Christian Hardinghaus

 4,6 Sterne bei 371 Bewertungen
Autor von Mindfuck Stories, Die Spionin der Charité und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christian Hardinghaus (©Jana Lange)

Lebenslauf

Christian Hardinghaus wurde 1978 in Osnabrück geboren. Nach seinem Studium der Geschichte, Medien und Literaturwissenschaft promovierte er im Bereich Propagandaforschung an der Universität Osnabrück. Später folgte der Abschluss fürs gymnasiale Lehramt und die Ausbildung zum Fachjournalisten an einer Berliner Journalistenschule. Hardinghaus ist seit 15 Jahren als freier Journalist, Autor und Lektor tätig.

Neue Bücher

Cover des Buches Verschollen in Panama : Die wahre Tragödie vom Pianista Trail. Der Fall Kris Kremers & Lisanne Froon (ISBN: B0CX9HXRCL)

Verschollen in Panama : Die wahre Tragödie vom Pianista Trail. Der Fall Kris Kremers & Lisanne Froon

 (1)
Neu erschienen am 01.04.2024 als eBook bei Amazon Kindle Direct Publishing.
Cover des Buches Tunnel der Mutigen (ISBN: 9783492063944)

Tunnel der Mutigen

 (6)
Neu erschienen am 28.03.2024 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 3. Band der Reihe "Schicksalsmomente der Geschichte".
Cover des Buches Die Sucht nach Verbrechen (ISBN: 9783958905542)

Die Sucht nach Verbrechen

Erscheint am 24.07.2024 als Taschenbuch bei Europa Verlage.

Alle Bücher von Christian Hardinghaus

Cover des Buches Mindfuck Stories (ISBN: 9783981640908)

Mindfuck Stories

 (57)
Erschienen am 15.01.2014
Cover des Buches Die Spionin der Charité (ISBN: 9783958904491)

Die Spionin der Charité

 (45)
Erschienen am 24.03.2022
Cover des Buches Ein Held dunkler Zeit (ISBN: 9783958903746)

Ein Held dunkler Zeit

 (36)
Erschienen am 25.06.2021
Cover des Buches Die verdammte Generation (ISBN: 9783958902978)

Die verdammte Generation

 (24)
Erschienen am 21.02.2020
Cover des Buches Die Hexe von Norderney (ISBN: 9783954414086)

Die Hexe von Norderney

 (25)
Erschienen am 01.03.2018
Cover des Buches Die verratene Generation (ISBN: 9783958903326)

Die verratene Generation

 (21)
Erschienen am 30.10.2020
Cover des Buches Die verlorene Generation (ISBN: 9783958903821)

Die verlorene Generation

 (20)
Erschienen am 04.10.2021
Cover des Buches Kriegspropaganda und Medienmanipulation (ISBN: 9783958905634)

Kriegspropaganda und Medienmanipulation

 (17)
Erschienen am 02.06.2023

Videos

Neue Rezensionen zu Christian Hardinghaus

Die wahre Tragödie vom Pianista Trail
Ich bin ehrlich, als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich mir eine True-Crime-Story vorgestellt, die erzählt, wie es hätte passiert sein können. Stattdessen hat mich ein Tatsachenbericht erwartet. Aber das ist im Endeffekt nicht schlimm, da ich diesen Tatsachenbericht auch unheimlich spannend zu lesen fand.
Er ist sehr aufschlussreich und bietet dem Leser viele Details, so daß er sich selbst ein Bild vom vermeintlichen Geschehen machen kann und die eigene Fantasie angeregt wird.

Wer auf True-Crime steht, sollte dieses Buch auf jeden Fall gelesen haben.

Cover des Buches Das Wolfsmädchen (ISBN: 9783958904026)
NellyMelis avatar

Rezension zu "Das Wolfsmädchen" von Christian Hardinghaus

Überrascht und froh
NellyMelivor 18 Tagen

Ursprünglich war es der Titel "Das Wolfmädchen", der meine Aufmerksamkeit erregte. Doch schon nach den ersten Zeilen war ich vollends gefesselt. Der Erzählstil des Autors ist faszinierend und zieht den Leser tief in die Geschichte hinein. Beim Lesen erlebte ich sowohl Höhen als auch Tiefen, was die emotionale Bandbreite des Buches unterstreicht. Trotz gewisser Schwankungen in der Erzählung kann ich dieses Buch wärmstens allen empfehlen, die sich für tiefgründige Charakterstudien und packende Handlungen interessieren. "Das Wolfmädchen" ist ein beeindruckendes Werk, das nachhaltig Eindruck hinterlässt und zum Nachdenken anregt.

Cover des Buches Tunnel der Mutigen (ISBN: 9783492063944)
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Tunnel der Mutigen" von Christian Hardinghaus

Fesselt bis zur letzten Seite
Bellis-Perennisvor 19 Tagen

Dieser historische Roman, der uns in das Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg und dem anschließenden Mauerbau entführt, ist der dritte Teil einer Reihe mit dem Namen „Schicksalsmomente der Geschichte“. Hier schreiben verschiedene Autorinnen und Autoren über eben ein solches einschneidendes Ereignis oder eine ganz Kette davon. 

Christian Hardinghaus erzählt die fesselnde Geschichte von Lotte Frey, die mitansehen muss, wie ihr Mann Peter am Tag des Mauerbaus von einem Grenzsoldaten erschossen wird. Doch Peter wird nicht nur erschossen, sondern regelrecht hingerichtet, denn der Schütze ist niemand anderer als ein ehemaliger fanatischer Nazi der nun die Seiten gewechselt hat und sich ebenso glühend für die Diktatur der DDR begeistert. Sowohl Lotte als auch Peter sind ihm zuvor schon einmal begegnet.  

Nachdem der Schütze der Mord seitens der Behörden vertuscht wird, will Lotte die Gerechtigkeit in ihre eigenen Hände nehmen und schließt sich einer Gruppe professioneller Fluchthelfer an, die an verschiedenen Stellen Berlins Tunnel gräbt.  

Meine Meinung: 

Ich kenne alle Bücher von Christian Hardinghaus wie seine Sachbücher und die historischen Roman über den Zweiten Weltkrieg sowie seine Krimis. Dieses Buch ist, wie alle anderen des Autors, der ja Historiker ist, sorgfältig recherchiert und gekonnt erzählt.  

Da Lotte ihre fesselnde wie dramatische  Geschichte einem Journalisten erzählt, ist Schreibstil ein wenig anders als bei Hardinghaus‘ anderen Büchern.  

Ich gebe ja zu, mich mit der Geschichte der DDR im Allgemeinen und des Mauerbaus im Besonderen nicht allzu gut auszukennen. Daher haben mir die vielen Details aus sich der Betroffenen einige neue Erkenntnisse gebracht. Vor allem die Professionalität der Tunnelbauer hat mich fasziniert. Viele ehemalige Nazis haben die eine Diktatur mit einer anderen getauscht. Repression und Indoktrination sind die selben, nur die Inhalte haben sich ein wenig verändert. Der Kern der Propaganda „WIR gegen die anderen“ ist geblieben und zerreißt abermals Familien wie ehedem das NS-Regime.  

Die Charaktere sind ausgefeilt gezeichnet. Schmunzeln musste ich über Oma Schmidtchen und ihr Gasthaus „Kutschpeitsche“.  

Fazit:

Gerne gebe ich diesem Roman, der einen kleinen Einblick in die Geschichte der mutigen Tunnelbauer gibt, die zahlreichen Menschen die Flucht aus der DDR ermöglicht hat, 5 Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung.

 

 

 

Gespräche aus der Community

Wer sich in Zukunft nicht mehr manipulieren lassen möchte und darüber hinaus verstehen will, wie "Kriege funktionieren", darf sich gerne an der Schnellverlosung zu meinem am 2. Juni erscheinenden Buch "Kriegspropaganda und Medienmanipulation" bewerben. 

450 BeiträgeVerlosung beendet
Arwen10s avatar
Letzter Beitrag von  Arwen10vor 9 Monaten

Meine Rezension ist geschrieben, auch verteilt bei amazon und Co

https://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Hardinghaus/Kriegspropaganda-und-Medienmanipulation-7234824906-w/rezension/10480129301/

Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat, mir ist so viel dazwischengekommen. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

Exklusiv für Lovelybooks eine "Schnellverlosungsleserunde". Für diese bewegende, aufgrund des Ukraine-Krieges wieder hochaktuelle Geschichte, hätte ich gerne eine etwas kleinere Leserunde - dafür aber eine, die schneller zusammenkommt. Wer hat gerade Zeit? Grüße vom Autor Christian und Verlag Europa. 

361 BeiträgeVerlosung beendet
tinstamps avatar
Letzter Beitrag von  tinstampvor einem Jahr

Ich werde diese oder nächste Woche ins Kino gehen und mir den Film ansehen. In unserem Prorgrammkino läuft er gerade,

Winter 1941/42, deutsche Stellungen in der Südukraine. Wilhelm Möckel, Unterarzt in der Panzer-Aufklärungs-Abteilung 16, kämpft einen verzweifelten Kampf – er benötigt das Eiserne Kreuz I. Klasse. Es ist die einzige Chance, in den Offiziersrang aufzusteigen und beim Führer ein Gnadengesuch einzureichen, um seine halbjüdische Frau »arisieren« zu lassen. Eine Ausnahmeregelung der Nazis verspricht ihr »deutsches Blut«, wenn er zum Helden wird …

Als er Annemarie im Sommer 1932 kennenlernt, ist er wie vom Blitz getroffen. Sie ist die Frau, die er heiraten will, und auch für Annemarie ist es die große Liebe. Doch das junge Glück währt nicht lange, schon bald ziehen dunkle Wolken auf, und mit Hitlers Machtübernahme 1933 beginnt die offene Verfolgung von Regimegegnern und »rassischen Minderheiten«. Trotz eindringlicher Warnungen seines Zwillingsbruders Karl, der auf der Karriereleiter der NSDAP rasch emporsteigt, heiratet Wilhelm und schwört seiner Frau die Treue. Auch als er seine Kassenzulassung verliert, hält er zu ihr und den beiden Kindern. Da er Deutschland nicht verlassen will, sieht er nur noch einen Ausweg: Er meldet sich freiwillig zum Kriegseinsatz, um durch hervorragende Leistungen für das Deutsche Reich beim Führer eine Arisierung für seine Familie zu erbitten. Und so verschlägt es Wilhelm an die Ostfront, wo im eisigen Winter 1941/42 die russische Gegenoffensive beginnt, während Annemarie und die Kinder zu Hause immer stärker von NSDAP-Leuten bedrängt werden. Wird es Wilhelm rechtzeitig gelingen, sein Ziel zu erreichen?

• Roman über eine große Liebe, Menschlichkeit und Kameradschaft im Nationalsozialismus – nach einer wahren Geschichte
• Packende Schilderung vom Leben, Kämpfen und Sterben der einfachen Soldaten an der Ostfront
• Eine Hommage an Erich Maria Remarque: Ein Im Westen nichts Neues des Zweiten Weltkriegs
• Filmrechte angefragt


Eine ganz besondere Geschichte, ein Roman auf wahrer Begebenheit, über Liebe, Hoffnung und Leid zwischen einer Halbjüdin und einem Arzt der Wehrmacht und  über das alltägliche Leiden und Sterben deutscher und sowjetischer Soldaten an der Ostfront. 

Folgende drei Fragen sollen für die Bewerbung zur Leserunde beantwortet werden. 
1.) Obligatorisch: Warum interessiert Ihr Euch für das Thema? 
2.) Habt Ihr selbst Verwandte, die Euch ihre Geschichten aus dem Zweiten Weltkrieg erzählt haben? 
3.) Wie beurteilt Ihr die Thematisierung des Zweiten Weltkrieges im Schulunterricht? 

Viel Erfolg. Ich freue mich über eine spannende Diskussion. 


Christian Hardinghaus (in Absprache mit dem Europa Verlag) 
742 BeiträgeVerlosung beendet
ChristianHardinghauss avatar
Letzter Beitrag von  ChristianHardinghausvor 6 Jahren
Liebe Leser/innen, ich erhalte gerade die Nachricht, dass sowohl für für den Roman "Ein Held dunkler Zeit" als auch für das Sachbuch "Wofür es lohnte das Leben zu wagen" die zweite Auflage schnell gedruckt werden muss. Das ist nach nur 3 Monaten ein großer Erfolg. Ich will nun schnell alle "Fehler" - gleich welcher Art sammeln. Falls also jemandem ein Druckfehler, inhaltlicher Fehler oder sonst etwas aufgefallen ist, das verbesserungswürdig ist, freue ich mich sehr über einen Hinweis!

Zusätzliche Informationen

Christian Hardinghaus wurde am 23. April 1978 in Osnabrück (Deutschland) geboren.

Christian Hardinghaus im Netz:

Community-Statistik

in 363 Bibliotheken

auf 107 Merkzettel

von 9 Leser*innen aktuell gelesen

von 21 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks