Christian Eichler Lexikon der Fussballmythen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lexikon der Fussballmythen“ von Christian Eichler

Fußballfans - und seien sie noch so schweigsam - haben eines gemeinsam: bei der Erwähnung von längst vergangenen Partien, jahrzehntelang zurückliegenden WM-Turnieren oder verdienten Exnationalspielern beginnen sie zu schwärmen, erzählen und diskutieren. Natürlich, so kann man dann hören, waren die Fußballer früher bessere Techniker, die Mannschaften spielten schneller und vor allem offensiver. Torreiche Partien mit kuriosem Spielverlauf gehörten zur Tagesordnung, und die großen Stars beherrschten ohne Formkrisen jahrelang ihre Gegner. Leicht geraten bei diesen Schilderungen Legende und Wirklichkeit durcheinander und die Vergangenheit wird zur "guten alten Zeit" verklärt.§Das Lexikon der Fußballmythen setzt das Puzzle der bruchstückhaften und geschönten Erinnerungen wieder zusammen. In 29 Kapiteln präsentiert Christian Eichler die großen Mythen und Legenden aus der Welt des Fußballs, die seit über hundert Jahren die Massen faszinieren. Zu den Stichworten Spiel und Foul, Team und Tor, Taktik und Technik, Macht und Medien sowie allen anderen Facetten des beliebtesten Ballsports hat er genau recherchierte Fakten versammelt und mit Sprachwitz unterhaltsam beschrieben. Die aktualisierte und vollständig überarbeitete Neuausgabe des Standardwerkes ("So zwingend und flüssig formuliert wie ein Maradona-Solo", Abendzeitung, München) liegt jetzt u.a. mit der kompletten Geschichte des Golden Goals, das mit der WM 2002 abgeschafft wurde, vor.§Von den ersten matches Ende des 19. Jahrhunderts, als sich Gleichgesinnte auf Exerzierplätzen verabredeten und sich anschickten, das Spiel in Deutschland populär zu machen, bis zu den jüngsten Auswüchsen im Transfergeschäft ist alles Nennenswerte rund um den Fußball erwähnt. Eichler enthüllt die wenig kaiserliche Elfmeterbilanz von Franz Beckenbauer (sechs Versuche, drei Fehlschüsse), berichtet vom ersten Klub, der auf seinen Trikots warb (Penarol Montevideo) und von der in Europa zu Beginn der zwanziger Jahre diskutierten Frage, ob "Neger Fußball spielen können". Sie konnten es tadellos, was der Uruguayische Nationalstürmer Jose Leandro Andrade 1924 bei seinem ersten Auftritt in der alten Welt eindrucksvoll bewies: sein Team wurde souverän Weltmeister. Heute sichten zahllose Spielervermittler und Talentsucher die Nachwuchsfußballer in Afrika und Südamerika und kaum ein europäischer Spitzenklub kommt ohne die Exoten aus.§Natürlich finden sich im Lexikon der Fußballmythen auch zahlreiche Kuriositäten: Die schlimmsten Verletzungen, die sich Profifußballer außerhalb des Spielfelds zugezogen haben, die Mannschaft, die ihre Dribblings trainierte, indem sie Hühnern nachjagte oder eine Typologie der Spitznamen von Spielern und Trainern. Und wer nicht glauben mag, dass eine der ältesten Fußballweisheiten statistisch falsch ist, kann es auf Seite 396 nachlesen. Stichwort: Der Gefoulte soll den Elfmeter nicht selber schießen. Die Wahrheit ist kurz und einfach: Doch, er soll, denn er hat eine höhere Trefferquote als der Durchschnitt der Strafstoßschützen.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen