Christian Brandstätter Bayern - Die Welt von gestern in Farbe

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bayern - Die Welt von gestern in Farbe“ von Christian Brandstätter

Mehr als 250 farbintensive Bilder lassen die längst versunkene Welt, als Bayern noch von den Wittelsbachern regiert wurde, in neuem Licht auferstehen. Man glaubt gemeinhin, die Welt der vorletzten Jahrhundertwende von vergilbten Schwarzweißfotografien zu kennen. Doch welche Farben hatten die Kleider der Damen, wie sah es in den Straßen aus, als zum Transport noch Pferde dienten? In welchen Farbtönungen stellte sich das Bild der Städte und Dörfer dar, bevor sie vom 2. Weltkrieg und dem anschließenden Wirtschaftswunder ramponiert wurden, wie das Bild der vielfältigen Landschaften, bevor sie weitgehend verhüttelten? Dieses Buch überträgt den von Thomas Mann 1902 für München geprägten Begriff auf das ganze Land: Bayern leuchtet! Diese Leuchtkraft verdanken wir einerseits den handkolorierten Glasdiapositiven, die anno dazumal für Lichtbildervorträge Verwendung fanden, andererseits den »polychromierten« Glas Stereobildern der so genannten »Kaiser Panoramen«, die sich im Münchner Stadtmuseum und im Deutschen Historischen Museum in Berlin erhalten haben, und schließlich den zwischen 1890 und 1910 beliebten farbigen Photolithographien, die in diesem Buch allesamt erstmals veröffentlicht werden.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bayern - Die Welt von gestern in Farbe" von Christian Brandstätter

    Bayern - Die Welt von gestern in Farbe
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    26. May 2011 um 16:21

    Dies ist ein wunderbares Geschichtsbuch, das auch vielen Menschen außerhalb Bayerns einen außergewöhnlichen Eindruck gibt von einer Welt, die längst versunken geglaubt wurde. Über 300 Bilder, die im Original nur als schwarz-weiß-Fotos erhalten waren, wurden mit einer speziellen Technik umgewandelt, sodass man nun all das, was auf ihnen abgebildet war, in ihren ursprünglichen Farben erkennen kann. Und so ersteht, verbunden mit anschaulichen und kulturgeschichtlich informativen Unter- und Begleittexten, eine Welt, ein Land und seine unvergleichliche Kultur völlig neu. Eine Reise in die Vergangenheit, die bunter und farbiger war, als es die bisher nur in schwarz- weiß gekannten Fotos glauben machten. Vielleicht gibt es bald noch mehr Bücher mit dieser Reproduktionstechnik zu anderen Themen. Dieses Buch jedenfalls ist sein Geld wirklich wert.

    Mehr