Christian Klippel Verdammt schönes Leben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verdammt schönes Leben“ von Christian Klippel

Mit einem Schuss, der sich als Fehlzündung einer Vespa entpuppt, landet Laura geradewegs im Paradies. Denn der himmelblaue Roller gehört zwei zwielichtigen, aber sehr charmanten Typen, Guido und Walter. Die drei und die Vespa, die laut Guido fliegen kann, lassen sich durch den Tag treiben, baden im Meer, schlafen nachts inmitten einer Blumenwiese ... ein verdammt schönes Leben! Als Laura feststellt, dass sie gerne beide Jungs küssen würde und ein brutaler Carabiniere Jagd auf sie macht, bleibt ihnen nur die Flucht aus dem Paradies. Kann die Vespa wirklich fliegen? Durchgeknallt und dramatisch – ein rasantes Roadmovie

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

WUNDERSCHÖN💖💖😍

iamMarii

Glücksspuren im Sand

Für mehr Mut im Leben! Eine wundervolle Geschichte.

bibliophilehermine

Ich und die Heartbreakers

Abwechlungsreiche Story mit tollen Charakteren

bibliophilehermine

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Tolles Buch. Besonders geeignet für Fans von Gossip Girl und PLL.

annaleeliest

Demon Road - Höllennacht in Desolation Hill

Ziemlich witzig und gewohnt toll geschrieben, aber mir ging das alles zu hektisch

NaddlDaddl

Niemand wird sie finden

Schöner Jugendthriller für zwischendurch 4,5☆

Sternschnuppi15

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verdammt schönes Leben

    Verdammt schönes Leben
    Book_loverin

    Book_loverin

    13. October 2016 um 18:02

    Meinung: Das Buch „Verdammt schönes Leben" hat mich vom Cover her sehr überzeugt, doch der Inhalt war etwas verwirrend. Meiner Meinung nach hat sich der Anfang des Buches sehr lang gezogen, und ich fande es ziemlich schwer in das Buch rein zu kommen. Zum Ende hin wurde es dann doch sehr spannend und mitreisend. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Inhalt: Das Leben der fünfzehnjährigen Laura läuft richtig schlecht, ihr Freund ist weg, ihre Eltern sind getrennt, von ihrem Vater ist die neue Freundin in Italien schwanger. Laura erleidet einen psychischen Zusammenbruch und kommt in die Klinik. Als sie dann entlassen wird, sagt sie zu ihrer Mütter sie ginge zu ihrem Vater und sagte dem Vater sie sei bei der Mutter. Da ihre Eltern sowieso nicht miteinander redeten. Sie kauft sich ein Zugticket, angekommen lernt Sie Guido und Walter kennen. Sie stellen ihr die Vespa vor, die angeblich Fliegen kann. Zusammen unternehmen sie sehr viel, und lernen sich besser kennen. Sie sind so gut wie unzertrennlich. doch dann konfrontiert ein Dorfpolizist Laura mit einigen unschönen Wahrheiten über ihre Freunde, und dann eskaliert die Situation vollkommen. Meinung: An sich finde ich ist es eine sehr interessante Geschichte, dennoch hat es mir persönlich zu lange gedauert bis es wirklich spannend wurde. Ich würde dieses Buch an einer Altersklasse von 12 empfehlen, da es in einem jüngeren Alter etwas schwer zu verstehen sein könnte. Bewertung: 3/5 🌟🌟🌟

    Mehr