt auf seine neue Titelheldin. Der Autor hat es mit seiner Klara Klühs geschafft, eine Figur zum Leben zu erwecken, die man unbedingt näher kennenlernen möchte. Sie ist so wunderbar nah am Leben dran, so präzise und vielschichtig gezeichnet, dass das Gefühl entsteht, sie schon seit langer Zeit zu kennen.  Auch die anderen Charakteren, wie auch die Örtlichkeiten sind so gut beschrieben, dass man sogartig in die Geschichte hineingezogen wird und am liebsten mit ihnen ein Gläschen Schnaps im "Godewind" trinken möchte. Wer am Anfang meint, dass es sich um einen gemütlichen Krimi handelt, wird nach einigen Seiten merken, wie es plötzlich rasant, und mit einiger denktechnischer Herausforderung, zur Sache geht.  Es ist alles dabei, was man als Leser begehrt, Spannung, ein wunderbarer Humor und Wortwitz, geistige Herausforderung und aufkeimende Liebe.  Ein weiteres gelungenes Werk von Christian Bauer, das ich überzeugt empfehlen kann.  In Erwartung, des hoffentlich bald folgenden, Klara Klühs Falls! 

    Mehr
  • Klara ermittelt

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    esposa1969

    esposa1969

    01. June 2015 um 23:57

    Buchbeschreibung: Silvesterabend auf Hiddensee. Bevor es zum feucht-fröhlichen Treffen ins Gasthaus Godewind geht, feiern Inselbewohner und Touristen in Pastor Harmsens kleiner Kirche den Gottesdienst zum Jahreswechsel. Dörte, die wichtige zweite Altstimme im Chor, allerdings fehlt. Nicht nur Klara Klühs, Büchereileiterin mit Miss-Marple-Ambitionen, sorgt sich um ihre beste Freundin. Eine groß angelegte Suchaktion auf der verschneiten Insel bleibt erst erfolglos, dann aber wird das Fahrrad der Vermissten entdeckt, verlassen abseits des Wegs. Doch von Dörte keine Spur… Erst am nächsten Tag findet man sie, verscharrt am Strand, erwürgt mit einem rosaroten Schal, den ein auffälliges Wappen ziert. Klara, tief getroffen von Dörtes brutalem Tod, setzt alles daran, den Mörder zu finden. Unterstützt wird sie dabei vom Pastor, der sie nicht nur wegen ihrer stimmlichen Qualitäten im Chor schätzt, und Knut Schlieker, dem Inselpolizisten. Die Ermittlungen führen Klara in ein Geflecht tragischer familiärer Verwicklungen - und in höchste Lebensgefahr. Leseeindruck: Dieser unterhaltsame Kriminalroman "Klara Klühs und das rote Fahrrad" ist ein Hiddensee-Krimi aus der Feder des Autors Christian Bauer. Gleich zu Beginn der Handlung lernen wir Dörte kennen, die einiges an Last mit sich herumträgt, u.a. ein ungeborenes Kind und einen guten Durst auf Alkohol. Doch kaum lernen wir sie kennen, ist sie auch wieder verschwunden, nur ihr rotes Fahrrad wird vorgefunden. Dörtes Freundin Klara Klühs, Bibliothekarin, ebenfalls Insulanern mit detektivischem Spürsinn, machte sich mit Unterstützung des Dorfpastors Klaas Harmsen auf die Suche nach Dörtes Mörder … Die Idee, dass Privat- und Hobby-Ermittler immer mehr die Falllösung in Kriminalromanen übernehmen ist inzwischen bewährt und verbindet eben den eigentlichen Fall als Rahmenhandlung mit der jeweiligen Protagonistin (oder Protagonisten) und deren Privatleben als angenehme Nebenhandlung. So hier geschehen. Wir lernen Klara sehr detailliert kennen und wissen bald alles über sie, als wäre sie eine Freundin von uns. Auch andere Charaktere werden sehr gut vorstellbar und realistisch beschrieben. Der Fall ist richtig spannend und herrlich verstrickt, so dass wir mit Klara mitermitteln und lange im Dunkeln tappen. Der Krimi verspricht - und hält - Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Kapitel hat der Krimi keine, aber Absätze, diese verteilen sich auf 165 Seiten und lasen sich angenehm kurz und kurzweilig und sehr packend und voller Ereignisse. Die Schrift ist augenfreundlich und gut leserlich groß verfasst. Das Cover  vermittelt ebenso den Hiddenseer-Ostsee-Lokalkolorit mit Leuchtturm, Dünen und dem roten Fahrrad. Treffender kann ein Cover kaum gewählt werden. Sehr gerne erhält dieser packende Kriminalroman von mir 5 Sterne! © esposa1969

    Mehr
  • Ein Krimi mit Witz, Charme und Klara

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    Athene100776

    Athene100776

    31. May 2015 um 21:57

    Ein Teil der Inselbewohner von Hiddensee trifft sich am Vorabend vor Silvester im Gasthaus. Jeder kennt jeden und die Dorfidylle ist fast perfekt. Am Silvesterabend wird ein Gottesdienst in der kleinen Kirche gefeiert, bei dem auch der Chor eine tragende Rolle spielen soll und den alle Inselbewohner besuchen. Allerdings fehlt von Dörte jede Spur, obwohl sie sonst sehr zuverlässig ist. Ihre Freundin Klara, die auf der Insel die Bücherei leitet, kommt das komisch vor und sucht Dörte. Klara und die anderen Inselbewohner finden nur das rote Fahrrad von Dörte, das verlassen neben dem Weg liegt. Als später Dörte im Sand verscharrt gefunden wird, steht für Klara und ihre Freunde fest, dass sie sich auf die Suche nach dem Mörder machen müssen. Der Roman lässt die Figuren sehr lebendig werden. Der Leser hat die Möglichkeit mitzufiebern, mit zu ermitteln und lebt gefühlt eine Zeit auf Hiddensee. Durch die Karten am Anfang des Buches kann man sich auch als "Tourist" gut auf Hiddensee zurechtfinden. Die Figuren sind real beschrieben, so , dass man jedem seine Stärken und Schwächen zuordnen kann. Es ist ein wenig so, wie es im richtigen Leben ist. Dadurch, dass das Buch nur in Abschnitte und nicht in Kapitel unterteilt ist, liest es sich sehr flüssig und man mag es gar nicht mehr aus der Hand legen, bevor man den Mörder gefunden hat. Alles in Allem ein sehr gelungener Auftakt von Klara, der hoffentlich noch viele weitere Mörder den Weg kreuzen.

    Mehr
  • Mörderischer Silvesterabend auf Hiddensee

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    Patno

    Patno

    31. May 2015 um 21:35

    Lust auf klassisches Krimivergnügen, auf den Spuren von Miss Marple und Mr. Stringer? Dann empfehle ich den Hiddensee-Krimi "Klara Klühs und das rote Fahrrad", geschrieben von Christian Bauer, veröffentlicht beim Gollenstein Verlag im Mai 2015. Es sollte ein feierlicher Silvesterabend auf Hiddensee werden. Nach dem Gottesdienst in der kleinen Kirche wollte man das Jahr gemütlich im Gasthaus "Godewind" ausklingen lassen. Doch schon in der Kirche musste der Chor ohne die zweite Altstimme auskommen, denn Dörte war verschwunden. Die Büchereileiterin Klara Klühs macht sich große Sorgen um ihre Freundin und betätigt sich als Hobbyermittlerin. Schlimmste Befürchtungen werden war. Liegt das Geheimnis in Dörtes Vergangenheit? Kann Klara dunkle Familiengeschichten ans Licht bringen und wird sie zur Zielscheibe des Täters? Der Leser darf gespannt sein und sich mit Christian Bauer auf einen packenden Hiddensee-Trip begeben. Natürlich ist die Miss Marple von Hiddensee viel jünger und attraktiver, obwohl ihr Kleidungsstil von gestern ist. Aber "Retro" kann ja auch modern sein. Klara ist eine sympathische Protagonistin, die ich gleich in mein Herz geschlossen habe. Auch  die anderen Protagonisten wie Pastor Harmsens oder Kommissar Krömer mag ich sehr. Alle Charaktere wirken auf mich authentisch und sind gut inszeniert. Der Schreibstil des Autors ist angenehm flüssig und sorgt für kurzweiligen Krimigenuss. An Spannung mangelt es der Geschichte ganz sicher nicht. Auf 165 Seiten wird der Leser durch ein Labyrinth an Hinweisen, Spuren und falschen Fährten geführt, bis sich schlussendlich das Rätsel um den Mörder löst. Das Buch liest sich schnell weg und ist genau die richtige Dosis für einen Leseabend. Am Ende bleibt der Wunsch nach einen neuen Fall von "Miss Klara". Fazit : Würde man das Wort "Kriminalroman" definieren, wäre "Klara Klühs und das rote Fahrrad" ein klassisches Fallbespiel, fesselnd, spannungsreich, bodenständig, kurzweilig, solide und wunderbar unterhaltsam. Spitze! Klasse! Mehr davon! Ein Muss für alle Krimiliebhaber und die, die es noch werden wollen!

    Mehr
  • Wohlfühlkrimi mit Spaßfaktor

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    31. May 2015 um 20:22

    Klara Klühs, noch ganz jung und hat schon Fans. Zu Beginn gleich zwei Karten, damit auch die nicht Hiddensee-Kenner sich orientieren können. Ein Krimi mit etwas schrulligen liebenswerten Insulanern, die einen Mord zum Miträtseln lösen.
    Zwischendurch zum Schmunzeln, mit Finten und Tricks. Bitte mehr davon!

  • Hoffentlich wird auf Hiddensee noch viel gemordet und ermittelt

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    Antek

    Antek

    30. May 2015 um 14:07

    Schon am Vorabend von Silvester wird im Gasthaus Godewind die große Party für den nächsten Abend geplant. Hier lernt man schon einige Inselbewohner aber eben auch Dörte kennen. Dörte kann ihre Schwangerschaft nicht mehr lange verheimlichen, da hilft auch kein noch so übermäßiger Bierkonsum zur Tarnung mehr. Wenn sie doch nur endlich den Kindsvater ausfindig machen könnte, dann wäre alles viel einfacher. Die Gelegenheit bekommt sie allerdings nicht mehr. Nicht einmal mehr den Kirchenchor kann sie beim Silvestergottesdienst mit ihrer Altstimme unterstützen. Pastor Harmsen würde am liebsten vor Sorge schon den Gottesdienst abblasen, ob Dörte das das Leben gerettet hätte? Bei der anschließenden Suche finden die Insulaner nämlich nur noch ihr Fahrrad und die tote Dörte selbst erst am nächsten Tag. Sie wurde mit einem rosa Schal, der ein auffälliges Wappen trägt, erdrosselt und anschließend im Sand verscharrt. Touristen befinden sich um diese Jahreszeit kaum auf der Insel, wer also könnte als Mörder infrage kommen, Dörte war doch überall beliebt? Für Klara, die beste Freundin von Dörte, ist klar, sie muss den Mörder finden, davor wird die kleine Insel Miss Marple keine Ruhe finden. Schon allein das Cover ist ein Hingucker schlechthin, die Zeichnung der Insellandschaft ist ein kleines Kunstwerk für sich. Nicht immer verbirgt sich hinter einem tollen Cover auch ein toller Inhalt, aber dieser tolle Hiddensee Krimi steht dem schönen Cover in nichts nach, ich hatte wirklich hervorragende Unterhaltung. Der Fall an sich ist richtig verstrickt und da man mit Klara gemeinsam ermitteln kann, ist man hier auch ständig am Rätseln und Raten. Der Autor legt gekonnt einige Finten, die man auch als geübter Krimileser nicht durchschauen kann und außerdem beweist er hinsichtlich Motiv und der Erklärung dessen wirklich Originalität. Den Zusatz Hiddensee Krimi hat sich Klara Klühs und das rote Fahrrad redlich verdient. Ein Regionalkrimi, dem es wirklich an nichts fehlt. Toll ist schon, dass es zu Beginn zwei Karten gibt, in denen alle Handlungsorte auch abgebildet sind. Die Beschreibungen der Insel sind sehr gelungen und ich hatte beim Lesen stets ein klein wenig Ostseeinselfeeling. Auch die Eigenheiten der Bevölkerung kommen gut zur Geltung. Richtig toll fand ich die Charaktere, allen voran natürlich Klara Klühs, die mir sofort ans Herz gewachsen ist. Sie hat als Bibliothekarin der kleinen Insel, die obendrein auch noch über der Bibliothek wohnt, natürlich schon den Traumjob schlechthin. Ihr etwa angegrauter Look passt prima zu dem Bild, das ich von ihr habe. Die gutmütige Lesetante, die Kinder stundenlang mit Pippi und Co begeistern kann, ein ganz großes Herz hat, hilfsbereit ist und ganz klar auch Miss Marple fest ist, ist geradezu die Idealbesetzung für eine Hobbyermittlerin vor Ort. Sehr sympathisch war mir auch Pastor Harmsen, den Klara nicht nur als ihre rechte Hand beim Ermitteln auserkoren hat, sondern dem sie auch sonst nicht abgeneigt ist. Der Inselpolizist Schlieker ist von Klaras Fähigkeiten sowieso überzeugt und auch der Kriminalkommissar Krömer, baucht nicht wirklich lange um zu erkennen, dass er Klaras Hilfe nur allzu gut gebrauchen kann. Krömer, mit seinen humorvollen Kommentaren, die er immer wieder gekonnt anbringt und vor allem mit seinem Handyproblem hat mich stets amüsiert. Alles in allem ein wirklich toller Regionalkrimi, der prima Unterhaltung bietet und auf eine baldige Fortsetzung hoffen lässt.

    Mehr
  • Tatort Hiddensee - Klara Klühs, die etwas andere Ermittlerin

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    Kerstin_KeJasBlog

    Kerstin_KeJasBlog

    30. May 2015 um 13:08

    Oh wie schön ist.......Hiddensee? Sollte man doch meinen dass auf der kleinen Insel Idylle pur herrscht. Weit gefehlt, denn trotz Meer, Strand und einer wunderschönen Gegend hat sich das Böse auf die Insel geschlichen. Zur Story:  Dörte, eine junge Insulanerin, mit ein oder zwei kleinen Geheimnissen verschwindet in der Silvestnacht spurlos. Die Gemeindemitglieder, allen voran Klara Klühs, machen sich große Sorgen. Eine großangelegte Suchaktion bestätigt die schlimmsten Befürchtungen, denn Dörtes rotes Fahrrad wird gefunden. Klara, die mit Dörte sehr gut befreundet ist, macht sich gemeinsam mit dem Dorfpastor Klaas Harmsen auf Spurensuche. Eine gefährliche Angelegenheit, die unglaubliche Verbindungen aufdeckt. Klara, die Hauptprotagonistin in diesem Buch hat mich sofort überzeugt. Zwar gibt sie sich etwas 'altbacken', hat aber eine sehr starke Sozialkompetenz und das Herz am rechten Fleck. Neugierig, aber mit dem richtigen Gespür und schlagfertig genug um den Kommissar Krömer auf ihre Seite zu ziehen, bringt Klara weit in der Vergangenheit liegende Geheimnisse ans Tageslicht. Unterstützt wird sie dabei von dem verwitweten Pastor Klaas, der mit dem richtigen Wissen sehr weiterhilft und zusammen mit Klara nicht nur ein Ermittlerteam per excellence abgibt. Da besteht eine besondere, noch sehr zarte Beziehung zwischen Beiden, aus der sich vielleicht mal mehr entwickelt. Die Insulaner sind eine eingeschworene Gemeinschaft, der Umgang miteinander herzlich und fürsorglich. Aber, wie auch im echten Leben, Fremden gegenüber nicht immer aufgeschlossen. Die Geschichte des Buches ist sehr spannend geschrieben und bleibt es auch bis zum Ende hin. Viele Umwege sind zu machen bevor die Wahrheit ans Licht kommt.  Dabei hat sich der Autor Christian Bauer ganz geschickt einige Sackgassen, Umleitungen und Irrwege einfallen lassen um damit die LeserInnen clever auf falsche Fährten zu locken. Was mir sehr gut gefiel, waren die integrierten Bücher, Literaten und Autoren, das hat der Geschichte eine persönliche Note gegeben und so manches mal einen "Aha-das kenne ich auch"- Effekt beschert. Nach der Reihe um den grantigen, aber liebeswerten Kommissar Robert Simarek ( 'Ein nackter Arsch', 'Ein dreckiger Sack' und ' 2 dicke Möpse')  der im Saarland sein " Unwesen" trieb hoffe ich auf weitere Geschichten mit Klara Klühs auf und um Hiddensee. Das Buch empfehle ich allen Krimibegeisterten die ohne blutige Gemetzel oder detaillierte Tatortbeschreibungen auskommen, sondern "nur" eine tolle und spannende Geschichte lesen möchten. Deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternen.  c ) K.B. 05 / 2015

    Mehr
  • 5 Sterne und eine uneingeschränkte Leseempfehlung!

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    hasirasi2

    hasirasi2

    30. May 2015 um 11:04

    Christian Bauer hat mit „Klara Klühs und das rote Fahrrad“ einen wirklich tollen Auftakt zu einer neuen Krimireihe mit dem „Tatort“ Hiddensee vorgelegt, die auf jeden Fall Lust auf weitere Bände macht! Die Inselbewohner werden sehr liebevoll und zum Teil herrlich schrullig beschrieben, mit all ihren Fehlern und Macken, aber auch, dass man sich auf so einer kleine Insel eben genau kennt und zusammenhält.   Das Buch fällt schon durch das ungewöhnliche Cover ins Auge - einer wunderschönen Illustration der Hiddenseer Landschaft incl. Leuchtturm und rotem Fahrrad. Wenn das Cover bei den nächsten Bänden ähnlich gestaltet wird, hat die Reihe auf jeden Fall einen hohen Wiedererkennungswert. Eine weitere Besonderheit sind die Karten zu besseren Orientierung und dass die Kapitel mit Hilfe von Muscheln getrennt werden.   Den Abend des 30. Dezembers verbringt das halbe Dorf im Gasthaus Godewind, so auch Dörte, die ihre Schwangerschaft bis jetzt erfolgreich verbergen konnte. Als sie Silvester dann nicht in die Kirche kommt, obwohl sie nur wenige 100 m entfernt wohnt und die zweite Altstimme im Kirchenchor singt, beginnen die Bewohner und ihre beste Freundin, die Inselbibliothekarin Klara Klühs, sich ernsthaft Sorgen zu machen. Diese werden noch schlimmer, als sie spätabends erst Dörtes Fahrrad und am nächsten Tag dann ihre Leiche, verscharrt im Sand, finden. Dörte wurde mit einem rosa Kaschmirschal mit einem ungewöhnlichen eingewebten Wappen erwürgt! Die Inselbewohner sind entsetzt und sich sicher, das war keiner von ihnen. Aber wer sollte Dörtes Tod wollen und vor allem warum?   Klara Klühs kann genau wie ihr Vorbild Miss Marple das Ermitteln nicht lassen und wird dabei vom sympathischen Pastor Klaas Harmsen, dem Inselpolizisten Schlieker, Kommissar Krömer vom Festland und natürlich den Inselbewohner tatkräftig unterstützt. Ich habe fleißig mitgeraten, aber der Autor versteht es, den Leser mit falschen Fährten in die Irre zu locken, so dass meine Vermutungen meistens ins Leere liefen und ich trotzt geschickt gestreuter Hinweise wirklich erst am Ende genau wusste, wer warum der Mörder ist.   Ich habe die liebevoll beschriebenen Protagonisten sofort ins Herz geschlossen. Klara ist mir sehr sympathisch. Aber ich bin auch voreingenommen, weil ich selber Bibliothekarin bin und ihre Sucht nach Ordnung (der Bücher) verstehen kann. Sie geht sehr fürsorglich mit ihren jungen Bibliotheksbesuchern um und hat auch für die ältere Kundschaft immer genau das richtige Buch parat. Der besondere Clou daran ist, dass die im Roman erwähnten Werke erst letztes Jahr erschienen sind. Pastor Harmsen ist etwas älter als Klara, aber schon viele Jahre verwitwet. Er ist in seiner kleinen Gemeinde sehr beliebt und eng mit Klara befreundet. So, wie es zwischen den beiden knistert, würde ich den beiden in einem der nächsten Bände (man soll ja nicht überstürzen) eine engere Beziehung wünschen. Wäre da nicht Kommissar Krömer, der Klara in Ruhe ermitteln lässt und ihr sogar Informationen zukommen lässt. Denn auch er scheint nicht uninteressiert an ihr ...   Wer es noch nicht bemerkt hat – ich bin von „Klara Klühs und das rote Fahrrad“ restlos begeistert. Von mir gibt es dafür 5 Sterne und eine uneingeschränkte Leseempfehlung!

    Mehr
  • Tolles Buch, wärmstens zu empfehlen!

    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    LotteJaeger

    LotteJaeger

    29. May 2015 um 15:05

    Ich habe schon lange keinen guten Krimi mehr gelesen - die meisten Autoren versuchen krampfhaft, eine extreme psychologische Tiefe zu kreieren und driften damit gerne mal ins "Thriller"-Genre ab. Das finde ich übertrieben und anstrengend. "Klara Klühs und das rote Fahrrad" wurde mir daher von einem Bekannter empfohlen, der weiß, wie sehr ich die Ostsee und gute Geschichten mit Realitäts- und Alltagsbezug mag. Und ich muss sagen: er hat zu 100% ins Schwarze getroffen. Tolle Figuren, tolle Bilder, toll geschrieben, kurzweilig. Beide Daumen hoch! Jedem Krimi-Liebhaber zu empfehlen, der ein gehaltvolles Buch ohne unnötiges Drama auf seinem Nachttisch liegen haben möchte.

    Mehr
  • weitere