Christian Gailus

 3.9 Sterne bei 157 Bewertungen
Autor von Glashaus, Dierk Gewesen und die glorreichen Sechs und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christian Gailus (© Thomas Ollendorf)

Lebenslauf von Christian Gailus

Christian Gailus wurde 1967 in Hamburg geboren. Heute arbeitet er als Redakteur in einer Werbeagentur und schreibt nebenher Hörspiele, Kurzgeschichten und verfasst Drehbücher. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sein erster Roman heißt "Dierk Gewesen und die glorreichen Sechs".

Neue Bücher

Abgenagt. Kommissar Kempff kommt auf den Hund

Erscheint am 01.08.2020 als E-Book bei Lübbe.

Lovecraft Letters - Die komplette Serie

Neu erschienen am 30.04.2020 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Abgenagt - Kommissar Kempff kommt auf den Hund

Erscheint am 01.08.2020 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Christian Gailus

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Glashaus9783732526833

Glashaus

 (46)
Erschienen am 31.01.2017
Cover des Buches Dierk Gewesen und die glorreichen Sechs9783453436640

Dierk Gewesen und die glorreichen Sechs

 (29)
Erschienen am 04.04.2012
Cover des Buches Ghostfighter & Co. - Das Geheimnis von Gorrum9783401600697

Ghostfighter & Co. - Das Geheimnis von Gorrum

 (13)
Erschienen am 01.06.2015
Cover des Buches Angebissen. Kommissar Kempff und der Hai9783732557677

Angebissen. Kommissar Kempff und der Hai

 (9)
Erschienen am 01.05.2019
Cover des Buches Lovecraft Letters - I9783732531622

Lovecraft Letters - I

 (10)
Erschienen am 10.10.2017
Cover des Buches Lovecraft Letters - VI9783732552573

Lovecraft Letters - VI

 (1)
Erschienen am 13.02.2018
Cover des Buches Lovecraft Letters - V9783732552566

Lovecraft Letters - V

 (1)
Erschienen am 09.01.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Christian Gailus

Neu

Rezension zu "Angebissen. Kommissar Kempff und der Hai" von Christian Gailus

Hai-Alarm in der Ostsee
Ascoravor einem Jahr

Der Klappentext: "Polizeichef Rudi Allenbach wird tot an den Strand gespült - offenbar wurde er Opfer eines Hais! Und das Kommissariat vor Ort ist durch eine Lebensmittelvergiftung außer Gefecht gesetzt. Also übernimmt der Hamburger Hauptkommissar Jan Kempff den rätselhaften Fall vom Timmendorfer Strand - und stößt als eingefleischter Nordsee-Fan erst einmal auf eine Mauer des Schweigens. ..."


Es gibt solche Tage, die fangen einfach schon schlecht an und dieser Morgen gleich für mehrere Personen. Allenbach wird tot an den Strand gespült, Sachtleben wird als Polizeipräsident im Urlaub gestört - eben wegen der Wasserleiche und Kommissar Kempff hat es gleich mehrfach erwischt, seine Frau verlässt ihn, statt auf die Malediven zu fliegen muss er nach Timmendorf und dann sitzt ihm auch noch der Polizeipräsident und die Bürgermeisterin im Nacken, Unterstützung ist keine zu sehen und ganz Timmendorf scheint sich gegen ihn verschworen zu haben. Und trotzdem muss Kempff den Fall Allennbach aufklären - doch ist der Schuldige tatsächlich ein Hai?

Es jagt quasi ein Unglück das nächste und eine komische Situation folgt auf die andere - ich selbst kam beim Lesen eigentlich nicht aus dem Lachen raus. Kempff kann einem wirklich leid tun und er beweist trotzdem einen gewissen trockenen Humor. Auch die anderen Personen sind sehr authentisch, teilweise etwas skurril und etwas überzeichnet dargestellt, was aber auch den Humor ausmacht. Der Schreibstil ist so unterhaltsam und flüssig, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Erzählt wird zwar überwiegend aus der Sicht unseres Hauptkommissars Kempff, aber nicht in Ich-Form.
Mein einziger Kritikpunkt ist gewissermaßen, dass der eigentliche Kriminalfall vielleicht etwas zu kurz gekommen ist. 
Ein wirklich unterhaltsamer und kurzweiliger Urlaubskrimi mit einigen überraschenden Wendungen.


Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Angebissen. Kommissar Kempff und der Hai" von Christian Gailus

Toller Krimi voller Lokalkolorit und Humor
Leseratte61vor einem Jahr

Klappentext:


Hai-Alarm am Ostseestrand!

Polizeichef Rudi Allenbach wird tot an den Strand gespült - offenbar wurde er Opfer eines Hais! Und das Kommissariat vor Ort ist durch eine Lebensmittelvergiftung außer Gefecht gesetzt. Also übernimmt der Hamburger Hauptkommissar Jan Kempff den rätselhaften Fall vom Timmendorfer Strand - und stößt als eingefleischter Nordsee-Fan erst einmal auf eine Mauer des Schweigens. Zum Glück erhält er bei der Arbeit an dem Fall bald Unterstützung von seinem jungen Kollegen Martin - aber auch Besuch von seiner Mutter. Und als Kempff endlich versteht, warum das Opfer sterben musste, ist es fast zu spät. Denn nun hat der Hai Kurs auf ihn genommen ....

Sture "Fischköppe", Spannung und viel Humor.

Fazit:

Wer ist dieser Allensbach? Um seinen Tod aufzuklären, muss Jan Kempff sich auch um diese Frage kümmern, da sie der Weg zur Lösung sein könnte. Kempff kennt Allensbach noch von der Polizeischule und hat nur schlechte Erinnerungen an ihn, trotzdem übernimmt er die Aufklärungsarbeit und stößt auf unglaubliche Dinge. Immer mehr Tatverdächtige tauchen auf und dadurch bleibt die Spannung bis zum Schluss sehr hoch. War es tatsächlich ein Hai oder doch ein Mensch? Um mit Jan Kempff diesen Fall zu lösen, müsst ihr dieses Buch lesen, es lohnt sich.

Der Hauptprotagonist Kempff scheint vom Unglück verfolgt. Von jetzt auf sofort von seiner Frau verlassen, soll er auch noch an der ungeliebten Ostsee einen ungeklärten Todesfall aufklären. Hilfe vom dortigen Kommissariat ist keine in Sicht, da es seit dem ungeklärten Todesfall außer Gefecht ist. Auch diese Fischköppe werfen ihm nicht nur Knüppel zwischen die Beine, sondern bereiten auch sonst noch ungeahnte Schwierigkeiten. Als letzter Rettungshalm wird Kempff ein absoluter Neuling zur Seite gestellt, der alle Frauen becirct und sonst scheinbar keine Interessen hat. Der Hamburger Polizeichef der vor Ort Urlaub macht, ist halt Chef und sonst nichts. Ob Kempff den seltsamen Fall dennoch lösen kann? Das müsst ihr schon selbst lesen.

Für mich war dies der erste Krimi von Christian Gailus und ich bin begeistert. Die Protagonisten wurden sehr glaubwürdig und facettenreich aufgebaut und wussten mich in ihrer Art zu überzeugen. Da gab es den Unglücksraben, Alt-Hippies, Tollpatsche, Weiberhelden und viele weitere skurrile Gestalten, die zu einem tollen Ganzen verwoben wurden.

Der lockere und flüssige Schreibstil sorgte dafür, dass ich das Buch innerhalb von kürzester Zeit verschlungen habe. Die Spannung war schon ziemlich am Anfang vorhanden und hielt sich auf hohem Niveau, um in einem furiosen Finale zu enden. Humor? Auf jeden Fall und auch mal ganz anders und nie platt. Falls ihr diesen Krimi lesen wollt, achtet auf eine gute Kopfbedeckung, es könnten schon mal tote Möwen vom Himmel fallen. Auch der Aufbewahrungsort der Leiche ist völlig anders als erwartet und brachte mich immer wieder zum Schmunzeln. 

Mir hat dieser Krimi sehr gut gefallen und ich habe ihn mit wachsender Begeisterung gelesen. Er konnte mich mit seinem Humor, seinen Protagonisten und den Wendungen komplett überzeugen.

Ich vergebe die vollen Sternchen für diesen tollen Krimi und empfehle ihn natürlich gerne an Liebhaber von humorvollen Lokalkrimis weiter.

Kommentieren0
16
Teilen

Rezension zu "Angebissen. Kommissar Kempff und der Hai" von Christian Gailus

Kein guter Tag
Anett_Heinckevor einem Jahr

„Angebissen“ von Christian Gailus hat 177 Seiten auf meinem Reader, die Kapitel sind mit Tag 1 bis Tag 4 überschrieben.

 

Für den allgemein unbeliebten Polizeichef von Timmendorfer Strand begann der Tag nicht gut. Er wurde tot aufgefunden mit grässlichen Verletzungen, die auf einen Haiangriff hindeuten.

Auch für den Polizeipräsidenten Sachtleben begann der Tag nicht gut, er war dort im Urlaub, als er an den Tatort gerufen wurde. Und das nur, weil es für die Polizei vor Ort auch kein guter Tag war, sie hatten nach einer Feier alle eine Lebensmittelvergiftung.

Noch schlimmer begann der Tag für den hamburger Hauptkommissar Jan Kempff. Er wollte mit seiner Frau auf die Malediven fliegen, um dort ihren 25. Hochzeitstag zu feiern. Stattdessen verlässt sie ihn ganz plötzlich, er wird an den Timmendorfer Strand zitiert, vergisst eine Fahrkarte für den Zug zu kaufen und muss Strafe zahlen. Und eine Standpauke von seiner Mutter muss er sich auch noch anhören.

Die Situation vor Ort ist auch urkomisch. Da wird die Leiche zwischen den Lebensmitteln in der Kühlkammer eines Hotels gelagert werden.

Da Kempff auf keine andere kollegiale Unterstützung hoffen kann, wird Martin Becker, der Neue aus der Cypercrime-Abteilung, dazu verdonnert. Der stellt sich als immer flirtend und ziemlich pfiffig heraus und ist eine große Hilfe.

 

Die Charaktere der Personen sind sehr gut dargestellt.  Der geizige Sachtleben geht nicht gerade als Vorbild voran bei der Ermittlungsarbeit, das weiß er selber aber nicht. Er meint, der Polizeipräsident hat immer Recht. Außerdem hat er immer ein Auge auf die Frauen geworfen, teilweise ist er sogar etwas sexistisch. Kempff dagegen hat keinen leichten Stand, schon nach kurzer Zeit wusste der ganze Ort, wer er ist, was ihm aber auch keine Vorteile brachte. Die Leute waren eher unhöflich, haben ihn abgezockt und bedroht. Ich glaube, er wird dort nie Urlaub machen, ist ja eh der Nordsee-Fan. Und Kempff’s Mutter ist auch eine Wucht, alter Hippie und so gar nicht mütterlich.

Auch die Örtlichkeiten sind gut beschrieben. Die Seeschlösschenbrücke mit dem Restaurant ist ja wirklich schön und im Buch gut beschrieben, habe gleich mal gegoogelt.

 

Es ist ein tolles, sehr humorvolles, unterhaltsames, kurzweiliges Buch, was mir sehr gut gefallen hat.

Das Cover ist ebenfalls ganz toll, passend zu Urlaub, Meer und Tod.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Angebissen. Kommissar Kempff und der Haiundefined

!!! HAI-ALARM-AM OSTSEESTRAND !!!

Am 1. Mai ist mein Krimi ANGEBISSEN – KEMPFF UND DER HAI als E-Book, Audio-Book und Taschenbuch erschienen. Gemeinsam mit be-ebooks verlose ich zehn E-Books des Regionalkrimis.

Und darum geht es in ANGEBISSEN:
Polizeichef Rudi Allenbach wird tot an den Strand gespült - offenbar wurde er Opfer eines Hais! Und das Kommissariat vor Ort ist durch eine Lebensmittelvergiftung außer Gefecht gesetzt. Also übernimmt der Hamburger Hauptkommissar Jan Kempff den rätselhaften Fall vom Timmendorfer Strand - und stößt als eingefleischter Nordsee-Fan erst einmal auf eine Mauer des Schweigens. Zum Glück erhält er bald Unterstützung von seinem jungen Kollegen Martin - aber auch Besuch von seiner Mutter. Und als Kempff endlich versteht, warum das Opfer sterben musste, ist es fast zu spät. Denn nun hat der Hai Kurs auf ihn genommen ...

Sture "Fischköppe", Spannung und viel Humor!

Blut geleckt? Dann schnell mitgemacht und bis

Sonntag, den 19. Mai

bewerben. Beantwortet einfach folgende Frage:

Gibt es Haie in der Ostsee?

Am Montag, 20. Mai werden die 10 Gewinner ausgelost und dann geht´s los. Ich werde die Leserunde begleiten und stehe für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Hier geht es zum Buch bei Bastei Lübbe: https://www.luebbe.de/be/buecher/krimis/angebissen-kempff-und-der-hai/id_7590180

Und jetzt wünsche ich Euch: Viel Glück!

 

91 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Ghostfighter & Co. - Das Geheimnis von Gorrumundefined

"Und hier ist unser Hauptquartier", ruft Charlie und breitet die Arme aus. (...) "Wenn wir erstmal aufgeräumt haben, ist das hier eine hypermoderne und megacoole Einsatzzentrale für die Geisterjagd: SpukNix Castle!"

Abenteuerlustige aufgepasst!

Ghostfighter & Co. ist für Kinder und Eltern, die es spannend, ein kleines bisschen gruselig, aber vor allem detektivisch pfiffig und witzig mögen! Wie die Ghostfighter Anton, Benno und Charlie auf Geisterjagd gehen und das Geheimnis von Gorrum lüften, lest ihr im ersten Band der Ghostfighter-Reihe von Christian Gailus.

Christian Gailus begleitet die Leserunde und freut sich über viele mitlesende Kinder ab 10 Jahren.

Bewerbt euch bis Montag, den 22.6., für eines von 10 Leserunden-Rezensionsexemplaren mit der Antwort auf die Frage:

Hättet ihr gerne einen Hausgeist? Was für einer müsste das sein?

 

Die Losfee schwingt am Dienstag, den 23.6. den Stab über dem Lostopf, es kann bis zur Bekanntgabe der Gewinner Dienstag Nachmittag werden.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Liebe Grüße

Christian & Daniela (Arena)

268 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Lovecraft Letters - Iundefined

LOVECRAFT SUCHT DICH!

Am 10. Oktober 2017 erscheinen die ersten beiden Bände meiner 8-teiligen E-Book-Serie LOVECRAFT LETTERS. Gemeinsam mit be-ebooks verlose ich zehn E-Books des ersten Teils. Beantwortet einfach folgende Frage: Wie findet Ihr die Cover, die Timo Wuerz gestaltet hat?

Und darum geht es: Der Psychologe Ray Berkeley wird unvermittelt aus seinem geordneten Leben gerissen und gerät in einen alptraumhaften Strudel von Ereignissen, die jenseits seiner Vorstellungskraft liegen - aber enger mit ihm verzahnt sind, als er je vermutet hätte. LOVECRAFT LETTERS ist Fantasy-Stuff mit Horrorelementen.

Muss man Lovecraft kennen, um sich beim Lesen wohlig zu gruseln? Eindeutig nein! Die Serie ist auch für Nicht-Lovecraftianer von der ersten bis zur letzten Seite verständlich. Wer Lovecraft dennoch kennt, wird die vielen Anspielungen, die sich im Text verstecken, aber sicher mit Freude zur Kenntnis nehmen.

Hier geht es zur Serie bei Bastei Lübbe: https://www.luebbe.de/bastei-entertainment/serien/lovecraft-letters/id_6822571

Ich wünsche Euch: Viel Glück!

Ph'nglui mglw'nafh cthulhu r'lyeh wgah'nagl fhtagn!
53 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks