Christian Graf Lexikon der Singer & Songwriter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lexikon der Singer & Songwriter“ von Christian Graf

Keine ganz leichte Aufgabe, wie Christian Graf im Vorwort zugibt. Eine säuberliche Trennung, wie dies im Spartenparadies Deutschland mit seinen Barden Reinhard Mey oder Hannes Wader möglich ist, funktioniert in der anglo-amerikanischen Songwriterszene kaum. Immerhin: Auf Leute wie Leonard Cohen, Jeff Buckley, Don McLean, oder Joni Mitchell, trifft Grafs Definition eines Singer/Songwriters noch zu: Publicity-scheuer Anti-Star mit persönlicher Botschaft, der wenigstens ein Instrument beherrschen und in der Lage sein sollte, sein selbst komponiertes Liedgut alleine auf einer Bühne vorzutragen. Nur, was stellt man dann aber mit Künstlern wie Elton John und Bruce Springsteen an? Gehört John Lennon in seinen Solojahren hinzu und muss ein Ray Davies etwa nur draußen bleiben, weil seine sehr persönlichen Botschaften von den Kinks untermalt wurden?
Der Autor vollzog seine Auswahl angesichts der kaum zu bewältigenden Schnittmenge zwischen Folk, Rock und Pop oftmals einfach "aus dem Bauch heraus". Chris Rea, ja, Elton, nein. Alanis Morissette findet Aufnahme, dafür erhält Madonna die rote Karte. Keine schlechte Wahl insgesamt, entdeckt man doch unter den mehr als 800 Künstlerbios und 7.500 Albumtiteln (mit Charts-Positionen) eine Menge wenig bekannter, gleichwohl hochpotenter Songwriter jenseits des Mainstream.
Erfrischend kurze und prägnante Biografien, oft lakonisch-giftig wie im Falle der schlagzeilenträchtigen Bilderstürmer-Madonna Sinéad O'Connor ("... religiöse Exzentrikerin, die durch ihren pathetischen, klagenden Gesang, sowie einen kahl geschorenen Kopf gleichermaßen auffiel"). Die Fehlerquote hält sich in Grenzen (hinter dem Namen Geoff Emerick, dem Produzenten von Elvis Costellos Imperial Bedroom, verbirgt sich allerdings nicht Paul McCartney, wie uns wissend zugeraunt wird; der gute G. E. war zwar jahrelang Toningenieur der Beatles, hat sich danach aber durchaus einen Namen als Produzent gemacht). Trotz erschwerter Recherche aufgrund fehlender Mitarbeit seitens einiger Plattenfirmen und "übellauniger Manager" ein Werk, das durchaus weiterwachsen darf! --Ravi Unger
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks