Um Gockels willen! Irgendwer hat die Sonne gestohlen!

von Christian Jolibois 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Um Gockels willen! Irgendwer hat die Sonne gestohlen!
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Um Gockels willen! Irgendwer hat die Sonne gestohlen!"

Auf dem Hendlhof herrscht großes Durcheinander, weil der Hahn Pitikok, Carmelitos und Carmens Papa, es nicht mehr schafft, die Sonne aufgehen zu lassen. Nach mehreren Wochen Regen beschließen Carmen, Carmelito und ihr Freund Belino, der kleine Schafsbub, dass sie die Sonne wieder finden müssen. Auf ihrer Suche gelangen sie zu der großen Mühle, in der der Enterich Konrad wohnt. „Wenn die Sonne morgen noch immer nicht aufgeht, dann verliert unser Papa seine Arbeit!“, erklärt Carmen. „Die Sonne ist doch eh einen Stock höher“, meint Konrad verwundert. So führt er die drei Abenteurer in die Mühle, die den erfinderischen Brüdern Montgolfier gehört. Und tatsächlich: da liegt die Sonne und sie ist gefesselt! Also befreien sie die gelbe Kugel und fliegen mit ihr davon.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783902905031
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:48 Seiten
Verlag:Ringelspiel
Erscheinungsdatum:01.10.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Petzi_Mauss avatar
    Petzi_Mausvor einem Jahr
    Hilfe, die Sonne ist weg!

    Kurz zum Inhalt:
    Pitikok, der rote Hahn, lässt jeden Tag durch sein Krähen die Sonne aufgehen.
    Doch eines Tages schafft er es nicht, die Sonne aufgehen zu lassen. Im Gegenteil, es fängt zu regnen an und es regnet viele Wochen durch.
    Seine beiden Kinder, der rosa Hendl-Bub Carmelito und die goldene Henne Carmen, machen sich mit ihrem Freund Belino, einem Schafbuben, auf den Weg, die Sonne zu suchen. Werde sie sie finden?

    Meine Meinung:
    Meine Tochter und ich haben bereits die drei Vorgänger-Bücher gelesen und waren von allen begeistert.
    Auch der vierte Band ist kindgerecht geschrieben, mit großen Buchstaben und kurzen Absätzen, eingebettet in seitengroßen bunten Illustrationen.
    Sowohl die Bilder als auch der Text sind witzig;  am Besten waren die lustigen Namen der anderen Hendl-Kinder, zB Dschnings-Hahn, Florihahn, Grobihahn, Vivihenn etc.
    Den Versuch von Pitikok, die Sonne in verschiedenen Sprachen herbei zu krähen, fand meine Tochter besonders witzig.

    Fazit:
    Wieder einmal ein gelungenes, lustiges und unterhaltsames Abenteuer der kleinen Hendln mit großen bunten Illustrationen, das auch etwas geübtere Leserinnen selber begeistert verfolgen können.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    „Amüsant und allerliebst“ (UNESCO-Sonderbotschafterin Ute Ohoven, auf Youtube)
    „Mit der Thematisierung von Geschlechterrollenproblematik […] oder Diversitätsfragen erfüllen die Bücher die didaktischen Erwartungen einer breiten Masse. Spaß ist jedenfalls garantiert“ (UNSERE KINDER, Nr. 2/2014)
    „Intelligente Texte, Geschichten zum Mitleben und Mitlachen, zahlreiche Anklänge an geschichtliche Ereignisse. Die große französische Comictradition lebt.“ (Dr. Wolfgang Moser in: bn.bibliotheksnachrichten Nr. 1/2014)
    „Bilderbücher, die ihren Preis wirklich wert sind. Unterhaltsam, actionreich, turbulent, aufregend und ungestüm.“ (Dr. Astrid van Nahl in: Alliteratus)
    „Flott erzählt mit lustig bunten Zeichnungen“ (DER STANDARD)
    „Sehr lustig!“ (Tiroler Tageszeitung)
    „Stimmungsvoll, mit Drive und ausgezeichnet illustriert. Mein Sohn liebt die kleinen Büchlein.“ (gutekinderbücher.de)

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks