Christian Buder

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 129 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 46 Rezensionen
(16)
(31)
(16)
(8)
(3)

Bekannteste Bücher

Das Gedächtnis der Insel

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tote im Moor: Thriller

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tote im Moor

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Eistoten

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Todesstrafe, Tabu und Terror

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich bin gespannt auf weitere Werke des Autors

    Das Gedächtnis der Insel
    KristinSchoellkopf

    KristinSchoellkopf

    19. September 2017 um 09:10 Rezension zu "Das Gedächtnis der Insel" von Christian Buder

    Symbolik und Metaphorik machen ein Werk zu etwas ganz besonderem. Sie lassen nicht nur die Geschichte, die erzählt wird, in einem anderen Licht erscheinen, sondern schaffen es, bei dem Leser auf eine beispiellose Weise Eindruck zu hinterlassen. Wie auch Christian Buders „Das Gedächtnis der Insel“. Literatur ist niemals eindeutig. In kaum einem anderen Werk wird dieser Satz so bestätigt, wie in diesem. Der Leser kann fast jeden Satz auf die unterschiedlichsten Arten deuten, obwohl eine kohärente Geschichte erzählt wird. Denn bis ...

    Mehr
  • Kriminalistische Erzählung vom Feinen.

    Das Gedächtnis der Insel
    wandablue

    wandablue

    25. May 2017 um 18:54 Rezension zu "Das Gedächtnis der Insel" von Christian Buder

    Kriminalistische Erzählung vom Feinen. Christian Buder, Jahrgang 1969, freier Autor und Journalist, hat ein Gespür für Atmosphäre. Vielleicht liebt er auch nur Meer, Wellen, Wind und Insel. Jedenfalls, als ich mit ihm, beziehungsweise seinem Protagonisten Yann, die kleine Insel in der Bretagne betrete, die Gegenstand seiner Erzählung ist und die nur von 200 Menschen bewohnt wird, aber stets von einigen verrückten Touristen besucht wird, die entweder der Ornithologie frönen oder sensationslüsterne Sturmfotografen sind, bin ich ...

    Mehr
    • 4
  • Atmosphärischer Roman, dem jedoch die nötige Spannung fehlt

    Das Gedächtnis der Insel
    schnaeppchenjaegerin

    schnaeppchenjaegerin

    Rezension zu "Das Gedächtnis der Insel" von Christian Buder

    Der 38-jährige Archäologe Yann Schneider kehrt nach 20 Jahren Abwesenheit anlässlich des überraschenden Todes seines Vaters aus Paris auf seine Heimatinsel im französischen Atlantik zurück. Seine Mutter ist bereits in seiner Kindheit bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommen. Die Fischer sprechen von "Verschwinden", da ihre Leiche nie gefunden wurde. Als sich die Beerdigung von Yanns Vater aufgrund eines angekündigten Sturms verzögert, beginnt Yann zusammen mit seiner Schulfreundin und Jugendliebe Gwenn, die bei der ...

    Mehr
    • 2
  • Niemand entkommt seinem Schicksal

    Das Gedächtnis der Insel
    alberteinstein204

    alberteinstein204

    20. April 2017 um 23:54 Rezension zu "Das Gedächtnis der Insel" von Christian Buder

    Yann kommt nach Jahren wieder zurück auf die Insel, die der Ort seiner Kindheit war. Was man anfangs für eine Kriminialgeschichte halten kann, entpuppt sich im Laufe der Geschichte als ausgefeilter düsterer Roman über Liebe, Schicksal und der Endlichkeit des Lebens. Alles komprimiert auf dieser Insel und nur wenige Tage, um alles zu verstehen. Für mich ein Roman, der mich an die Brandungswelle von Claude Gallay erinnerte, aber spannender als Gallays Roman war. Ich freue mich, noch mehr vom Autor zu lesen.

  • Das Meer der Vergangenheit

    Das Gedächtnis der Insel
    alberteinstein204

    alberteinstein204

    20. April 2017 um 23:43 Rezension zu "Das Gedächtnis der Insel" von Christian Buder

    Dichte Atmosphäre, spannende Geschichte. Die Geschichte ist nur vordergründig ein Kriminalfall, dahinter steckt ein schönes Stück Literatur. Nach dem Lesen hatte ich den Eindruck, dass der Kriminallfall nur der Einstieg in die Geschichte war. Das Schönste waren die Ausführungen über verpasste Liebe und wie das Leben doch manchmal seine eigenen Wege sucht. Am Ende nennt man den Ausgang Schicksal. Davon handelt das Buch. Für mich ein großartiges Buch, das ich so schnell nicht mehr vergessen werde.

  • Dem Vergessen entrissen

    Das Gedächtnis der Insel
    jenvo82

    jenvo82

    20. April 2017 um 22:14 Rezension zu "Das Gedächtnis der Insel" von Christian Buder

    „Wer weggeht und wieder zurückkommt, der findet nicht mehr denselben Ort vor. Alles war in Bewegung und das, was wir kennen, eine Illusion.“ Inhalt Yann Schneider kehrt nach 20 Jahren Abstinenz an seinen Heimatort auf einer abgelegenen Insel in der Bretagne zurück. Jenem Ort, der ihm als Kind seine Mutter nahm und nun seinen Vater holte. Direkt an der stürmischen Atlantikküste trotzen nur wenige den Kräften des Meeres, Menschen verschwinden und tauchen nicht mehr auf und andere tragen bittere Geheimnisse mit sich herum. Yann ...

    Mehr
    • 8
  • Das Meer spielt Schicksal

    Das Gedächtnis der Insel
    MissNorge

    MissNorge

    02. April 2017 um 11:12 Rezension zu "Das Gedächtnis der Insel" von Christian Buder

    Kurz zur GeschichteYann Schneider kehrt nach 20 Jahren auf eine kleine bretonische Insel zurück, um seinen Vater zu beerdigen. Hier, auf der Insel, wo jeder jeden kennt, holen ihn seine Erinnerungen ein, die mit dem Tod seiner Mutter zutun haben, die seit 30 Jahren im Meer verschollen ist.Ein heftiger Sturm hält ihn zwangsweise auf der Insel fest und er erkennt, das die Wahrheit und sein Schicksal nicht so sind, wie er immer dachte. Meine MeinungDies ist das erste Buch, welches ich vom Autor Christian Buder gelesen habe und er ...

    Mehr
  • Bretonischer Sturm

    Das Gedächtnis der Insel
    antonplankt

    antonplankt

    06. March 2017 um 20:17 Rezension zu "Das Gedächtnis der Insel" von Christian Buder

    Wer die Bretagne kennt, der findet dort die raue Atmosphäre wieder, wer sie nicht kennt, der lernt sie kennen. Bisher der beste Roman, den ich in der letzten Zeit gelesen habe und der in der französischen Bretagne spielt. Die Atmosphäre ist sehr gut beschrieben, die Figuren sind großartig. Solche Bücher gefallen mir, die mich noch Tage später beschäftigen. Nächster Urlaub: Bretagne. Für mich großartige Literatur. Für Leser von T. C. Boyle

  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2303
  • Alice, Wittgenstein und die Philosophie der Morde

    Der Tote im Moor
    Archer

    Archer

    11. April 2016 um 12:21 Rezension zu "Der Tote im Moor" von Christian Buder

    Alice ist fast zwölf, und das ist schon der zweite Band, in dem sie einen Fall lösen muss. Nachdem sie am Ende von Buch eins ihre Schule verlassen musste, ist sie gezwungen, sich mit neuen Mitschülern und einer neuen Schule herumzuärgern. Die Einzige, mit der sie Kontakt hat, ist die künstlerisch begabte Lisa Bork, und ausgerechnet die wird eines Tages beschuldigt, ihren eigenen Vater umgebracht zu haben. Die Beweise scheinen klar zu sein: Man hat sie regelrecht auf frischer Tat ertappt, das blutige Messer noch in der Hand. Fall ...

    Mehr
  • weitere