Christian Jolibois Ein kleines Henderl will das Meer sehen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein kleines Henderl will das Meer sehen“ von Christian Jolibois

Carmela, das kleine weiße Henderl, reißt von zu Hause aus, weil sie lieber das Meer sehen möchte als immer nur Eier zu legen. Nach einer langen Wanderung schafft sie es tatsächlich bis ans Meer und ist begeistert. Sie schwimmt, surft und macht sogar Lulu ins Wasser. Als sie nicht mehr an Land zurückfindet, schläft sie auf einer Holzplanke ein und treibt allein auf dem Ozean. Am nächsten Morgen gelangt Carmela auf das Schiff von Christoph Columbus, der zufällig vorbeisegelt. So entdeckt sie Amerika und lernt dort den jungen roten Hahn Pitikok kennen. Sie verlieben sich ineinander und Pitikok begleitet Carmela heim an ihren Hendlhof. Im nächsten Frühjahr schlüpft ihr Sohn Carmelito, ein kleiner rosa Hahnenbub. Einige Monate später verkündet Carmelito, dass er nicht immer nur mit den Hendln schlafen gehen wolle. Er möchte lieber zu den Sternen fahren.

Stöbern in Kinderbücher

Der zauberhafte Eisladen

schöne Geschichte mit magischen Elementen.

Siraelia

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Abenteuer junger Mädchen, die zusammenhalten und ewige Freundschaft schwören.

Kiki77

Das Wunder der wilden Insel

ein eindringliches Buch

Sabine_Hartmann

Amalia von Flatter, Band 01

Ein vielversprechender Reihenauftakt mit viel Humor und Fantasie!

lehmas

König Guu

Märchenhaft, Zauberhaft

hexegila

Mami Fee & ich - Der große Cupcake-Zauber

Ganz süß, aber leider bestechen die Illustrationen mehr als die eigentliche Geschichte. Hatte mir von Sophie Kinsella etwas mehr erwartet.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • außergewöhnliche Kindergeschichte

    Ein kleines Henderl will das Meer sehen

    Petzi_Maus

    10. September 2017 um 09:54

    Das kleine Henderl Carmela möchte nicht mit den anderen Hernderln Eier legen, sondern lieber das Meer sehen. Eines Tages geht sie einfach los und findet das Meer.Das Buch erzählt ihre Geschichte, und was sie alles erlebt. Und dass sie schlussendlich doch noch ein Ei legt. Das Cover und die Bilder im Buch sind witzig gezeichnet. Die Geschichte ist leicht verständlich und in kurze Texte pro Seite mit dazupassenden Bildern aufgeteilt. Also perfekt für kleine Leseanfänger. Fazit: Meine Tochter fand diese außergewöhnliche Henderl-Geschichte sehr witzig, und ihr gefielen auch die bunten Bilder. Es war leicht für sie zu lesen und gut verständlich. Außerdem fand ich gut, dass ein Buch mal in "Österreichisch" übersetzt wurde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks