Christian Limmer

 3,6 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor*in von Unter aller Sau, Saubär und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Christian Limmer

Christian Limmer, 1964 in Straubing geboren und aufgewachsen, hat versucht Theaterwissenschaft zu studieren, das Studium wegen Trockenheit abgebrochen und im Folgenden unter anderem als Cutter bei der Bavaria Film gearbeitet. An der UCLA in Los Angeles absolvierte er einen Drehbuchkurs, bevor er seine Karriere bei Film und Fernsehen begann. Seit 1993 schreibt er Drehbücher für Fernsehproduktionen wie »Polizeiruf 110«, »Tatort« oder »Unter Verdacht«. Sein Niederbayernkrimi »Sau Nr. 4« ist mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Er lebt mit seiner Familie in München.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Christian Limmer

Cover des Buches Unter aller Sau (ISBN: 9783426510674)

Unter aller Sau

 (24)
Erschienen am 03.03.2014
Cover des Buches Saubär (ISBN: 9783426510681)

Saubär

 (8)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Saucool (ISBN: 9783426515532)

Saucool

 (5)
Erschienen am 02.02.2015
Cover des Buches Fest der Liebe. Straubing (Winterkrimi) (ISBN: B00OLQR73M)

Fest der Liebe. Straubing (Winterkrimi)

 (1)
Erschienen am 03.11.2014

Neue Rezensionen zu Christian Limmer

Cover des Buches Saucool (ISBN: 9783426515532)
A

Rezension zu "Saucool" von Christian Limmer

Verbrechen in Niedernussdorf
Anna_Resslervor 7 Tagen

Inhalt: Hauptkomissar Lederer wird nach Niedernussdorf strafversetzt. Doch so leicht gibt er sich nicht geschlagen. Als in dem Dorf ein Mord passiert beginnt er gemeinsam mit Dienststellenleiterin Gisela die Ermittlungen. Schnell wird klar, dass es weitaus mehr hinter dem Todesfall steckt als anfänglich angenommen... 

Meine Meinung: Für mich war es ein holpriger Einstieg und auch im Laufe des Krimis wurde ich weder mit dem Stil, noch dem Humor des Autors warm. Die ständigen Streitigkeiten zwischen den Polizisten nahmen mir zuviel Raum ein und führten nicht dazu mich mehr als oberflächlich mit ihnen beschäftigen zu wollen, was auch nicht notwendig war. Andere Personen blieben blasse Randgestalten und bis zuletzt konnte ich Motive nicht schlüssig nachvollziehen. Ein feuriger Showdown entschädigte mich ein wenig und das folgende Ende lässt mich nachdenklich zurück. Für meinen Geschmack sehr gewagt. Insgesamt gab es mir zu wenig Details zu dem Fall. 

Fazit: Das Team Lederer/Wegmeyer konnte mich nicht überzeugen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Saubär (ISBN: 9783426510681)
Stupss avatar

Rezension zu "Saubär" von Christian Limmer

Saukomisch!
Stupsvor 5 Jahren

Dies war mein erste Buch mit der Ermittlerin Gisela und ihren Team. Daher brauchte ich die ersten paar um mit den ganzen Personen klar zu kommen. Nach Überwindung dieser kleinen Hürde, war es das reinste Lesevergnügen.

Man sollte evtl. beachten, dass es sich eher eine Krimikomödie handelt. Mit dieser Einstellung hat man immer wieder etwas zum Lachen oder wenigstens zum Schmunzeln.

Fazit: Absolute Leseempfehlung, für Menschen die nicht immer alles auf die Goldwaage legen und mit einen gesunden Humor das Buch lesen!


Die Reihe um Gisela Wegmeyer und Karl Lederer

Unter aller Sau (Fall 1)
Saubär (Fall 2)
Saucool (Fall 3)

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Saucool (ISBN: 9783426515532)
RenateTauchers avatar

Rezension zu "Saucool" von Christian Limmer

Massenweise Tote
RenateTauchervor 6 Jahren

In Niedernussdorf geschieht ein Mord, und die Spur führt in die Sadomaso Szene. Der Beginn ist vielversprechend. Dienststellenleiterin Gisela Wegmayer und ihr Panikteam müssen zusammen mit dem nicht gerade beliebten Hauptkommissar Lederer ermitteln. Es kommt zu Kompetenzstreitigkeiten, die aber im Laufe der Handlung beigelegt werden.
Der Roman ist spannend und unterhaltsam geschrieben, jedoch  wird für meinen Geschmack  auf dieser Dienststelle zu viel gesoffen, gerauft und gehascht.
Am Ende habe  ich einundzwanzig Leichen gezählt, was  schon beinahe inflationär anmutet. - Und es gibt einen Hauptkommissar, der allein auf weiter Flur der Gerechtigkeit mit sehr bedenklichen Mitteln zum Sieg verhilft.
Die verwendeten Namen (Wegmayer, Meyerbeer, Meyer, Metzinger) haben mich zu Beginn sehr irritiert.
Trotzdem kurzweilige Unterhaltung für den, der das Genre mag.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 63 Bibliotheken

von 11 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks