Christian Hesse

 4.1 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Mathe to go, Warum Mathematik glücklich macht und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Christian Hesse

Sortieren:
Buchformat:
Mathe to go

Mathe to go

 (3)
Erschienen am 08.12.2017
Warum Mathematik glücklich macht

Warum Mathematik glücklich macht

 (3)
Erschienen am 30.11.2012
Leben²

Leben²

 (2)
Erschienen am 16.07.2018
Achtung Denkfalle!

Achtung Denkfalle!

 (2)
Erschienen am 26.10.2011
Expeditionen in die Schachwelt

Expeditionen in die Schachwelt

 (1)
Erschienen am 01.11.2007
Damenopfer

Damenopfer

 (1)
Erschienen am 29.04.2015

Neue Rezensionen zu Christian Hesse

Neu

Rezension zu "Leben²" von Christian Hesse

Unterhaltsame Lebenshilfe
Helena89vor 4 Monaten

Christian Hesses Essaysammlung »Leben²« ist ein Buch für jedermann. In 31 kurzen Kapiteln behandelt Hesse unterschiedlichste Themen, die eines gemeinsam haben: ihnen liegt die Mathematik zugrunde und sie stellen eine Lebenshilfe für den Leser dar - mehr Glück, Sicherheit und Lebensfreude werden versprochen. So kann man beispielsweise die Ehe mit der 5:1-Formel verbessern, ebay-Versteigerungen gewinnbringender für sich nutzen, den Jetlag austricksen und die Zeit in Warteschlangen maximal verkürzen. Auch erfährt der Leser wie mit Hilfe einer einfachen Regel Prognosen für die Zukunft gestellt werden können, wie dank einer Formel größtmögliche Gerechtigkeit in z.B. einem Scheidungsprozess hergestellt werden kann und nicht zuletzt wie wir anhand von Zahlen manipuliert werden. Christian Hesse schreibt auf verständliche und sehr unterhaltsame Weise, sodass sogar völlige Mathematik-Nieten (wie ich) alle Ausführungen nachvollziehen können. Ich möchte dieses Buch nicht mehr missen und kann es nur wärmstens empfehlen!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Leben²" von Christian Hesse

Mathematik ist immer und überall
Simi159vor 4 Monaten

Mathematik ist immer und überall, nur sind wir uns dessen nicht bewußt. Erst wenn einer im Fernsehen, in der Zeitung oder im realen Leben vorrechnet, sehen wir sie, und haben oft ein schlechte Gefühl, wegen schlechter Erfahrungen in der Schulzeit.


Dabei kann man sich die Mathematik zu nutze machen, um seine Ehe zu Verbesser,, länger zu leben und auch glücklicher zu werden. Das Verspricht der Autor, Christian Hesse, in seinem Buch „Leben2“ .

Darin gibt es 31 Kapitel, in denen sich der Autor je einem Thema/Problem oder möglichen Anwendung von Mathematik im alltäglichen Leben widmet. Es wird erläutert, die mögliche mathematische Lösung erklärt und mit Beispielen belegt. Sei es ob es um das Eheglück geht, Schwarmintelligenz, wie man die Zukunft vorhersagt, den Jetlag austrickst, seine Steuererklärung frisiert, ausmistet, Ordnung schafft oder wann nett und wann man nicht nett sein sollte.


Dabei ist es egal, wieviel mathematischen Vorwissen und auch liebe zu Zahlen der Leser mitbringt, denn der Autor kann selbst komplizierte, mathematische Zusammenhänge locker und leicht erklären. Das ist zugleich informativ wie unterhaltsam, denn wenn man eins merkt, Mathematik ist immer und überall. Kurzweilig sind die einzelnen Kapitel und egal, ob man sie einzeln oder am Stück genießt, es macht Spass, sich über all diese versteckte Mathematik und die damit verbundenen pragmatischen wie einfachen Lösungen für den eigenen Alltag aufklären zu lassen. Einzig ein bisschen der Spass oder das kleine Augenzwinkern hat mir gefehlt. An vielen Stellen ist das Erklärte zwar zugänglich und doch bleibt es oft ein wenig trocken.


Alles in allem, ein unterhaltsames, kurzweiliges Buch, das eine Menge mathematische Wahrheit enthält und somit sehr praktisch für das eigene Leben und den Alltag ist.


4 STERNE.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Mathe to go" von Christian Hesse

Kopfrechnen - ganz einfach!
mabuerelevor einem Jahr

„...Wenn ihr mich fragt, ist Mathematik die allerbeste Glücksdroge fürs Emotionshirn...“


Recht hat er, der Autor! Man könnte sagen, sein Büchlein ist eine Sammlung von Kopfrechentricks. Oberflächlich ist das auch so. Diese Einschätzung aber wird dem Buch nicht gerecht.

Das Buch ist, abgesehen vom Anhang, in 10 Kapitel gegliedert.

Im ersten Kapitel verliert der Autor einige Worte über die Entstehung des Buches, im zweiten zeigt er am historischen Beispiel von Gauß, dass Mathematik die Kunst des Denkens ist.

Im dritten Abschnitt werde ich als Leser unter anderem mit dem Abakus und der Milchmädchenrechnung bekannt gemacht.

Danach wendet sich der Autor der Multiplikation zu. Neben vielen Rechentricks, die auf den binomischen Formeln und Termumformungen beruhen, werden einige interessante Gleichungen aufgeführt. Gut gefällt mir, dass es mir als Leser zum Teil überlassen bleibt, die mathematischen Zusammenhänge, die hinter den Aufgaben stecken, selbst zu ergründen, denn nicht immer gibt es neben die „Wie?“ die Antwort auf die Frage nach dem „Warum?“.

Hinweise auf die chinesische und arabische Multiplikation ergänzen das Kapitel. Vieles von dem hier Gesagten trifft in gleicher weise aauf die folgenden Kapitel zu.

Im Teil 5 geht es um Division, im Kapitel 6 um Neuner- und Elferprobe. Dem folgen in Kapitel 7 das Wurzelziehen und im Abschnitt 8 der Logarithmus. Die Frage nach dem Wochentag bei bekanntem Datum wird im Teil 9 beantwortet.

Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Der Autor erläutert sein Vorgehen mit einer gewissen Leichtigkeit und einem feinen Humor. Die Regeln des Kopfrechnens und die Zaubertricks mit Zahlen werden Schritt für Schritt dargestellt und ermöglichen dem Leser nicht nur, sie nachzuvollziehen, sondern sie erleichtern auch das Einprägen. Häufig greift er auf historische Persönlichkeiten zurück und gibt somit einen Einblick in die Geschichte der Mathematik und des Kopfrechnens. Beispiele dafür sind Fibonacci und Heron.

Immer wieder gibt es Unterbrechungen im eigentlichen Text. Dort werden kurze Zaubertricks mit Zahlen aufgezeigt, besondere Zahlen dargestellt und die Schönheit der Mathematik belegt. Ein Beispiel dafür ist die Multiplikationspyramide mit 1 * 1, 11*11, 111*111 usw. Vor allem die Informationen zur Eulerschen Zahl e und zu Kreiszahl Pi haben mich an einigen Stellen überrascht.

Die Aufgaben und Beispiele sind sehr vielfältig. Dabei ist der Aufbau der einzelnen Abschnitte pädagogisch geschickt gewählt. Von leichten Beispielen, die häufig schon bekannt sind, steigt der Schwierigkeitsgrad dann Seite für Seite höher. In der Unterüberschrift ist dann von Aufgaben für Könner oder Experten die Rede.

Humorvolle Cartoons ergänzen die Geschichte.

Das Besondere an dem Buch aber ist, dass verschiedene Rezepte vor Cocktails eingestreut wurden. So befindet sich in dem kurzen 10. Kapitel neben obigen Zitat das Rezept für Tequila Sunrise.

Weiterführende Literatur und ein Überblick über die Veröffentlichungen des Autors beschließen das Büchlein.

Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es bietet für jeden an Mathematik Interessierten eine Menge an Spielereien und geht an vielen Stellen in die Tiefe der Mathematik. Gleichzeitig wirbt es in einer Zeit von Taschenrechner und Computer für ein gezieltes Training des Gedächtnisses und frischt vergessene Kenntnisse wieder auf.

Kommentare: 4
77
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks