Christian Klinger

 3,4 Sterne bei 104 Bewertungen
Autorenbild von Christian Klinger (©)

Lebenslauf von Christian Klinger

Christian Klinger, geboren 1966 in Wien, versucht als studierter Jurist in seinen Krimis das zu bewirken, was sonst eher selten gelingt: der Gerechtigkeit zum Durchbruch zu verhelfen. Nach Einführung der Figur des Alfons Seidenbast in die Welt des österreichischen Kriminalromans („wahrscheinlich der österreichische Wallander“ –Literaturhaus Wien), wurde 2009 die Figur des Privatermittlers Marco Martin für die 5 Minuten Krimis in der Sonntagspresse erschaffen. Seit dieser Zeit steckt der Autor in einer Identitätskrise und hält sich zeitweilig für die eigene Figur. Es darf daher nicht verwundern, wenn er manchmal in Trenchcoat, mit hochgestelltem Kragen und dunkler Sonnenbrille als Marco Martin zu einer Lesung erscheint. Der vorliegende Roman ist Teil einer Therapie, um sich von der eigenen Figur zu lösen. Christian Klinger war auf der Auswahlliste für den Agatha-Christie-Preis 2011.

Alle Bücher von Christian Klinger

Cover des Buches Tote Vögel singen nicht (ISBN: 9783800090051)

Tote Vögel singen nicht

 (59)
Erschienen am 09.02.2021
Cover des Buches Die Liebenden von der Piazza Oberdan (ISBN: 9783711720993)

Die Liebenden von der Piazza Oberdan

 (37)
Erschienen am 26.08.2020
Cover des Buches WINZERTOD (ISBN: 9783901392276)

WINZERTOD

 (3)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches (G)LEICHENFEIER (ISBN: 9783901392351)

(G)LEICHENFEIER

 (2)
Erschienen am 01.10.2013
Cover des Buches BLUTSCHULD (ISBN: 9783901392788)

BLUTSCHULD

 (1)
Erschienen am 04.12.2017
Cover des Buches BÜHNENTOD (ISBN: 9783901392573)

BÜHNENTOD

 (1)
Erschienen am 01.05.2015
Cover des Buches Tote Augen lügen nicht (ISBN: 9783902672612)

Tote Augen lügen nicht

 (1)
Erschienen am 04.03.2012
Cover des Buches Marco Martin ermittelt in Wien (ISBN: 9783839219720)

Marco Martin ermittelt in Wien

 (0)
Erschienen am 06.07.2016

Neue Rezensionen zu Christian Klinger

Cover des Buches Tote Vögel singen nicht (ISBN: 9783800090051)S

Rezension zu "Tote Vögel singen nicht" von Christian Klinger

gewollt aber nicht gekonnt
sab-mzvor 2 Monaten

Das Buch " Tote Vögel singen nicht " von Christian Klinger ist ein Krimi, der aus meiner Sicht sehr langatmig ist und dem die Spannung für einen "Thriller" ,wie man auf dem Cover lesen kann, fehlt.
Cosinus Gauß ist Anwalt. Er arbeitet mit Tricksereien und ist alles andere als Reich.
Ein beziehungsunfähiger Mann, der nur Sex will.

"Schneewittchen" ist die Frau, die er besitzen will. Wer ist Schneewittchen wirklich?
Diese liegt tot neben im Hotelzimmer.

Eine Rolle spielt Dragana, die für eine Agentur arbeitet.
Maria Schneider, die als Treuetesterin arbeitet wird tot aufgefunden.

Die Ermittlungen leitet Parth vom LKA.
Kriminelle kommen ins Spiel.

Ich habe das Buch bis zum Ende gelesen in der Hoffnung, dass noch mehr Spannung folgt, aber es tröpfelt vor sich hin.

Aus meiner Sicht hat die Story Potential für einen spannenderen Krimi.
Dem Autor ist es aber nicht gelingen einen wirklichen Thriller daraus zu machen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Tote Vögel singen nicht (ISBN: 9783800090051)CaSeis avatar

Rezension zu "Tote Vögel singen nicht" von Christian Klinger

Geschichte mit Potenzial
CaSeivor 2 Monaten

Der Anwalt Cosinus Gauß hat immer wieder Aussetzer, wird ohnmächtig. Als er aus einer Ohnmacht erwacht, findet er die blutüberströmte Leiche einer Frau neben sich. Weder weiß er wer die Tote ist, noch warum er neben der Toten erwacht ist. Er beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, auch um sich selbst als Täter auszuschließen.


Ich finde, dass die Geschichte viel Potenzial hat, das leider nicht immer voll ausgeschöpft wurde. Speziell das Thema der Ohnmacht, fand ich sehr interessant und war gespannt wie es in die Handlung integriert wird und zu welchen Fehlermittlungen es Cosinus potentiell führt. Als Leser wird man ab der ersten Seite direkt ins Geschehen gezogen, was ich sehr gut finde. Man lernt den Anwalt Cosinus auch gut kennen, er ist allerdings recht unsympathisch. Ein unsympathischer Hauptcharakter stört mich nicht, allerdings hat Cosinus die Angewohnheit alles irgendwie sexuell zu interpretieren und das hat nach einer Weile etwas genervt. Mir persönlich war es einfach zu viel, da dadurch die Handlung irgendwie in den Hintergrund gerückt ist. Egal welche Probleme Cosinus gerade hat und wenn man neben einer Leiche aufwacht, dann hat man sicherlich einige davon, seine Gedanken drehen sich nur darum, wem er es wann besorgen kann. Das wirkt auf mich bis zu einem gewissen Grad auch unglaubwürdig. 


Das Buch hat mich insgesamt leider nicht überzeugt. Die Handlung war nicht überzeugend genug, es gab zu viel unausgeschöpftes Potenzial.

Und der Anwalt Cosinus war mir zu sexuell orientiert, im Anbetracht seiner beschriebenen Situation. 


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Tote Vögel singen nicht (ISBN: 9783800090051)F

Rezension zu "Tote Vögel singen nicht" von Christian Klinger

Wiener Krimi
froschmanvor 4 Monaten

Trotz Tricksereien und kleinen illegalen Machenschaften ist der Wiener Rechtsanwalt Cosinus Gauß nicht vermögend geworden, im Gegenteil, er hat immer mit Geldproblemen zu kämpfen. Außerdem passiert es immer wieder, dass er zu allen unmöglichen Zeiten ohnmächtig wird, da er an am Posturalen orthostatischen Tachykardiesyndrom, kurz POTS genannt, leidet.

Eines Morgens erwacht er in einem Hotel neben einer blutüberströmten Leiche einer jungen Frau. Er kann sich an fast nichts erinnern, er weiß nur, dass er so schnell wie möglich sämtliche Spuren vernichten und aus dem Hotel flüchten muss. So schäumt er mit dem am Gang befindlichen Feuerlöscher den gesamten Raum aus und flieht durch die Tiefgarage, nachdem er Feueralarm ausgelöst hatte. 

Der Wiener Autor Christian Klinger hat uns mit diesem Krimi, den man eigentlich nicht Thriller bezeichnen kann, eine amüsante Lektüre bereitet. Kenner der österreichischen Politik können einige Ähnlichkeiten mit aktuellen Personen feststellen. Das Buch lässt sich leicht lesen, hat mir aber nicht sonderlich gefallen, auch das Cover sprach mich nicht an. 

 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Am 09. Februar erscheint mein neuer Thriller um die Figur des empathiebefreiten Anwalts Cosinus Gauß. Ich suche Testleser*innen, die Freude an einem ungewöhnlichen Ermittler haben.
Als er eines Morgens in einem Hotel neben der Leiche einer jungen Frau erwacht, versucht er krampfhaft die Geschehnisse des Vorabends in einem Club zu rekonstruieren und wird dabei öfter von Ohnmachten heimgesucht.

Hallo, lieber Leserinnen und Leser auf Lovelybooks.

Es freut mich, wenn ich euch meinen ersten Roman um den raubeinigen Anwalt Cosinus Gauß vorstellen darf. 

Als Anwalt ist er trotz seiner Tricksereien nicht zu Reichtum gekommen. Er ist ein Mann in den besten Jahren, aber beziehungsunfähig, weil er aufgrund der tyrannischen Erziehung seines Vaters keine Empathie empfindet. An POTS (Posturales orthostatisches Tachykardiesyndrom) leidend, ereilen ihn plötzliche Ohnmachten in den unpassendsten Momenten. 

Bei seinen Ermittlungen darf er auf die Unterstützung seiner langjährigen Vertrauten und Sekretärin, Dragana, und der Buchhändlerin seines Vertrauens, Lisa, hoffen.

174 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Christian Klinger im Netz:

Community-Statistik

in 111 Bibliotheken

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks