Christian Henrich-Franke

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Christian Henrich-Franke

PD Dr. Christian Henrich-Franke, geb. 1975, studierte Geschichte, Sozialwissenschaften und Mathematik in Siegen und Skövde (Schweden). Er promovierte 2005 und habilitierte 2010. Derzeit ist er Privatdozent im Fach Geschichte/Wirtschaftsgeschichte an der Universität Siegen. Seine Forschungsschwerpunkte sind die internationalen Beziehungen sowie die Vernetzung Europas und der Welt.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Rezensionen zu Christian Henrich-Franke

Neu
W

Rezension zu "Die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" von Christian Henrich-Franke

Geschichte hört nicht im Jahr 1871 auf...
wschvor einem Jahr

Zumindest während meiner Schulzeit wurde im Geschichtsunterricht immer nur die Zeit bis etwas 1871, in der Oberstufe des Gymnasiums 'sogar' mal die Zeit bis zum Vertrag von Versailles 1918 behandelt. Also einschliesslich des Ersten Weltkrieges, La Grande Guerre. 

Aus eigenem Interesse und durch Eigeninitiative kam dann Literatur über die Zeit der Nazi-Machtübernahme, des Nazi-Terrors und die Jahre des Zweiten Weltkrieges hinzu. Denn auf irgendwelchen historischen Gegebenheiten müssen die heutigen Verhältnisse zwangsläufig begründet sein.

Dann bildete sich der folgerichtige Gedanke heraus, dass die Bundesrepublik Deutschland so wie wir sie kennen ja auch eine Geschichte haben muss. Schliesslich existiert sie seit 1949. Und ohne Kenntnisse und Wissen um die Entwicklungen in der BRD nur rum maulen und über die Zustände schimpfen ist ein absolutes No-Go! 

Dieses sehr gut zu lesende, ohne viel unnötige Informationen und dazu auch noch mit vielen Bildern illustrierte Buch verdeutlicht sehr, sehr viele auf den ersten Blick unverständliche Entwicklungen in der Bundesrepublik. 

Angefangen bei der Frage, wie die Probleme mit den Millionen Flüchtlingen, die das Ende des Zweiten Weltkrieges mit der totalen Kapitulation des Deutschen, des Dritten Reiches zwangsläufig mit sich brachte, gelöst. Wie und wo wurden diese Millionen Flüchtlinge versorgt und untergebracht? 
Die Fragen, die in den 60er- bis 70er-Jahren so viele Menschen umtrieb, werden beantwortet: wie konnten es so viele Alt-Nazis bis in die hohen bis höchsten Staatsämter schaffen?
Beispielsweise der ehemalige Marine-Richter Filbinger, dem es dann gelang, Ministerpräsident Baden-Württembergs zu werden. Welche Begebenheiten in seiner Vergangenheit während des Dritten Reiches haben den ehemaligen Bundeskanzler Kiesinger belastet?
Aus welchen Gründen und unter welchen Umständen kam es zur Gründung der DDR? Jahrzehnte später zu deren Auflösung? 
Weswegen wurden viele 'Gastarbeiter' aus Italien, Jugoslawien, Spanien, Portugal und der Türkei anfangs aufs herzlichste begrüsst?
Welche Regierungskoalition hat wann warum die sozialen Leistungen erhöht und welche Koalition hat diese wann warum wieder zusammen gestrichen? 
Weswegen hat sich in den Jahren 1966/69 bis etwa 1982/85 ein so gravierender politischer Wandel vollzogen? Stichworte APO, Fritz Teufel, Vietnamkrieg, 
Die Auswirkungen der neuen Medien (Telefon, TV, private TV-Sender, Computerisierung angefangen beim Commodore VC20 beziehungsweise dem C-64) werden beleuchtet. Ebenso wie die ersten Erscheinungen der NPD, der Republikaner und auch der Pegida und die Wahlerfolge der AfDler in manchen neuen Bundesländern. Apropos neue Bundesländer: welche Hürden wurden von wem wie gemeistert, dass es überhaupt zur Wiedervereinigung der BRD und der DDR kommen konnte? Wobei Christian Henrich-Franke wohl z Recht die Ansicht vertritt, dass es des rasanten Tempos wegen eher zutreffend ist, von einem unüberlegten 'Überstülpen' der BRD-Verhältnisse auch über bewährte Gegebenheiten der DDR zu reden.
Was führte wie warum zur Entwicklung der heutigen EU, ausgehend von der Montanunion.
Themen über Themen, eines interessanter als das nächste.

Ausser den zeitgenössischen Fotos und einigen Karten, Diagrammen werden auch einige Menschen, die die Geschicke der Bundesrepublik massgebend beeinflusst haben, mit Kurz-Biographien vorgestellt. Unter anderem Ludwig Erhard, Konrad Adenauer, Herbert Wehner, FJS, Walter Ulbricht, Gustav Heinemann, Willy Brandt, Egon Bahr, Georg Gysi und weitere entscheidend wichtige Personen.

Die Lektüre des Buches ist allen zu empfehlen, die nur rum maulen, schimpfen, haltlose Forderungen an die Politik stellen, mit ihrer Unwissenheit für politische Gefahren auslösen, die von ihren mindestens ebenso unwissenden Mitläufern befördert werden.

Für Alle, die mehr wissen wollen, ein gut zu lesendes, interessantes und wichtiges Buch! 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks