Christian Feldmann

 4,5 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Henri Nouwen, Von Aschenputtel bis Rotkäppchen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Christian Feldmann

Jahrgang 1950, studierte in Regensburg Theologie – u. a. bei Joseph Ratzinger – und Soziologie. Als Journalist arbeitete er für die «Süddeutsche Zeitung», die «ZEIT», Rundfunk und Fernsehen. Zahlreiche, in 13 Sprachen übersetzte Biographien und Portraitsammlungen. Christian Feldmann «... hat Maßstäbe in der historischen Rekonstruktion und kritischen Bewertung gesetzt», bescheinigt ihm das aufmüpfige Christenblatt PUBLIK-FORUM

Neue Bücher

Cover des Buches Bayerische Charakterköpfe (ISBN: 9783791732763)

Bayerische Charakterköpfe

Neu erschienen am 07.09.2021 als Taschenbuch bei Pustet, F.

Alle Bücher von Christian Feldmann

Cover des Buches Henri Nouwen (ISBN: 9783451288357)

Henri Nouwen

 (3)
Erschienen am 01.09.2006
Cover des Buches Von Aschenputtel bis Rotkäppchen (ISBN: 9783579065274)

Von Aschenputtel bis Rotkäppchen

 (2)
Erschienen am 19.03.2009
Cover des Buches Kämpfer - Träumer - Lebenskünstler (ISBN: 9783451320491)

Kämpfer - Träumer - Lebenskünstler

 (1)
Erschienen am 25.07.2007
Cover des Buches Blutbad zur Geisterstunde (ISBN: 9783934863309)

Blutbad zur Geisterstunde

 (1)
Erschienen am 30.08.2005
Cover des Buches Hildegard von Bingen (ISBN: 9783451059575)

Hildegard von Bingen

 (1)
Erschienen am 12.02.2008
Cover des Buches Begleitet von den Heiligen (ISBN: 9783451302077)

Begleitet von den Heiligen

 (1)
Erschienen am 01.09.2009
Cover des Buches Edith Stein (ISBN: 9783499506116)

Edith Stein

 (1)
Erschienen am 02.01.2004
Cover des Buches Sieben Menschen gegen den Hass (ISBN: 9783876202891)

Sieben Menschen gegen den Hass

 (1)
Erschienen am 20.04.2006

Neue Rezensionen zu Christian Feldmann

Cover des Buches Hildegard von Bingen (ISBN: 9783451059575)Meischens avatar

Rezension zu "Hildegard von Bingen" von Christian Feldmann

Das Leben der Hildegard von Bingen
Meischenvor 7 Monaten

Immer mal wieder ist mir Hildegard von Bingen untergekommen, sei es in einer Reformhaus-Zeitschrift, als Heilkundige des Mittelalters oder auf einer Teepackung mit verschiedenen "Hildegard-Tees". Ich habe mich gefragt, wer war Hildegard nun eigentlich, eine Ärztin, eine Nonne, oder irgendwie von allem etwas? Das Buch von Christian Feldmann hat mir bei meiner Frage sehr weitergeholfen. In gut lesbarem Schreibstil wird das Leben der Hildegard mit seinen verschiedenen Facetten geschildert. Ihre Botschaft, ihr Wirken im Umfeld ihrer Zeit (und ihrer Zeitgenossen) wird dem Leser lebendig gemacht. Und ich habe gemerkt, dass sie viel mehr war, als eine heilkundige Nonne. Eine klare Leseempfehlung für alle, die sich für Hildegard und/oder ihre Zeit interessieren!

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Blutbad zur Geisterstunde (ISBN: 9783934863309)anja_bauers avatar

Rezension zu "Blutbad zur Geisterstunde" von Christian Feldmann

grauenvoll und unverständlich - was geht in den Tätern vor?
anja_bauervor 5 Jahren

Warum beginnen Menschen verbrechen? Was versprechen sie sich davon und welchen Hintergrund hat so manch eine Tat. Wie kommt es zu solchen Abgründen der Menschlichkeit. In „Blutbad zur Geisterstunde“  wird hier aufgezeigt, warum es zu solchen Taten kommt, auch wenn sie sich nicht erklären lassen. Gibt es eigentlich ein Warum? 22 erschütternde Fälle werden in diesem Tatsachenbericht erzählt und man blickt hinter Leid und Tod und Unverständlichkeit.  Man wird nicht verstehen, warum 4 der 5 Stammtischbrüder sterben mussten. Oder wieso tötet ein 15 jähriger einen siebenjährigen.  Jeder dieser 22 Geschichten lässt und eine Gänsehaut verspüren und unglaublich mit dem Kopf schütteln. Man versteht diese Taten nicht, die teilweise so sinnlos sind. Gespickt sind „Blutbad zur Geisterstunde“ Mit Fotos von Tatorten, Schauplätzen und andere Fotos. Mich hat dieses Buch nachdenklich hinterlassen. Auch wenn die Fälle schon länger zurück liegen, bleibt immer noch die Unverständlichkeit und ein gewisses Grauen zurück.  Man mag es teilweise nicht glauben, aber wann ist man schneller ein Opfer und wann wird man zum Täter. Die Grenze ist manchmal so dünn Dieses Buch ist gut geschrieben. Wie gesagt, man fühlt mit den Opfern und schüttelt unglaublich den Kopf. Wer Tatsachenberichte mag  - und ich kenne einige, die die Genre genauso mögen wie ich – dem empfehle ich diesen Krimi. Aber auch andere, die Verbrechen nicht verstehen und hier doch mal hinter den „Kulissen“ schauen wollen, die sollten das Buch lesen. Denn hier wird auch ein wenig zu den Hintergründen der Tat geschrieben. Ein sehr einfühlsames Buch Eigentlich kann nicht gar nicht viel zu dem „True Crime“ Buch sagen, denn was will man über sinnlose Gewalt viel sagen. Da fehlen einen die Worte. Genauso ist es hier bei dem Buch- oftmals so sinnlos, aber trotzdem wichtig, um aufzuklären.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Von Aschenputtel bis Rotkäppchen (ISBN: 9783579065274)Annoras avatar

Rezension zu "Von Aschenputtel bis Rotkäppchen" von Christian Feldmann

Rezension zu "Von Aschenputtel bis Rotkäppchen" von Christian Feldmann
Annoravor 10 Jahren

Zum Inhalt:

Welche Bedeutung steckt hinter den einzelnen Märchen, wofür stehen die einzelnen Akteure dieser Märchen wirklich und was symbolisieren sie aus psychologischer Sicht? Christian Feldmann hat die zehn bekanntesten Märchen genauer untersucht und interessante Entdeckungen gemacht.

Folgende Märchen werden thematisiert:

Schneewittchen: Wie bekommt man einen Prinzen?
Frau Holle: Der achtsame Umgang mit Dingen
Der Froschkönig: Warum Partner Klartext reden sollten
Dornröschen: Warum Liebe und Schmerzen zusammen gehören
Hänsel und Gretel: Der gefahrvolle Weg, erwachsen zu werden
Aschenputtel: Der Glaube an die eigene Würde
Rumpelstilzchen: Der Kampf gegen das "Zergen-Ich"
Rotkäppchen: Welchen Preis hat die Freiheit?
Das tapfere Schneiderlein: Warum Tricks erlaubt sind
Rapunzel: Das Ende einer Abhängigkeit

Mein Eindruck:

Je intensiver man sich mit einem Märchen befasst, desto facettenreicher wird es auch. Das Märchen-Entwirrbuch geht auf jedes Märchen sehr ausführlich ein, beginnend mit einer kleinen Einleitung über Herkunft des Märchens, seine verschiedenen Urfassungen und Einflüsse, die deutlich machen: So "typisch deutsch" wie oft angenommen wird, sind viele Märchen gar nicht. Viele haben französische, persische oder gar chinesische Vorbilder.

Bei genauerer Betrachtung wird jedoch ein gemeinsamer Kontext deutlich: Fast alle Märchen handeln vom Erwachsenwerden, von der persönlichen Reifung der Figuren. Jede Figur geht gestärkt, aus ihrem Abenteuer hinaus, hat entweder negative Charaktereigenschaften ablegen können oder ist erwachsen geworden.

Wer geht schon davon aus, dass Aschenputtel an ihrem Schicksal selbst Schuld ist? Geht man der Sache jedoch genauer auf den Grund, so spricht jedoch einiges dafür. Auch in den anderen Märchen finden sich überraschende Wahrheiten: Beispielsweise wird die Hexe in Rapunzel nicht als böse Hexe, sondern als eine Art Patin dargestellt.

Das Buch geht über die bisherigen allgemein bekannten Annahmen zu Märchen hinaus (Rotkäppchens Wolf = Mann), und liefert gut recherchierte und fundierte neue Erkenntnisse.

Bevor in die Analyse des Märchens eingestiegen wird, ist der komplette Märchentext abgedruckt (Fassung von 1857), so dass man seine Kenntnisse über die einzelnen Märchen noch einmal auffrischen kann, bevor man sich eingehender damit beschäftigt. Das ist sicher auch sinnvoll schon in Hinblick darauf, dass es gerade die Details sind, die oft von großer Bedeutung sind.

Das Buch ist verständlich geschrieben und die Argumentationen sehr gut nachzuvollziehen. Es ist also kein Buch, dass sich (ausschließlich) an Experten richtet, sondern eignet sich für jeden, der sich näher mit dem Thema Märchen befassen möchte.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich habe sehr viele neue Einsichern gewonnen, die mir das ein oder andere Märchen unter einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.

Daher gibt es von mir für das Märchen-Entwirrbuch eine 5/5 Sterne Leseempfehlung!

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks