Christian Guth

 4.1 Sterne bei 14 Bewertungen

Alle Bücher von Christian Guth

Grüne Smoothies

Grüne Smoothies

 (10)
Erschienen am 01.02.2013
Superfood-Smoothies

Superfood-Smoothies

 (1)
Erschienen am 06.02.2016

Neue Rezensionen zu Christian Guth

Neu
galerias avatar

Rezension zu "Grüne Smoothies" von Christian Guth

Grüne Smoothies
galeriavor 4 Monaten

Alles wird verständlich erklärt, manches auch mehrmals, wodurch es gut in die Gedanken sackt, außerdem mit vielen Rezepten, die leicht nachzumachen und sogar bei speziellen Beschwerden einzusetzen sind. Ich bin dabei ... jetzt wird gemixt!

Kommentieren0
0
Teilen
Simi159s avatar

Rezension zu "Grüne Smoothies" von Christian Guth

Lecker, lecker, grün
Simi159vor einem Jahr

Grüne Smoothies sind schon seit Eingen Jahren bei vielen Menschen sehr beliebt und mittlerweile gibt es gute Mixer für zu Hause. So kann diese leckeren Drinks selber machen.

Das besondere bei grünen Smoothies ist, dass Salat und Wildkräuter im Getränk verarbeitet werden. Da diese auch Bitterstoffe enthalten ist es von Vorteil sich Rezepte anzuschauen und  auszuprobieren, die Andere schon getestet haben.

Im GU Küchenratgeber „Grüne Smoothies“ gibt es auf 60 Seiten 44 Rezepte für dieses gesunde Getränk. Die Rezepte sind nach Jahreszeiten sortiert und zu jeder Saison gibt es 11 Rezepte.

Diese tragen klangvolle Namen wie: Flüssiger Smaragd; Wilde Hilde; Geheimer Löwe; Sanfter Engel; Hot Shot; Tropengruß; Santa Claus; Green Dragon.

Von Löwenzahn, Mangold über Spinat und Romanasalat bis Rucola und Staudenselerie kommt jede Menge grün und gesundes Obst zum Einsatz. 

Ein kleiner Theorieteil und schöne klassische Fotos runden dieses praktische Kochbuch ab.

Alle die tiefer in das Thema grüne Smoothies einsteigen wollen, oder neue leckere Rezepte für ihren Mixer suchen, werden hier fündig.


Von mir gibt es 5 STERNE.

Kommentieren0
2
Teilen
L

Rezension zu "Superfood-Smoothies" von Christian Guth

Viele Informationen und super Texte
LekkerLebenSchoenerWohnenvor 2 Jahren


Superfood ist gerade das aktuelle Trendthema.

Ich habe mir mal das Buch "SUPERFOOD SMOOTHIES - Vitalstoff-Power für mehr Energie" von Dr. med. Christian Guth, Burkhard Hickisch und Martina Kobrovicova angesehen.



Dieses Buch von GU ist eher ein Ratgeber, der umfassend Informiert und zudem noch viele Rezepte liefert. Die Auswahl der Autoren klingt vielversprechend: Dr. med. Christian Guth ist Arzt für Nervenheilkunde und Psychotherapeut, Burkhard Hickisch ist Autor und Vortragsredner. Es heißt, er sei „Grüne-Smoothies-Enthusiast“ der ersten Stunde und hat seit 2009 maßgeblich daran mitgewirkt, grüne Smoothies im deutschsprachigen Raum bekannt zu machen. Guth und Hickisch haben schon öfter gemeinsam Bücher geschrieben. Für das Buch “SUPERFOOD SMOOTHIES” haben sie noch die Kräuterpädagogin und Ernährungsberaterin Martina Kobrovicova dazu geholt.



Das Buch beginnt noch vor dem Inhaltsverzeichnis mit den 5 goldenen Superfood-Smoothie Regeln. Diese findet man, wenn man das Cover aufklappt. Ein bisschen versteckt, aber das Inhaltsverzeichnis weist darauf hin!



Die ersten Seiten im Buch sollen Grundlagen vermitteln. So geht es als erstes darum, was  Superfood eigentlich genau heißt, warum es gerade in Smoothies so besonders und stärkend ist und worauf wir unbedingt beim Zubereiten achten müssen.



Ab Seite 12 folgen die Rezept-Kapitel. Diese sind in 3 Kategorien aufgeteilt:



Die Grünen

Die Gehaltvollen

Die Fruchtigen



Die Grünen - “Grüne Superfood-Smoothies sind keine klassischen grünen Smoothies, denn das Pflanzengrün mit seinem Chlorophyll ist hier lediglich eine Superfood-Zutat unter anderen. Als Ergänzung oder Variante jedoch können »Die Grünen« Abwechslung ins Glas bringen.”



Das Kapitel startet mit einer Doppelseite voller Informationen. Hier heißt es, dass grüne Smoothies durch Chlorophyll eine schnelle Wundheilung versprechen und noch viele weitere ungeahnte positive Effekte auf die Gesundheit haben. Es geht weiter mit einer Doppelseite, auf der diverse grüne Blätter abgedruckt sind. Hier erfahren wir, welche Blätter gut für uns sind, wie sie heißen und wie sie aussehen. Es heißt, dass die grünen Blätter die besten Lebensmittel sind, die wir haben. Eine solche Vitalstoffdichte soll es sonst nirgends geben. Es folgen Rezepte vom “Fitness-Smoothie” unter anderem mit Mangostückchen, Maulbeeren, Chiasamen, Hanfsamen und fürs (grüne) Auge Mangoldblätter und Spinat, einem Smoothie namens “Tomate mit Pfiff” mit Avocado, Basilikum und Pfeffer sowie einem “Il Sole Verde” mit grünen Blättern, Avocado und Weizengras.



Die Gehaltvollen - “Zubereitet mit sättigenden Zutaten wie Nüssen sind Superfood-Smoothies das ideale Mittagessen. Die Mini-Rohkost-Mahlzeit ist leicht verdaulich, liefert uns frische Energie und gibt uns Kraft für weitere Aktivitäten.”



Auch dieses Kapitel startet mit einer Doppelseite voll mit Informationen. Hier wird unter anderem erklärt, wie man Nüsse einweichen kann und dass man das Wasser davon am besten nicht mehr benutzen sollte. Auf der nächsten Seite folgt eine Vorstellung der kleinen Mini-Power-Bringer. Es werden Pistazien, Kokosnuss, Paranüsse, Pekannüsse, Walnüsse, Sonnenblumenkerne, Mandeln und Cashewkerne vorgestellt und auf ihre Eigenschaften hingewiesen. Die nächste Doppelseite gilt den Samen, Keimen und Sprossen. Hier werden Chiasamen, Hanfsamen, Leinensamen und Sprossen aus Hülsenfrüchten, Getreide, Kresse und Senf genauer erklärt. In diesem Kapitel sprechen mich besonders die Rezepte für einen “Red Heart Beat”-Smoothie mit Chiasamen und Früchten, “dem Himmel so nah”-Smoothie mit Kirschen, Avocado und Kakao und der “Grundlos Glücklich”-Smoothie mit Hanf, Kokos und Maca an. Aber eigentlich finde ich alle 15 Drinks toll!



Die Fruchtigen - “Superfood-Smoothies sind als Zwischenmahlzeit ideal und ein wunderbarer Kaffee-Ersatz. Denn die Power-Getränke schmecken nicht nur lecker, sondern versorgen den Körper ganz nebenbei mit frischen Vitalstoffen und neuer Lebensenergie.”

Ich glaube mein Freund würde meckern, wenn ich ihm statt seines Kaffees einen fruchtigen Superfood-Smoothie vorsetzen würde - das werde ich am nächsten Wochenende mal testen!



In der Kapitel-Einleitung geht es hauptsächlich um Zucker und deren gesunden und ungesunden Arten. Es wird beschrieben welchen Zucker wir nicht verwenden sollen und das man Fruchtzucker sparsam einsetzen soll. Auch werden alternative Süßungsmittel aufgeführt. Auf den nächsten Seiten werden Aloe Vera, Granatapfel, Ingwer, Kurkuma, diverse Pulver wie Maca, Moringa und Baobab beschrieben und mit Foto abgedruckt. Eine kleine Reise in die Vielfalt des Superfoods!

Das Kapitel “Die Fruchtigen” ist das längste und umfasst 19 Rezepte wie den “After Work Chill”-Smoothie mit Beeren, Pfirsichen und Banane. Es folgen Smoothies wie “Sunrise In Fidschi” mit Gojibeeren, Kokosmus und Maca, “Lost In Temptation” mit Melone, Beeren und Pfirsichen und den “Frauen lieben ihn”-Smoothie mit Chia, Frauenmantel(blättern), Baobab und leckeren Erd- und Preiselbeeren.



Fürs Frühstück eignet sich sicherlich auch das “Stille Morgengebet” - einem Smoothie mit Möhren, Gojibeeren und Ingwer. Auf der Rezept-Seite findet man links immer die Anzahl der Personen, die den Drink trinken können, die Zubereitungs- und Einweichzeit sowie Informationen über Kalorien und andere spannende Werte. Darunter folgt die Zutatenliste.

Diese ist durch die Überschrift des Smoothies mit den Zubereitungsanweisungen getrennt.



Zum Ende des Buches gibt es das Register. Hier werden noch einmal alle Rezepte unter den jeweiligen Kapiteltiteln erfasst. Es erfolgt eine Auflistung der Rezepte anhand der Zutaten von A wie Acaibeere bis Z wie Zitrone. Im Anschluss folgt eine Auflistung der Lieblings-Superfoods im Überblick gefolgt von Bezugsadressen wo wir die Zutaten kaufen können.



Die letzten Seiten tragen die Überschrift “Superfood-Nährstoffe”. Hier bekommen wir noch einmal nützliche Informationen über Eiweiß, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien und Spurenelementen sowie auf dem aufgeschlagenen Cover 5 Facts über Wasser. Ganz zum Schluss gibt es noch eine spannende und informative Tabelle. Hier wird aufgelistet welche Phytonährstoffe welche Wirkung auf den Körper und Krankheiten haben und mit welchen Lebensmitteln wir diese aufnehmen können.



Fazit: Die 142 Seiten sind nicht nur eine reine Rezept-Sammlung, sondern es wird in diesem Buch sehr viel wert auf die Gesundheit und den Körper gelegt. Gerade die letzte Seite mit der Informationstabelle der Phytonährstoffe gibt mir das Gefühl, dass es ein wirkliches Informationsbuch mit Tiefe ist. Die Zutaten für die SUPERFOOD SMOOTHIES sind aber schon sehr speziell und nicht günstig, teilweise auch schwer zu beschaffen. Man wird erst einmal viel Geld ausgeben müssen, um Chlorella-Pulver, Yacon-Sirup, Rotalgen, rohe Kakaonibs, Frauenmantelblätter, Baobab-Pulver oder Bataviasalatblätter in seinem Vorratsschrank stehen zu haben.

Die Texte klingen sehr professionell und haben viel Informationsgehalt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks