Christian Feldmann Blutbad zur Geisterstunde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutbad zur Geisterstunde“ von Christian Feldmann

Das Verbrechen ist oft genug eiskaltes Kalkül – und manchmal ein Mysterium. Fälle wie die hier zusammen getragenen aus der ostbayerischen Heimat werfen ein fahles Licht auf die Abgründe hinter unserer Alltags-wirklichkeit. Sie zeigen, wie schnell ein Mensch zum Opfer, aber auch zum Täter werden kann, wie dünn die Trennwand zwischen Normalität und Wahn ist. Lässt sich wirklich so säuberlich trennen in Anständige und Lumpen, in Gutmenschen und geborene Kriminelle? Warum sehnen sich Menschen mit allen Fasern ihres Herzens nach Liebe und bringen Leid und Tod? Warum träumen sie vom Glück und verstricken sich in Schuld? Diese 22 erschütternden Fälle zeigen auch, wie wenig Polizeiverhöre und Gerichtsverhandlungen mit den Menschen zu tun haben, um die es geht, mit Tätern wie mit Opfern in ihrer vielschichtigen Persönlichkeit. Sie machen deutlich, dass Kriminalbeamte nicht immer intelligent ermitteln und Richter nicht immer weise urteilen. Atemberaubend spannende Tatsachenberichte mit Hintersinn und menschlicher Einfühlungskraft.

unfassbare Fälle, die einen entsetzt zurücklassen.

— anja_bauer
anja_bauer

Stöbern in Krimi & Thriller

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

Durst

Sehr spannender, literarischer skandinavischer Kriminalroman

Magicsunset

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • grauenvoll und unverständlich - was geht in den Tätern vor?

    Blutbad zur Geisterstunde
    anja_bauer

    anja_bauer

    27. September 2016 um 17:36

    Warum beginnen Menschen verbrechen? Was versprechen sie sich davon und welchen Hintergrund hat so manch eine Tat. Wie kommt es zu solchen Abgründen der Menschlichkeit. In „Blutbad zur Geisterstunde“  wird hier aufgezeigt, warum es zu solchen Taten kommt, auch wenn sie sich nicht erklären lassen. Gibt es eigentlich ein Warum? 22 erschütternde Fälle werden in diesem Tatsachenbericht erzählt und man blickt hinter Leid und Tod und Unverständlichkeit.  Man wird nicht verstehen, warum 4 der 5 Stammtischbrüder sterben mussten. Oder wieso tötet ein 15 jähriger einen siebenjährigen.  Jeder dieser 22 Geschichten lässt und eine Gänsehaut verspüren und unglaublich mit dem Kopf schütteln. Man versteht diese Taten nicht, die teilweise so sinnlos sind. Gespickt sind „Blutbad zur Geisterstunde“ Mit Fotos von Tatorten, Schauplätzen und andere Fotos. Mich hat dieses Buch nachdenklich hinterlassen. Auch wenn die Fälle schon länger zurück liegen, bleibt immer noch die Unverständlichkeit und ein gewisses Grauen zurück.  Man mag es teilweise nicht glauben, aber wann ist man schneller ein Opfer und wann wird man zum Täter. Die Grenze ist manchmal so dünn Dieses Buch ist gut geschrieben. Wie gesagt, man fühlt mit den Opfern und schüttelt unglaublich den Kopf. Wer Tatsachenberichte mag  - und ich kenne einige, die die Genre genauso mögen wie ich – dem empfehle ich diesen Krimi. Aber auch andere, die Verbrechen nicht verstehen und hier doch mal hinter den „Kulissen“ schauen wollen, die sollten das Buch lesen. Denn hier wird auch ein wenig zu den Hintergründen der Tat geschrieben. Ein sehr einfühlsames Buch Eigentlich kann nicht gar nicht viel zu dem „True Crime“ Buch sagen, denn was will man über sinnlose Gewalt viel sagen. Da fehlen einen die Worte. Genauso ist es hier bei dem Buch- oftmals so sinnlos, aber trotzdem wichtig, um aufzuklären.

    Mehr