Christian Brandes , Schlecky Silberstein Ich kann keine Wurstzipfel essen

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(8)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich kann keine Wurstzipfel essen“ von Christian Brandes

Beispiele: Ich springe mit Anlauf ins Bett, damit das Monster darunter nicht nach meinen Knöcheln schnappt. Wenn ich das Haus verlasse, ziehe ich alle Stecker und mache Fotos davon, damit ich unterwegs weiß, dass auch wirklich alles aus ist. Manchmal rasiere ich mir nur ein Bein, damit es sich im Bett so anfühlt als läge ein Mann neben mir. "Bevor die Putzfrau kommt, putze ich das Haus wie wahnsinnig. Sie soll ja nicht denken, hier wohnt eine Sau." Absurd, oder? Der Blogger und Neurotiker Christian Brandes sammelt auf Spleen24 unsere irrsinnigsten Eigenarten und zeigt: Wir sind bekloppt, aber nicht allein.

Endlich mal ein Buch, dass einem das Ego wieder vom Boden aufkratzt...Denn es gibt wahrlich schlimmere Verrücktheiten in der Welt! Köstlich!

— Melvadja
Melvadja

jeder findet sich wieder

— CorneliaP
CorneliaP

Immer wenn ich mir seltsam vorkomme, lese ich in diesem Buch... Ich kicher dann vor mich hin und fühle mich so unglaublich normal ;)

— Leseliebeliese
Leseliebeliese

So menschlich bin ich mir bei der Lektüre eines Buches noch nie vorgekommen - herrlich!

— teetaesschen
teetaesschen

Total Genial, absolute Kaufempfehlung!

— diamondsarentforever
diamondsarentforever

Man entdeckt sich selbst gelegentlich wieder und kann andere Spleens überhaupt nicht nachvollziehen. Ärgerlich sind einige Dopplungen ...

— LenaausDD
LenaausDD

Echt überraschend, dass ich mit manchen Dingen nicht alleine bin...war zwar auch viel Quatsch dabei, aber da kann man darüber hinwegsehen...

— GrOtEsQuE
GrOtEsQuE

Natürlich auch Quatsch dabei, aber auch seht viele amüsante Spleens. Es ist beruhigend, dass man mit einigen Macken nicht alleine ist.

— Arachn0phobiA
Arachn0phobiA

Stöbern in Humor

Traumprinz

Verdienter Bestsellerautor, dessen Bücher mich zum lachen bringen - so auch dieses!

Hilde1945

Gustaf Alter Schwede

Halbwegs skurril-originelle Geschichte

Soeren

Loving se Germans

Mehr als eine banale Schauspielerbiografie. Fulton-Smiths Erstling unterhält formidabel, ohne zu langweilen.

seschat

Und ewig schläft das Pubertier

Sehr kurzweilige, lustige Kolumnen über das Wesen des Pubertiers.

sumsidie

Ihr seid natürlich eingeladen

Ich finde den Roman einfach wundervoll und absolut lesenswert !!! Ich mag Schauspielerin Andrea Sawatzki und auch die Autorin

HEIDIZ

Ich war jung und hatte das Geld

Das Buch versucht witzig zu sein, ist es aber nicht. Absolut langweilig!

buecherjase

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schön das man mit seinen Spleens nicht alleine ist

    Ich kann keine Wurstzipfel essen
    Kuhni77

    Kuhni77

    28. February 2017 um 10:51

    INHALT: Ich springe mit Anlauf ins Bett, damit das Monster darunter nicht nach meinen Knöcheln schnappt.Manchmal rasiere ich mir nur ein Bein, damit es sich im Bett so anfühlt, als läge ein Mann neben mir. Auf Spleen24 .de sammelt der Blogger und Hobby-Neurotiker Christian Brandes ( Schlecky Silberstein) unsere irrsinnigsten Spleens. Damit zeigt er uns: Wir sind zwar bekloppt, aber nicht alleine! In diesem Buch hat er die 1000 schrägsten, außergewöhnlichsten und tollsten Spleens Deutschlands gesammelt. MEINUNG: Dieses Buch hat mich wirklich sehr unterhalten. Es lässt einen lachen, man wundert sich so über den ein oder anderen Spleen und erkennt sich aber auch oft wieder. Denn sind wir doch mal ehrlich: Jeder hat den ein oder anderen Spleen, aber keiner will ihn wirklich zugeben. Dann ist es doch schön zu lesen, wenn wir nicht alleine sind. Ich war froh, dass es doch mehrere Leute gibt, die so einige Spleens von mir teilen. So bin ich z.B. nicht alleine, wenn ich immer alles schneller, als der Kassierer die Einkäufe über das Band zieht, eingepackt haben muss. Ich kann es nicht leiden, wenn er viel schneller ist als ich, ganz besonders, wenn an der Kasse eh kein Platz ist. Oder kennt ihr es, dass ihr nervös werdet, wenn ihr vor und hinter euch einen LKW habt. Ich kann die anderen 44 Personen absolut verstehen. Auch kann ich die Personen verstehen, die in einem Parkhaus den Kopf einziehen. Meine Familie lacht schon immer über mich. Ich bin auch wirklich froh, dass es noch mehrere gibt, die das Autoradio an einer roten Ampel oder beim Ein- und Ausparken leiser drehen. DANKE das ich damit nicht alleine bin. ;-) Schnuppert ihr auch so gerne an Büchern? Ihr seid nicht alleine – diesen Spleen teilen laut Buch noch über 1000 Personen mit euch (Ich muss auch immer mal an einem Buch schnuppern. Ganz besonders, wenn es noch neu ist). Aber einige Spleens haben mich auch wirklich lachen lassen. Es tut mir wirklich leid, wenn ihr dazugehört, aber seht es mal so: „Ihr seit nicht alleine!“ : -D Warum muss man zum Beispiel, die Pobacken bei jeder Leitplanke zusammenpetzen? Diesen Spleen teilen immerhin 30 weitere Personen. Auch den Spleen sich die „gesunde“ Hand/den „gesunden“ Fuß zu stoßen, wenn man sich gerade die Andere/den Anderen gestoßen hat, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Warum tut man sich noch einmal extra weh? Aber ihr könnt beruhigt sein – es teilen noch 434 Leute den gleichen Spleen. FAZIT: Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der einfach einmal lesen möchte, dass er nicht alleine ist. Ihr werdet mit Sicherheit den ein oder anderen Spleen auch von euch finden.

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    LaLeser

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • So bekloppt bin ich anscheinend doch nicht!

    Ich kann keine Wurstzipfel essen
    diamondsarentforever

    diamondsarentforever

    01. March 2016 um 23:14

    Ein geniales Buch von hunderten Usern zusammen gestellt! Super um einfach zwischendurch drin zu lesen, für nette Abende mit Freunden um über sich selbst zu lachen und um Auszutauschen, welche Macken man hat und welche (glücklicherweise?) nicht. Einfach nur zum Schmunzeln. Hier merkt man dann doch, dass es doch immer noch andere gibt, die vielleicht noch bekloppter sind ;) (kleiner Tipp: Ich empfehle, die eigenen Macken mit roten Kreuzen zu versehen. Bei mir wurden es jedoch beängstigend viele......)

    Mehr
  • Ich bin nicht alleine!

    Ich kann keine Wurstzipfel essen
    Arachn0phobiA

    Arachn0phobiA

    05. August 2015 um 21:37

    Juhu! Es gibt tatsächlich auch andere Bekloppte, die sich nur wohlfühlen, wenn sie auf der linken Seite laufen. Oder Leute, die Brote sehr akkurat schmieren müssen. Oder sich kurz freuen, wenn sie das eigene Geburtsdatum in einer anderen Zahlenkombination wiedererkennen. Dieses kleine Büchlein verstört und beruhigt gleichermaßen. Einerseits ist es fast ein wenig erschreckend, was für seltsame kleine und große Angewohnheiten aka Spleens manche Menschen haben... aber andererseits ist es auch wirklich beruhigend zu sehen, dass man nicht alleine auf der Welt ist, während die Familie und Freunde über einige Dinge den Kopf schütteln. Moment, schrieb ich "kleines Büchlein"? So klein ist das gar nicht. Bei über 300 Seiten hat man genug Spleens für zwischendurch zu lesen - ich habe nicht nachgezählt, aber es sind gefühlt tatsächlich mehr als die auf dem Cover angekündigten 999 weiteren Eigenheiten. Natürlich darf man von solch einem Sammelsurium im Internet anonym geposteter Spleens keine große Literatur erwarten, es ist auch einiges an Quatsch dabei; auch gibt es einzelne sich ähnelnde Einträge. Aber insgesamt gesehen konnte mich dieses Best of des Spleen24-Tumblr definitiv gut unterhalten. Kann man auch gut zur Unterhaltung für Gäste neben das Klo legen, wenn das WLAN nicht bis ins Bad reicht ;)

    Mehr