Neuer Beitrag

ChristianFoersch

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Lieber lovelybooks-Leser, 

mein neuer Ferrara-Krimi „Der Tote am Lido“ ist da, und ich möchte Euch einladen, bei einer Leserunde mitzumachen. 

Italien - Sehnsuchtsort, da denkt man zuerst an Venedig, die Toskana, Weinberge und Olivenhaine.

Nichts davon gibt es im Po-Delta. Dafür jede Menge Sumpf, Stechmücken und ungefilterte Abwässer.

Trotzdem hat diese Landschaft ihren betörenden Reiz, der schier endlose Himmel, der Nebel, der unmerkliche Übergang zwischen Wasser und Land ... Und nicht die zuletzt die wertvollen Venusmuscheln, die in den Brackwasserlagunen gedeihen. 

In meinem Krimi geht es um einen Schwarzafrikaner, dessen Leiche am Adriastrand angespült wird. Kaspar Lunau, investigativer Journalist, will dort gerade Urlaub machen und weder Ärger mit Kriminellen noch mit seiner neuen Freundin Silvia bekommen.

Aber natürlich bekommt er bald mächtig Ärger ...

Wenn Ihr Lust habt, bei meiner Leserunde mitzumachen, dann beantwortet mir doch bitte drei Fragen:

  1. Welches ist Euer Sehnsuchtsort in Italien (real oder in Eurer Fantasie)?
  2. Wie sieht Euer idealer Ermittler aus? (Mann/Frau, jung/alt, anorektisch/übergewichtig, Draufgänger oder Sensibelchen?) Bitte möglichst detailliert beschreiben!
  3. Verbindet Euch ein besonderes Erlebnis mit der „Po-Ebene“? Wenn ja, welches?


Also, bis 1. August die Fragen beantworten, die originellsten Texte werden mit einem von 25 Freiexemplaren von „Der Tote am Lido“ belohnt!


Mit herzlichem Gruß

Christian Försch


PS: Falls Ihr schon mal reinlesen wollt ... 

 http://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783746629346.pdf


Autor: Christian Försch
Buch: Der Tote am Lido

Wildpony

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh ja,ja,ja.....
Ein Krimi der in Italien spielt *freu*

Gerne beantworte ich daher ganz schnell die Fragen:
1.Welches ist Euer Sehnsuchtsort in Italien (real oder in Eurer Fantasie)?

Nix Fantasie........ REAL :-))
Ich liebe die Toskana über alles!
Siena, Pisa, die Versilia Küste......... *schwärm*

War als Busfahrerin früher so viel in Bella Italia - und ich vermisse es jetzt sooooo schrecklich.

Meine absolute Lieblingsstadt ist übrigens ROMA !
Geliebtes, unvergängliches, absolut ewiges Rom..............
(Ich habe in Rom geheiratet - und hatte dieses Jahr meinen 26. Hochzeitstag... muß wohl was dran sein an dem "ewig") :-)

2. 2.Wie sieht Euer idealer Ermittler aus? (Mann/Frau, jung/alt, anorektisch/übergewichtig, Draufgänger oder Sensibelchen?) Bitte möglichst detailliert beschreiben!

Also mein Lieblingsermittler ist entweder der unscheinbare Kommisar, der so clever ist wie z.B. Monk oder Colombo.
Oder der Draufgänger wie der "letzte Bulle" aus dem TV.

Am liebsten natürlich so ein typisch italienischer Commissario wie Brunetti - nein - noch lieber wie Montalbano :-)) Ich liebe es wenn die Italiener mit den Händen reden....

Gewicht ist dabei unerheblich.. bin auch bissle übergewichtig (nee, untergross) ;-)
Aussehen gern etwas verwegen.... ein richtiger Mann halt!

3. 3.Verbindet Euch ein besonderes Erlebnis mit der „Po-Ebene“? Wenn ja, welches?

Eigentlich sind wir da immer nur mit dem Bus durch gefahren. Leider kenne ich diese Gegend nicht so gut. Aber was noch nicht ist kann ja noch werden?
Ich hoffe daß ich in deinem tollen Buch mehr darüber erfahre?
(dann hab ich danach sowieso wieder Fernweh) *seufz*

In freudiger Erwartung
(ja... auch das *lach*.... zwar nicht mehr als Mama... dafür aber in ein paar Tagen als Oma)
bewerbe ich mich auf die Leserunde.

Gruss Sonja

Ach ganz vergessen: Kleine wahre Anekdote:
Auf den Busfahrten hab ich meinen Kindern (damals alle noch nicht in der Schule) erklärt: Das ist der Arno, der fliest durch Florenz. Da ist der Tiber, der fliest durch Rom... und das ist der Po... Einwurf von meinem Ältesten: Mama, du verarschst uns jetzt!

romantic devil

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

1. Also mein Sehnsuchtsort in Italien wäre wohl Venedig, einfach weil es sonst keine Stadt wie diese gibt und wegen der Mystik um diesen Ort und auch dessen Vergänglichkeit.

2. Das ideale Ermittlungs-Duo sind für mich Beckett und Castle aus der Serie Castle. Ich find die Beiden ergänzen sich einfach toll. Er lebenslustig, leicht kindisch, sie scharfzüngig, stark und teilweise kühl. Find ich ideal. Die beiden Ermittler müssen sich ergänzen und aneinander reiben. Zu gleiche Charaktere sind da wohl langweilig. Gut fand ich auch Ziva und Tony aus Navy CIS oder noch besser Tony und Kate oder auch Maura Ilses und Jane Rizoli.

3. Also "Po-Ebene", die kenn ich überhaupt nicht. Das kann ich nur hoffen, dass ich im Buch mehr davon erfahren würde.

Ich würde das Buch gerne lesen.

Beiträge danach
274 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

danzlmoidl

vor 4 Jahren

Hier nun meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Christian-F%C3%B6rsch/Der-Tote-am-Lido-1051815975-w/rezension/1054307713/

Diesmal etwas kürzer, als meine anderen, aber ich konnte einfach nicht den Elan aufbringen mehr zu schreiben.

Erst mal vielen Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte. Etwas schade fand ich, dass keine Unterthemen erstellt wurden und die Leserunde dadurch etwas unübersichtlich wurde.

Livres

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Im 2. Abschnitt ist Kaspar zuerst auf der Suche nach Joy, später nach Sara.
Joy kann er nicht finden, versucht es sogar in Meseret’s Wohnung, doch auch dort war sie nicht.
Durch seinen Computer-Spezialist-Freund findet er auf dem Weg zum Treffpunkt plötzlich den Aufenthaltsort von Michael heraus! Er geht das Risiko ein, statt zum genannten Treffpunkt direkt zu Michael zu fahren, denn er hofft, dort auf Sara’s Versteck zu stoßen. Nach einem wilden Gerangel und Kampf mit Michael (woher hatte Kaspar nur die Idee mit dem Insulin? Ist er selbst Diabetiker?) stürmt er in das Versteck, aber Sara war nicht mehr da. Die Kleine hat Mumm und hat sich selbst befreit und es geschafft, nach Hause zu kommen.
Silvia ist trotz der Rückkehr von Sara total gewandelt und in Panik. Sie will abreisen, will aber nicht, dass Kaspar mitkommt. Dies scheint nicht nur am Trauerjahr zu liegen. Man hat das Gefühl, dass sie sich von Kaspar abwendet, da er ihrer Ansicht nach die Familie in Gefahr gebracht hat. Auf der einen Seite kann man sie verstehen: Durch den Tod des Exmannes hat sie viel mitgemacht und ist emotional tief getroffen. Nun hat sie Angst, dass sich die Geschichte wiederholt und gibt Lunau die Schuld. Hier scheint definitiv die Beziehung der beiden auf dem Spiel zu stehen.

Blaustern

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Christian-F%C3%B6rsch/Der-Tote-am-Lido-1051815975-w/rezension/1055120622/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei Amazon rein.

Livres

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Hier nun auch meine Rezension. Vielen Dank, dass ich dieses Buch im Rahmen der Leserunde mitlesen durfte!
Meine Rezension findet ihr hier:
http://www.lovelybooks.de/autor/Christian-F%C3%B6rsch/Der-Tote-am-Lido-1051815975-w/rezension/1056010621/

skyline2

vor 4 Jahren

Sehr geehrter Herr Försch,

anbei ein Beitrag zu ihrem Buch, den ich auch auf amazon.de gepostet habe.
Ich hab lange überlegt, ob ich mich an der Leserunde beteilige. Aber leider haben sich anscheinend viele Beteiligte nicht in der Lage gesehen, dies zu tun, wenn ihnen nicht mundgerechte Happen vorgesetzt werden, die kommentiert werden sollen. Leider scheinen einige Teilnehmer hier zu vergessen, dass es auch Autoren und Helfer gibt, die hier zum ersten Mal etwas einstellen. Dies kann gerne kommentiert werden, aber LB-Mitglieder sollten mit so etwas professioneller umgehen können. Schade das die Organisation durch die Mitglieder so schlecht lief.

http://www.lovelybooks.de/autor/Christian-F%C3%B6rsch/Der-Tote-am-Lido-1051815975-w/rezension/1056554619/1056558073/

Danke, mit hat das Buch gut gefallen. LG Antje

Autor: Christian Försch
Buch: Der Tote am Lido

miss_mesmerized

vor 4 Jahren

@skyline2

Ich finde Deinen Beitrag gegenüber den an der Leserunde beteiligten Mitgliedern einfach nur unverschämt.

BookHook

vor 4 Jahren

@skyline2

Welche Laus ist Dir denn über die Leber gelaufen?

Und einen Versuch von Selbstorganisation hat es schon gegeben, was Dir nicht entgangen sein sollte, falls Du aufmerksam mitgelesen hast...

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks