Neuer Beitrag

ChristianGailus

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

CYBER-THRILLER SUCHT LESER!

"Jeder hat etwas zu verbergen." Stimmt das? Und ist es deshalb richtig, dass Gesetze verschärft werden und die Überwachung ausgeweitet wird? Wie soll und kann sich ein Staat gegen Cyberattacken und Terrorismus wehren? Welche Mittel sind erlaubt? Und: Darf er seine eigene Bevölkerung zur Gefahrenabwehr ausspionieren? Warum sollten die Bürger etwas dagegen haben, wenn sie nichts zu verbergen haben? Aber: Hat nicht jeder von uns etwas zu verbergen?

Mein Thriller GLASHAUS - JEDER HAT ETWAS ZU VERBERGEN handelt von diesen und ähnlichen Themen. Da gibt es sicher viele Meinungen und viel Konfliktpotenzial. Diskuttiert mit und bewerbt Euch jetzt um eins von fünfzehn E-Books. Ich freue mich auf Eure Bewerbungen!

Christian Gailus 

Autor: Christian Gailus
Buch: Glashaus: Jeder hat etwas zu verbergen

ChristianGailus

vor 7 Monaten

Bewerbung / Ich möchte mitlesen

ACHTUNG WICHTIG: Ich habe die Bewerbungsaufgabe vergessen: Wo ist bei Euch die Grenze? Wo möchtet Ihr Euch nicht überwachen lassen? Was geht den Staat nichts an?

KerstinTh

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Beschreibung klingt schon mal sehr interessant.
Ein bisschen Überwachung ist ja in Ordnung. Auch Kameraüberwachung an öffenltichen Orten finde ich gut. Wie man ja erst vor ein paar Wochen gesehen hat (Berliner U-Bahn) kann dies auch eine Möglichkeit sein Verbrechen aufzuklären. Allerdings fände ich eine Videoüberwachung in der eigenen Wohnung zu viel! Auch eine Überwachung des Compurters, Telefons und ambesten nch der Einkaufsgewohnheiten und vor allem die Verbindung dieser Daten wäre zu viel des Guten. Wobei ich mir auch nicht so sicher bin, ob das nicht schon stattfindet. Zum Beispiel könnte ich mir vorstellen, dass die Daten die bei Online-Einkäufen oder Kartenzahlungen erfasst werden genutzt werden, um einem gezielte Werbung zu zusenden...
Wahrscheinlich werden wir alle viel mehr durchleutet, als wir denken. Vermutlich sitzen wir alle im Glashaus! :/

Beiträge danach
234 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

NeriFee

vor 4 Wochen

Leseabschnitt 2: Kapitel 6 - 10

Der Umgang mit sensiblen Daten spielt hier eine vordergründige Rolle. Das erinnerte mich direkt an viele, echte Beispiele, gerade auch in meinem persönlichen Umfeld. Beim genaueren Nachdenken ist das schier schockierend. Mir gefiel hier der schnelle, spannungsreiche Ablauf sehr.

NeriFee

vor 4 Wochen

Leseabschnitt 3: Kapitel 11 - 15

Hier muss man sich die Fiktion immer wieder bewusst machen, finde ich auch ganz wichtig. Und mir macht die Vorstellung, was zukünftig alles möglich ist, fast schon Angst.

NeriFee

vor 4 Wochen

Leseabschnitt 4: Kapitel 16 - 20

Hui, hier war ich ab und an raus, musste dann noch einmal zurück und nochmals lesen, was ich schon gelesen hatte. Die Schnelligkeit bleibt. Der Schreibstil gefällt mir nach wie vor richtig gut. Die vielen Informationen musste ich erst einmal verarbeiten um wirklich dranzubleiben. Sobald ich wieder drin war, lief es aber wieder flüssig.

NeriFee

vor 4 Wochen

Leseabschnitt 5: Kapitel 21 - 25

Die Frage nach der Person / den Personen (was ich eher vermute) hinter Godspeed bleibt spannend...

NeriFee

vor 4 Wochen

Leseabschnitt 6: Kapitel 26 - 30

Ich habe beim Lesen insgesamt gemerkt, dass es zwar sehr reich an Informationen war, viel Spannung bereithält, mir aber manchmal zu sehr in Verwirrungen abdriftet. Das Genre zu lesen, war eine neue Erfahrung, das Ende hat mich etwas enttäuscht.

NeriFee

vor 4 Wochen

Fazit / Rezensionen

Und hier ist meine Rezension. Vielen Dank an Christian Gailus und den Verlag für das eBook!

https://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Gailus/Glashaus-Jeder-hat-etwas-zu-verbergen-1414082698-w/rezension/1474650546/

ChristianGailus

vor 4 Wochen

Fazit / Rezensionen
@NeriFee

Danke schön für Deine Rezension. Es freut mich, dass Dir mnaches gefallen hat. Die vielen Leute, die schnellen Schnitte - das ist mit Sicherheit nicht jedermanns Sache. Schön, dass Du trotzdem Dran geblieben bist und Dir die Zeit genommen hast, mein Buch zu lesen. :-) Und danke auch für die netten kleinen Schmeicheleien ("Meilenstein" :-)) Vielleicht hören, lesen wir uns ja ma lwieder. Bis dahin sagt noch einmal Danke, Christian Gailus. :-)

Neuer Beitrag