Ramses, Großdruck. Bd.1

von Christian Jacq 
3,6 Sterne bei20 Bewertungen
Ramses, Großdruck. Bd.1
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499331541
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:648 Seiten
Verlag:Rowohlt TB.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    LadySamira091062s avatar
    LadySamira091062vor 5 Jahren
    Ramses Band 1

    Der Roman spielt im alten Ägypten  und erzählt die Jugend des späteren Pharao Ramses . Man erfährt vieles über die  Riten und Denkweisen der alten Ägypter,die Umgebung wird sehr  gut beschrieben sodas man sich  alles sehr gut vorstellen kann. Das Leben des jungen Ramses und seiner Freunde wir sehr anschaulich und  detailliert beschrieben,jedoch  flüssig und leicht zu lesen und nicht nur für Ägyptenfans lesenswert

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    funnes avatar
    funnevor 6 Jahren
    Der Kampf um den Thron...

    Ramses, Sohn des Pharaos Sethos, kämpft erbittert mit seinem Bruder Chenar um den Platz als Thronfolger. Dennoch scheint Sethos’ Entscheidung gefallen: Chenar wird der nächste Pharao. Doch dann beginnt Sethos, Ramses’ in die untergründlichen Tiefen und Geheimnisse des Lebens als Herrscher und guten Führer blicken zu lassen. Hat er etwa doch vor, seinen jüngeren Sohn, Ramses, zum Regenten zu bestimmen?
    Meine Meinung: Bis auf die nervtötende Tatsache dass Ramses zufällig der Sohn des Pharaos ist und gleichzeitig zufällig ALLES kann, finde ich den Charakter recht gelungen. Ramses ist gutaussehend, willensstark und nicht durch Machthunger verkommen wie sein Bruder Chenar. Die Schreibweise ist wirklich blöd: Ich habe zwar irgendwo aufgeschnappt, dass diese Ramses-Reihe eine Biographie des Pharaos ist, habe aber nicht damit gerechnet, dass das Buch so richtig zäh und überaus langweilig ist, obwohl spannende Sachen passieren. Und vor allem dass es keinen Höhepunkt gibt, sondern dass es sich zäh einfach von vorne nach hinten zieht. Hätte der Autor eine einfache Biographie geplant, hätte er doch einfach ein Buch darüber schreiben können, und keine richtige Geschichte, zusammengesetzt aus bloßen Vermutungen der Ägyptologen. Aber da er es in Buchformat veröffentlicht hat, finde ich, dass er uns wenigstens eine spannende Geschichte schuldet. Das einzige Gute am Buch finde ich also, dass es in Ägypten um diese Zeit handelt (meine liebste Zeit und mein liebster Ort, was Geschichte angeht), dass Ramses eine sympathische Hauptperson ist und dass es rührende und tolle ägyptische Weisheiten gibt, die Sethos an Ramses weitergibt. Die finde ich wirklich großartig. Diese drei Punkte geben dem Buch drei Sterne, doch wegen dieser unglaublich zähen Schreibweise auf keinen Fall die volle Punktzahl.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Ramses, Großdruck. Bd.1" von Christian Jacq

    Schade! Da ist der Mann Ägyptologe und lässt sich von seiner Lust zu fabulieren dazu verleiten, seinen Lesern u.a. (!) vorzugaukeln, Ramses (II.) und Homer seien sich in der Vergangenheit begegnet. Wer wissen will, welchen weiteren Unsinn Jacq mit „künstlerischer Freiheit“ (zeitliche Verschränkung genannt) noch zu Papier gebracht hat, muss das Buch und, wie ich es nicht getan habe, eventuell die sich hieran anschließenden vier Bände der Ramsch-Reihe - Verzeihung: Ramses-Reihe - selber lesen. Ich habe mich mit dem ersten Band begnügt. Immerhin ist es Jacq (und mir) aber gelungen, dass ich den Sohn des Lichts bis zur letzten Seite gelesen bzw. lesend überflogen habe. Irgendetwas an dem Buch - vielleicht das, was generell für die Verbreitung von Trivial-Literatur sorgt, von der sich niemand ganz fernhalten kann - muss den Leser also doch ansprechen. Dieses „Etwas“ und die Auszeichnung des Autors durch die Academie francaise, mit der fleißig geworben wurde, erklärt wohl auch die überwiegend positiven Meinungen und Rezensionen zu dem Buch.

    Nochmals: Schade! Schade um jeden Cent - und vor allem schade um die Zeit, die ich beim Lesen des Buches und beim Schreiben dieser Kritik vertan habe.

    Kommentare: 1
    15
    Teilen
    PrinzessinMurkss avatar
    PrinzessinMurksvor 9 Jahren
    Rezension zu "Ramses, Großdruck. Bd.1" von Christian Jacq

    Jacq erzählt die Geschichte des großen Pharaos aus seiner Sicht. Daneben malt er das Leben im antiken Ägypten in klaren, lebendigen Farben. Am Hof taucht auch noch ein kleiner Hebräer auf, der dem jungen Prinzen Ramses zum Freund wird. Seine Geschichte aber entwickelt sich nur langsam - denn es geht ja um Ramses.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Kitsune87s avatar
    Kitsune87vor 10 Jahren
    Rezension zu "Ramses, Großdruck. Bd.1" von Christian Jacq

    Ägyptenfans werden die Bücher von Jacq mögen. Ich hab bisher nur den ersten Band gelesen. Ist auch schon ewig her. Man kann sich durch seine Erzählungen sehr gut in die Zeit versetzen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Mondscheins avatar
    Mondschein
    Leserauschs avatar
    Leserausch
    Dysnomias avatar
    Dysnomia
    Kakyuus avatar
    Kakyuuvor 3 Jahren
    DaniRoes avatar
    DaniRoevor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks