Christian Klippel

 3.8 Sterne bei 4 Bewertungen
Christian Klippel

Lebenslauf von Christian Klippel

Christian Klippel ehem. Kreativdirektor und Inhaber verschiedener Werbeagenturen, lebte in Paris, New York, Amsterdam, Rom und auf Korsika. Sein Bundeswehrroman „456 und der Rest von heute“ sorgte Ende der Siebziger für einen handfesten Skandal. Es folgten der Erzählband „Welch ein Tag“ sowie der Schelmenroman „Barfuß nach Palermo“, Zusammen mit Sven Böttcher schrieb er die Hamburg-Krimis „Störmer im Dreck“ und „Mord zwischen den Zeilen“. 2001 erschien im Altberliner Verlag das Kinderbuch „Schiff in der Wüste“ (auch als Hörbuch erhältlich). Mit „Die Zauberkröte“ brachte Klippel 2015 im CANTUS-Verlag ein Musiktheaterstück für Kinder heraus. 2016 und 2017 folgten im Verlag Thienemann-Esslinger die Jugendromane „Verdammt schönes Leben“ und „Hoffnung kostet extra“. Christian Klippel lebt in Hamburg und Schleswig-Holstein.

Alle Bücher von Christian Klippel

Hoffnung kostet extra

Hoffnung kostet extra

 (1)
Erschienen am 20.07.2017
Verdammt schönes Leben

Verdammt schönes Leben

 (1)
Erschienen am 15.02.2016

Neue Rezensionen zu Christian Klippel

Neu
Sonjalein1985s avatar

Rezension zu "Hoffnung kostet extra" von Christian Klippel

Roadtrip für Jugendliche
Sonjalein1985vor einem Jahr

Inhalt: Mark und Penny wollen eigentlich nur weg. Am Liebsten auf die Kapverdischen Inseln. Doch ohne Moos nichts los. Als sie dann auf die freche und verrückte Franka treffen, hat diese prompt die Lösung: Wahrsagen mit Penny so Delphi Miracle. Also ziehen die drei Jugendlichen mit einem Traktor durchs Land und lernen viele interessante Leute kennen. Leider sind ihnen nicht alle wohlgesonnen. Meinung: "Hoffnung kostet extra" ist eine Art Roadtrip für Jugendliche. Es befasst sich aber außerdem noch mit ernsten Themen wie Freundschaft, Liebe, Selbstfindung, dem Mut zu sich selbst zu stehen und Rechtsradikalismus. Im Mittelpunkt stehen Mark, Penny und Franka, die im Laufe des Buches immer mehr zusammenwachsen. Mark und Penny kennen sich bereits von früher, hatten jedoch lange nichts miteinander zu tun. Sie ist eine echte Powerfrau. Er hat das Herz am rechten Fleck und ist in sie verliebt. Franka ist jünger als die beiden, aber sie konnte mich schnell mit ihrer frechen und durchgedrehten Art überzeugen. Die drei Teenies fallen von einem Abenteuer ins nächste. Dabei geraten sie des Öfteren in Schwierigkeiten und legen sich mit schrägen Typen an. Hierbei ist es vorallem Franka egal, ob z. Bsp. 20 Rechtsradikale vor ihr stehen. Sie sagt jedem die Meinung. Allerdings hat gerade sie auch mit dem größten Geheimnis zu kämpfen. "Hoffnung kostet extra" ist gleichzeitig schräg und tiefsinnig. Allerdings habe ich etwas gebraucht um in den besonderen Schreibstil des Autors hineinzufinden und mit den wechselnden Dialogen der Charaktere zurecht zu kommen. Fazit: Schräger Roadtrip mit interessanten Charakteren. Außerdem geht's u. a. um erste Themen.

Kommentare: 1
15
Teilen
Book_loverins avatar

Rezension zu "Verdammt schönes Leben" von Christian Klippel

Verdammt schönes Leben
Book_loverinvor 2 Jahren


Meinung:
Das Buch „Verdammt schönes Leben" hat mich vom Cover her sehr überzeugt, doch der Inhalt war etwas verwirrend.
Meiner Meinung nach hat sich der Anfang des Buches sehr lang gezogen, und ich fande es ziemlich schwer in das Buch rein zu kommen.
Zum Ende hin wurde es dann doch sehr spannend und mitreisend.
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen.


Inhalt:
Das Leben der fünfzehnjährigen Laura läuft richtig schlecht, ihr Freund ist weg, ihre Eltern sind getrennt, von ihrem Vater ist die neue Freundin in Italien schwanger. Laura erleidet einen psychischen Zusammenbruch und kommt in die Klinik. Als sie dann entlassen wird, sagt sie zu ihrer Mütter sie ginge zu ihrem Vater und sagte dem Vater sie sei bei der Mutter. Da ihre Eltern sowieso nicht miteinander redeten. Sie kauft sich ein
Zugticket, angekommen lernt Sie Guido und Walter kennen. Sie stellen ihr die Vespa vor, die angeblich Fliegen kann. Zusammen unternehmen sie sehr viel, und lernen sich besser kennen. Sie sind so gut wie unzertrennlich. doch dann konfrontiert ein Dorfpolizist Laura mit einigen unschönen Wahrheiten über ihre Freunde, und dann eskaliert die Situation vollkommen.


Meinung:

An sich finde ich ist es eine sehr interessante Geschichte, dennoch hat es mir persönlich zu lange gedauert bis es wirklich spannend wurde.
Ich würde dieses Buch an einer Altersklasse von 12 empfehlen, da es in einem jüngeren Alter etwas schwer zu verstehen sein könnte.


Bewertung:

3/5 🌟🌟🌟

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Christian Klippel wurde am 04. April 1955 in Wittlich (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks