Christian Henze

 4.6 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von A Tavola!, Iss was?! und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Christian Henze

Sortieren:
Buchformat:
A Tavola!

A Tavola!

 (7)
Erschienen am 09.03.2015
Iss was?!

Iss was?!

 (3)
Erschienen am 01.03.2006
Schnell, einfach, ehrlich!

Schnell, einfach, ehrlich!

 (2)
Erschienen am 18.03.2013
Enjoy your life

Enjoy your life

 (2)
Erschienen am 02.04.2009
Für Kinder kochen

Für Kinder kochen

 (2)
Erschienen am 11.03.2008
Einfach asiatisch

Einfach asiatisch

 (2)
Erschienen am 01.01.2001
Make my day - Die Henze-Methode

Make my day - Die Henze-Methode

 (1)
Erschienen am 23.02.2017
Iss was?!

Iss was?!

 (1)
Erschienen am 10.03.2008

Neue Rezensionen zu Christian Henze

Neu
K

Rezension zu "Make my day - Die Henze-Methode" von Christian Henze

ausgewogen ernähren, etwas Sport - und beides geniessen
katze102vor 2 Jahren

Chriatian Henze stellt zunächst die 5 Grundsätze seiner Methode vor: mit Verstand geniessen, Sport treiben, den man mag, ohne Diät und Kalorienbomben, mit Überlistungstricks bei Zwischendurchhunger und Essen, das glücklich macht.

Darauf aufbauend stellt er 80 Rezepte vor, unterteilt in die Kapitel:

Frühstück,
z.B. Quinoa-Omelett mit Seranoschinken und Manchego, lauwarmer Porridge mit Kokosmuss, Aprikosenmüsli mit Sesamkaramell und Ingwer, Quarkcreme mit Amaranth und Maracuja-Bananen, cremiges Rührei mit Parmaschinken und Avocado-Brot

Snacks,
z.B. Räucherlachs-Muffins mit Meerrettich, Keksriegel mit Pistazien und Marshmallows, Gemüsesticks mit zweierlei Dips, Pizzabrot mit Sardellen und schwarzen Oliven, karamellisierte Kürbissticks, crunchige Käsewaffel mit Schinken

Feierabend,
z.B. Fisch-Burger mit Rucola und Meerrettich-Honig-Sauce, Flammkuchen mit Lachs und Hüttenkäse, Entencurry mit Kokos und Aprikosen, Linguine mit Scampi, Rosmarinrösti mit Gemüsetatar und scharfem Tomatensalat, Fischgratin mit Bananen-Curry-Sauce

Wochenende,
z.B. knuspriges Curryhähnchen mit Zitrone und Knoblauch, Pulled-BBQ-Lachs mit Honig-Frischkäse und gegrilltem Brot, , Frischkäseravioli mit Gorgonzola, Salbei und Speck, Kabeljau-Saltimbocca mit cremigen Pfifferlingen, Schweinebauch mit Honiglack und Polenta

Unterwegs,
z.B. gegrilltes Gemüse mit ScamorzaVeggie-Sommerröllchen, Lachspfannkuchen mit Frischkäse, gegrillte Asia-Nudeln süßsauer, Couscous mit Limetten-Granatapfel-Dressing und Räucherforelle, Frischkäsetörtchen mit Kraut, Roter Bete und Speck

Sowohl vom Aufwand der Zubereitung als auch von den Zutaten her finden sich einfache bis durchaus anspruchsvollere und so wird auch jeder Leser für ihn interessante Rezepte finden. Dabei legt es Christian Henze gar nicht auf das exakte Nachkochen der im Buch versammelten Rezepte an, sondern betont mehrfach, dass jeder seine Zutaten und Rezepte finden muss, die ihn glücklich machen, fordert hierzu auf, mit Gewürzen und Zutaten wie z.B. Essig zu experimentieren um ganz einzigartige Geschmackserlebnisse zu erhalten. Von guter Qualität sollten die Zutaten sein, nicht zu fettig oder kalorienreich zubereitet werden und wenn man in der Kantine isst, darf es auch die Currywurst sein, wenn man die Pommes dazu wegläßt oder am Wochenende etwas größer Schlemmen, sich dann aber auch mehr bewegen – eben einfach ein bißchen mitdenken und vor allem dann auch genießen.

Die vorgestellten Rezepte sind gut erklärt, leicht nachzukochen, jeweils durch ein ganzseitiges, schönes Foto und häufig durch Extra-Tipps ergänzt. Der Autor wollte ein Gesamtkonzept vermittelnund das ist ihm gut gelungen; ich finde das Buch und den Appell gegen Diätstress sehr gelungen.

Kommentieren0
3
Teilen
L

Rezension zu "A Tavola!" von Christian Henze

Ich finde Henze richtig gut!
LekkerLebenSchoenerWohnenvor 2 Jahren


Ich habe euch vor einiger Zeit ja schon einmal ein Buch von Christian Henze vorgestellt und war damals schon von ihm und seinem Buch "Keine Angst, ich will nur kochen" begeistert. Er schafft es bodenständige Gerichte mit einfachen Zutaten zu kochen und andere Leute zu motivieren und mit seiner Kochlust anzustecken. 
Vor einem Jahr erschien das Buch "A Tavola!: Die echte Cucina Italiana für zu Hause". 

Dieses Buch ist in 7 Kapitel aufgeteilt: 
- Antipasti
- Pasta
- Pizza
- Verdure
- Pesce
- Carne
- Dolci

Bevor es aber mit den italienischen Rezepten losgeht, erzählt Henze uns von seiner persönlichen Cucina Italiana. Ihm war wichtig zu zeigen, dass man nicht erst nach Italien fahren muss um gut italienisch essen zu können. Die Bilder von Henze in diesem Buch - sowohl seine “privaten” Bilder als auch die Food Bilder - sind alle hier in Deutschland gemacht worden um zu zeigen, dass man sich Italien auch nach Hause holen kann. Er hat bewusst darauf verzichtet Klischeebilder wie mit der Vespa durch enge italienische Gassen zu fahren oder eine italienische “Mamma” zu treffen abzudrucken.

Henze ist es wichtig noch einmal zu erwähnen, dass seine Rezepte in der Regel schnell, einfach und ehrlich sind und auch in kleinen Küchen und ohne viel Equipment nachzukochen sind. Nach einer kleinen Einführung, wie das Buch aufgebaut ist, gibt Henze uns noch eines mit auf den Weg: "Hab Sonne im Herzen, dann habt ihr sie auch auf dem Teller und auf dem Tisch."

Das erste Kapitel “Antipasti” bietet 9 Rezepte von leckeren Vorspeisen bis zu kleinen Suppen. Die ersten 4 Seiten in dem Kapitel sind reine Fotocollagen und zeigen den Autor in angenehmer und entspannter Atmosphäre mit Freunden beim Fotoshooting für dieses Buch.
Das erste Kapitel startet mit einem Rezept für eine Tomatensuppe mit Mozzarella und Basilikum gefolgt von Thunfischtatar mit Chili und Rucola und einem schaumigen Parmesansüppchen mit grünem Pesto.

Im zweiten Kapitel “Pasta” gibt's Penne mit Honig-Gorgonzolasoße oder ein klassisches Rezept  für Spaghetti Carbonara . Das dritte Kapitel “Pizza” zeigt als allererstes einmal ein Grundrezept für einen Pizzateig danach folgen die einzelnen Rezepte. Es gibt eine Kartoffel-Pizza mit Thunfisch, eine weiße Lachspizza mit Mascarpone und Sardellen, kleine Minipizzen mit 4 Käsesorten und besonders lecker aussehend: Pizzabrot mit Knoblauch und Dip.
Als nächstes folgt das Kapitel “Verdure”, zu deutsch: Gemüse. Es gibt gefüllte Zucchini mit Kartoffeln und Taleggio oder Gorgonzola-Gnocci mit Kopfsalatcreme.
Das Kapitel “Pesce”, zu deutsch: Fisch, bietet spannende Rezepte für Sommerfischpäckchen mit Rucolasoße, Lachsspieße mit Zitronenkartoffeln oder gegrilltes Fischfilet mit Kartoffelpüree Toskana.

Wem bisher das Fleisch fehlte kann sich nun im 5 Kapitel “Carne” freuen. Hier gibt es Rezepte für Schweinekotelett mit mediterranen Bratkartoffeln, Hähnchen Saltimbocca mit Zitronenkartoffeln oder Schweinefilet mit Zitrone und Tomaten-Auberginen-Gemüse.

Das letzte Kapitel “Dolci” bedeutet Süßwaren. Zum Schluss wird es also noch einmal süß. Das Kapitel startet mit einem Rezept für Mandel-Tiramisu gefolgt von Stracciatella-Creme mit Himbeeren oder ein traditionsreiches Panna Cotta mit Lavendel und Pistazien.

In diesem Kapitel findet man auch ein Rezept für einen geeisten Espresso mit Milchschaum. Das Buch schließt mit einem wunderbaren Rezept für Pinienkern-Crepes mit Ricottacreme und Himbeeren ab.

Zum Ende des Buches gibt's ein Register, welches auch nach den einzelnen Kapiteln geordnet ist sowie einer Seite voller Danksagungen.

Fazit: Ich als Fan der italienischen Küche bin total begeistert! Die Rezepte kommen mit normalen Zutaten aus und die Texte lassen sich wie immer super lesen. Beim Rezept steht immer dabei, für wie viele Personen es ausgelegt ist und wie lange die Zubereitungszeit dauert. Das Buch mit seinen 176 Seiten wurde am 9. März 2015 im Südwest Verlag veröffentlicht und kostet 22,99 €.

Kommentieren0
0
Teilen
L

Rezension zu "Keine Angst, ich will nur kochen!" von Christian Henze

klassische Rezepte für Hausmannskost
LekkerLebenSchoenerWohnenvor 3 Jahren


Christian Henze habe ich letztens auf facebook entdeckt. Er schmückt seine Timeline immer wieder mit Videos, in denen er kocht oder einfach nur Blödsinn macht. Ich finde ihn so sympathisch und man erkennt in jedem Video seine Leidenschaft zu Lebensmitteln und dem Kochen, dass es wirklich ansteckt. Zudem kocht er jeden Freitag in der TV-Sendung “mdr um 4”.

Dies ist seit langem mal wieder ein Buch, das ohne viel Schnickschnack und drumherum auskommt, sondern sich auf klassische Rezepte für Hausmannskost fokussiert. Auch die Überschriften und Zutatenlisten kommen ohne exotische Namen aus und halten die Hemmschwelle diese Gerichte nachzukochen auf diese Weise sehr gering. 

Mit den Worten ¨Keine Angst, kochen ist ganz einfach¨ fängt Henze die Einleitung seines Buches an. Auf 3 Seiten möchte Henze seinen Lesern die Angst vor dem Kochen nehmen. Er findet nämlich, dass niemand Angst vor dem Kochen haben muss. Jeder kann kochen - man muss sich nur trauen. Er möchte mit seinem Buch auch vermitteln, dass wenn ein Rezept kompliziert klingt, es nicht unbedingt kompliziert zuzubereiten sein muss. Henze sagt selbst, dass die einfachsten Dinge meistens die Besten sind.

Bei der Auswahl der Rezepte sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Einen Tipp gibt uns Christian Henze noch mit auf dem Weg: Man sollte bevor man mit dem Kochen beginnt das Rezept komplett durchlesen, damit man beim Zubereiten keine bösen Überraschung erlebt. 

Das Buch ist in 6 Rezeptkategorien aufgeteilt:
Vorspeisen 
Kleine Gerichte 
Gemüse 
Fisch und Meeresfrüchte 
Fleisch 
Desserts 

Es fällt wieder auf, dass nicht jedes Rezept ein Foto des zubereiteten Produktes hat. Die Rezepte im ersten Kapitel reichen über eine Tagliatelle mit Knoblauch, Scampi und Pesto bis zu Pizza mit Gorgonzola und Parmesan oder mit Frischkäse, Mozzarella und Parmaschinken. 
Unter der Rubrik “Kleine Gerichte” findet man zum Beispiel eine Spargeltarte mit Mozzarella oder frittiertes Sushi mit Lachs und Avocado-Mayonnaise.
Im Kapitel Gemüse findet man tolle Feigentörtchen mit Camembert und süßen Walnüssen. Auch die Süßkartoffel-Nuggets mit Honig-Chilli-Schmand sehen toll aus. Das Fisch und Meeresfrüchte Kapitel ist ja nicht so meins, aber die Aromahäppchen mit Lachs und cremigem Sauerkraut hören sich gut an. Im Fleisch-Kapitel findet man viele verschiedene Gerichte von gegrillter Hähnchenbrust über Poulardengeschnetzeltes, Grillhähnchen, Hähnchengulasch, Kalbsleber, Schaschlik oder einfacher Hackbraten mit Zitronenkartoffeln, den ich übrigens als allererstes auf dem Buch testen werde! 
Im letzten Kapitel des Buches findet man ein Rezept für Crème brûlée mit Mango und Kokos, ein zauberhaft aussehendes Holunderblüten-Panna-Cotta-Rezept, sowie eine Schokoladen-Baileys-Mousse mit Karamellmandeln. Henze lobte am Anfang des Buches auch sein Tiramisu >>Straciatella<< mit Erdbeeren. Dies sieht auf jeden Fall gut aus.

Nach dem letzten Rezept - einem lauwarmen Apfelkuchen - folgt noch das Register.
Im Buch verteilt gibt es immer wieder Bilder von Christian Henze in verschiedenen Outfits und Hintergründen. Mal lässig Privat; mal beim Kochen. Die Bilder zeigen noch einmal, was für ein sympathischer Mensch er ist. 

Fazit: Das Buch eignet sich perfekt, um kochen zu lernen. Die Rezepte sind nicht zu aufwendig und in der Regel schnell gemacht. Es wird nicht mit besonders schwierigen oder aufwendig zu bekommen Lebensmitteln hantiert und im Buch gibt es sehr gute solide Rezepte, wie zum Beispiel den Hackbraten oder den Himbeer Quark. Zudem gibt es Pizza- und Pasta-Rezepte. Das Fisch und Meeresfrüchte-Kapitel beinhaltet nicht zu ausgefallenen Fisch, sodass ich auch als Nicht-Fischesser durchaus mal ein Gericht testen würde. 

Wer noch einen “tritt in den Po” braucht, um sich in die Küche zu bewegen und etwas zu kochen, sollte sich auf jeden Fall ein Video von Christian Henze angucken. Wer danach nicht motiviert ist, dem kann ich auch nicht mehr helfen ;)

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Christian Henze wurde am 27. Juni 1968 in Füssen (Deutschland) geboren.

Christian Henze im Netz:

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks