Christian Brückner Hausschatz deutscher Dichtung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hausschatz deutscher Dichtung“ von Christian Brückner

Der Hausschatz deutscher Dichtung entführt auf einen wunderbar gewundenen, lyrischen Weg durch das 18. und 19. Jahrhundert, der so abwechslungsreich wie tiefsinnig, so romantisch wie amüsant verläuft.
Über 150 derberühmtesten Gedichte deutscher Sprache werden von 20 der schönsten Lieder Franz Schuberts und Robert Schumannsumrahmt. Eine klingende Anthologie, eine Liebeserklärung an Dichtung und Musik.

Autoren: Abraham a Sancta Clara, Achim von Arnim, Clemens Brentano, Georg Büchner, Gottfried August Bürger, Wilhelm Busch, Adelbert von Chamisso, Matthias Claudius, Richard Dehmel, Annette vonDroste-Hülshoff, Marie von Ebner-Eschenbach, Joseph von Eichendorff, Felix Dörmann, Theodor Fontane, Ferdinand Freiligrath, Emanuel Geibel, Christian Fürchtegott Gellert, Stefan George, Johann Wolfgang Goethe, Franz Grillparzer, Karoline von Günderrode, Johann Christian Günther, Wilhelm Hauff, Friedrich Hebbel, Johann Peter Hebel, Heinrich Heine, Johann Gottfried Herder, Georg Herwegh, Georg Heym, Paul Johann Ludwig von Heyse, August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Hugo von Hofmannsthal, Friedrich Hölderlin, Ludwig Heinrich ChristophHölty, Immanuel Kant, Gottfried Keller, FriederikeKempner, Klabund, Heinrich von Kleist, Friedrich Gottlieb Klopstock, Nikolaus Lenau, Jakob Michael Reinhold Lenz, Gotthold Ephraim Lessing, Detlev von Liliencron, Conrad Ferdinand Meyer, Christian Morgenstern, Eduard Mörike, Wilhelm Müller, Friedrich Nietzsche, Novalis, August von Platen, Rainer Maria Rilke, Joachim Ringelnatz, Samuel Rodigast, Friedrich Rückert, Ferdinand von Saar, Friedrich Schiller, August-Wilhelm Schlegel, Friedrich Schlegel, Christian Friedrich Daniel Schubart, Gustav Schwab, Ernst Stadler, Friedrich Leopold Graf zu Stolberg-Stolberg, Theodor Storm, Hans Thoma, Ludwig Tieck, Georg Trakl, Kurt Tucholsky, Ludwig Uhland, Frank Wedekind

Stöbern in Gedichte & Drama

Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen

Ein Klassiker, der erstmals 1855 (!!!) erschien: Die Lyrik Baudelaires (Sprachmagie?) ist mir - hier zumindest - zu düster und bedrückend...

SigiLovesBooks

Dodos auf der Flucht

Dieses Buch gehört in jedes Regal!

Pialalama

Gedichte

Nein, nein, nein. Ich werde mein Lebtag wahrscheinlich kein Gedichte-Fan mehr werden ...

Janine2610

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

Solange es draußen brennt

Wer seine Texte liebt und andere damit begeistern möchte.

Bookofsunshine

Ganz schön Ringelnatz

Die Serie ist toll. Nur Ringelnatz liegt mir nicht

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks