Leonie: Die rätselhafte Höhle

von Christian Mörken 
4,3 Sterne bei8 Bewertungen
Leonie: Die rätselhafte Höhle
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

mabuereles avatar

Gemeinsam sind sie stark!

Minangels avatar

Freundinnen, Pferde, ein Problem… gemeinsame Lösung folgt…?!

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Leonie: Die rätselhafte Höhle"

Für Leonie beginnt der Schulalltag - zum ersten Mal in Amerika. Schnell fühlt sie sich in der Klasse wohl. Doch ihr entgeht nicht, dass Tiffy von einigen nicht gut behandelt wird und auf die anstehende Klassenfahrt sehr seltsam reagiert. Leonie und Grace überlegen, wie sie ihr helfen können. Auf der Klassenreise erleben die Freunde dann ein aufregendes Abenteuer ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783961222582
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:92 Seiten
Verlag:Gerth Medien
Erscheinungsdatum:16.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    katze-kittys avatar
    katze-kittyvor 2 Jahren
    Leonie auf einem Klassenausritt

    Leonie und Grace´s Freundin Tiffy hat Probleme. Sie kann eh schon finanziell nicht mit den anderen Mädchen mithalten und jetzt muss ihr Vater wohl auch noch seine Tankstelle aufgeben.
    Genau deshalb kann Tiffy eigentlich nicht mit auf den geplanten Klassenausflug mit den Pferden, aber Leonie und Grace haben eine Idee....


    "Die rätselhafte Höhle" ist eine weitere Geschichte aus der Leonie  Reihe von Christian Mörken.  Die Bücher sind für Kinder ab ca. 8 oder 9 Jahren zum Selberlesen geeignet. Der Schreibstil ist gut zu lesen und der Wortschatz dem Alter angemessen.
    Ein paar Schwierigkeiten könnte es höchstens mit einigen englischen Namen geben, da die Geschichte in Kalifornien spielt. So haben die Pferde englische Namen wie "Silver Cloud" und es gibt die Lehrerin "Miss Crawford." 
    In dem Buch werden ein paar christliche Werte vermittelt, aber die sind so gut in die Geschichte verpackt, das es nicht irgendwie belehrend oder aufdringlich klingt. 
    Die Mädchen erörtern so zum Beispiel das die sogenannte Hilfe zur Selbsthilfe eindeutig die bessere Variante ist als Hilfsbedürftige mit Almosen zu beschämen. Auch das Thema Markenklamotten und die "Gleichheit" auf dem Schulhof wird angesprochen, auch hier in Deutschland ein aktuelles Thema.
    Die Freundinnen erleben auf dem Klassenritt auch noch ein Abenteuer und es wird manchmal sogar richtig spannend. Und da die Mädchen mit ihren Pferden unterwegs sind, haben auch junge Pferdefreunde Gefallen an der Geschichte.
    Für meine Tochter war es das mittlerweile dritte "Leonie" Buch und sie mag die Reihe wirklich sehr gerne !

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gemeinsam sind sie stark!
    Der Klassenritt

    Leonie lebt seit drei Monaten im Green Valley. Ihre Lehrerin hat ihnen verkündet, dass sie einen Klassenritt mit den Pferden unternehmen werden und drei Tage zelten. Leonie und ihre Freundinnen freuen sich darauf. Doch dann stellt sich heraus, dass Tiffys Vater finanzielle Schwierigkeiten hat.

    Der Autor hat ein abwechslungsreiches und spannendes Kinderbuch geschrieben. Obwohl ich die Vorgängerbände nicht kannte, hatte ich kein Problem, mich in der Geschichte zurecht zu finden.

    Gemeinsam überlegen die Mädchen, wie sie Tiffy helfen können. Dabei geht es mehr um Hilfe zur Selbsthilfe. Gut werden auch die Verhältnisse in Leonies Familie wiedergegeben. Leonie wird ernst genommen und kann sich mit ihren Problemen an die Eltern wenden.

    Natürlich sorgt der Klassenritt für zusätzliche Überraschungen.

    Der Schriftstil ist der Zielgruppe angemessen. Gekonnt herausgearbeitete Dialoge bringen die Handlung voran. Nebenbei werden aktuelle Fragen angesprochen. So haben in Leonies Klasse die meisten Kindern vermögende Eltern. Markengarderobe ist die Regel, nicht die Ausnahme.

    Nicht jede Entwicklung im Buch allerdings war logisch nachvollziehbar. Das trifft insbesondere auf Joshs Handeln zu. Außerdem sind die amerikanischen Regeln etwas anders als in Deutschland gewohnt. Eine Klassenfahrt ohne einen zweiten Begleiter würde kaum genehmigt.

    Schöne ganzseitige Schwarz-Weiß-Bilder veranschaulichen die Geschichte.

    Das Cover mit den Blick in die Höhle verrät leider einen Teil der Handlung.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Im Mittelpunkt stehen Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt.


    Kommentare: 1
    61
    Teilen
    Maerchentraums avatar
    Maerchentraumvor 2 Jahren
    Ein schönes Freundschaftsbuch

    Cover:
    Das Cover ist schön gestaltet worden und auch die Schriftart- und farben sind gut gewählt. :) Sehr schön. :) 


     
    Inhalt:
    Der Schreibstil ist angenehm und kindergerecht. 
     Schön sind auch die Bilder im Buch. 
    Gut war ebenfalls, dass am Anfang des Buches aufgezeigt wurde, dass man nicht so auf das Geld achten soll und wirklich viel zu viel Wert auf Markenklamotten etc. gelegt wird. 
    Was auch positiv herausgestochen ist, sind die kurzen Hinweise in der Fußzeile, die manche Sachen nochmal erklären.
    Alles in allem war es eine schöne und kurzweilige Geschichte. :)

    Schade war nur, dass die Geschichte so abrupt endet. Ich finde z. B., dass man zu einigen Sachen ruhig noch etwas mehr hätte schreiben können und einige Sachen auch mehr ausführen könnte. Denn so wurde manches nicht ganz deutlich. 
    Der Abschluss des Buches war auch ziemlich schnell vorbei. 

    Weiterhin hätte man das Beispiel "vom Saulus zum Paulus"  eventl. in ein, zwei Sätzen erklären können, da Kinder auch nicht immer nachfragen, wenn sie ein Buch lesen und etwas nicht verstehen. Und ich denke nicht, dass so viele Kinder Bescheid wissen, was damit gemeint ist. Ansonsten kommt die christliche Thematik nur in 2 Sätzen auf.

    Man kann das Buch auch lesen ohne die vorigen Teile zu kennen, allerdings empfiehlt es sich dennoch, da sonst vllt. ein, zwei Sachen nicht ganz klar sind (die jedoch nichts am Lesefluss ausmachen). :)


    Fazit:

    Da manchen Stellen etwas mehr ausgebaut werden könnten, gibt es einen Punkt Abzug.

    Ansonsten ein schönes und kurzweiliges Buch, in dem es vorrangig um Pferde und Freundschaft geht und angenehm zu lesen ist. :) 


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    MarTina3s avatar
    MarTina3vor 2 Jahren
    Freundinnen halten zusammen

    Leonie, Grace und Tiffy sind Freundinnen und gehen zusammen in die Schule. Nun ist ein Klassenritt geplant. Alle freuen sich darauf, außer Tiffy. Ihr Vater kann sich den Ausflug nicht leisten. Grace und Leonie versuchen, ihrer Freundin zu helfen. Das ist aber nicht Tiffys einziges Problem. Sie wird auch von Josh - einem Mitschüler - geärgert. Doch es gibt auch tolle Momente, denn auf dem Ritt erleben alle noch ein kleines Abenteuer.

    Meine Meinung:

    Bei dieser Geschichte handelt es sich um den dritten Band der Reihe um Leonie. Man kann diese Geschichte auch lesen, wenn man die Vorgänger nicht kennt. Um alles zu verstehen, sollte man aber wohl zumindest Band 1 gelesen haben.

    Leonie und Grace waren mir sofort sympathisch. Die beiden lassen ihre Freundin nicht hängen und haben auch sofort eine Idee, wie sie - zusammen mit Tiffy - Geld verdienen können. Was mir auch gefallen hat, ist, dass die Mädchen von den Erwachsenen (entweder Eltern oder Lehrerin) immer unterstützt werden.
    Josh Verhalten habe ich dagegen nicht wirklich verstanden. Hier war die Geschichte für mich nicht ganz rund. Dies stört kleine Leser aber wahrscheinlich nicht bzw. fällt ihnen vielleicht überhaupt nicht auf.

    Der Klassenritt entwickelt sich dann noch zu einem kleinen Abenteuer. Es gab hier zwar nur ein bisschen Spannung, trotzdem war es unterhaltsam.

    Die Geschichte ist in 10 Kapitel eingeteilt, was das Vor- bzw. Selberlesen gleich ein bisschen erleichtert. Der Schreibstil ist verständlich und kindgerecht. Außerdem sind immer wieder schwarz-weiße Illustrationen enthalten, die den Text ein bisschen auflockern.

    Fazit:

    Eine nette Geschichte, in der vor allem Freundschaft und der Zusammenhalt eine große Rolle spielen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Minangels avatar
    Minangelvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Freundinnen, Pferde, ein Problem… gemeinsame Lösung folgt…?!
    Freundinnen, Pferde, ein Problem… gemeinsame Lösung folgt…?!

    Leonies Klasse plant einen mehrtägigen Ausritt! Klar sind die Freundinnen Leonie und Grace ganz aufgeregt, aber es entgeht ihnen nicht, dass sich ihre Freundin Tiffy nicht darüber freut. Auch wird diese von Josh, einem Mitschüler nicht gut behandelt. Leonie und Grace überlegen, wie sie ihrer Freundin helfen können. Bei dem Ausflug kommt es schließlich zu einer überraschenden aufregenden Wendung.

     

    Meine Meinung:

    Zusammenfassend geht es in dem Buch um Freundschaft, Hilfestellungen untereinander und den Zusammenhalt auch in Zeiten der Not. Auch das Thema Geld und Umgang damit wird gut thematisiert. Leonie, Grace und Tiffy können sich auch bei Problemen aufeinander verlassen und die Erwachsenen haben ein offenes Ohr für die Kinder.

    Die Geschichte spielt in Amerika und begleitet werden die Mädchen von ihren Pferden, welche auch eine große Rolle beim Ausflug und bei der Hilfestellung spielen. Eine kurze Erklärung, wie Leonie mit ihrer Familie nach Amerika kam, habe ich vermisst. Da werden wir wohl den ersten Band dieser Lesereihe lesen müssen. Aber auch ohne diesem Wissen ist der Band gut lesbar und verständlich.

    Dem Autor ist es gut gelungen, die erzählende Sprache kind/mädchen gerecht anzupassen. Er erzählt die Geschichte mit einfachen verständlichen Worten und mit wenig Spannung und wir empfanden es als angenehm, dass es nicht zu viel Aufregung gibt und der Fokus auf anderen Werten bleibt.

    Illustrationen in schwarz/weiß lockern die Geschichte auf und das Gelesene wird bildlich unterstrichen.

    Mit ein paar Handlungen bin ich als Erwachsene nicht ganz zufrieden (zB: Kinder fragen die Lehrerin, anstatt der Eltern wegen der kleinen Schwester, durch Hilfe entsteht ein anderes Problem), was aber auf die Lesefreude der Tochter keinen Einfluss hatte. Darum möchte ich für das schöne Pferde-Freundinnen-Abenteuer 4 Sterne geben.

     

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    Smilla507s avatar
    Smilla507vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wieder ein spannendes Pferdeabenteuer mit Leonie & Co. Diesmal mit den Themen Markenkleidung, Vorurteile und Armut.
    spannende Pferdeserie, die Werte vermittelt (Bd. 3)

    Eine »Klassenfahrt« steht Leonie bevor! Es soll ein Ausflug »hoch zu Ross« sein - der Traum eines jeden pferdebegeisterten Mädchens! Leonie und Grace freuen sich natürlich riesig darauf! Aber zugleich machen sie sich Sorgen um Tiffy. Ein Klassenkamerad erzählt den beiden Mädchen im Vertrauen, dass Tiffys Vater seine Tankstelle schließen muss. Den Klassenausflug kann sie sich also nicht leisten. Leonie und Grace möchten ihre Freundin jedoch unbedingt dabei haben und so lassen sie sich etwas einfallen, wie sie zu dem benötigten Geld kommen. Der Ausflug wartet dann auch noch mit einer spannenden Wendung auf...

    Dies ist der 3. Band der abenteuerlichen Pferdeserie und wer diese noch gar nicht kennt, sollte m.E. mit dem ersten beginnen (»Der Unbekannte im Stall«), denn hier wird die Geschichte erläutert, wie Leonie nach Amerika kam. Ansonsten ist die Reihenfolge relativ egal (mein Patenkind hört und liest die Serie wild durcheinander).

    Wie in den anderen Bänden auch enthält das Buch ein paar schöne schwarz-weiß Illustrationen, die den Text ein wenig auflockern. Die Schrift hat eine angenehme Größe und ist ohne Serifen. Also auch schon für geübtere Leseanfänger super (2./3. Klasse), zum Vorlesen schon ab ca. 7 Jahren.

    »Die rätselhafte Höhle« hat einen etwas niedrigeren Spannungsbogen. Es gibt auf jeden Fall wesentlich spannendere Bände. Was kein Kritikpunkt sein soll, sondern nur ein Hinweis für Eltern, deren Kinder es nicht sooo spannend mögen.

    Freundschaft und Zusammenhalt sind Themen dieses Abenteuers, aber auch Vorurteile und der Wert von Markenkleidung. Nicht jeder kann sich welche leisten. Ich finde es gut, wie Kinder hier für das Thema Geld sensibilisiert werden. Der christliche Glaube findet ebenso seinen Platz, wenn auch nicht so ausgeprägt, wie ich es in anderen Bänden erlebt habe.

    Ich kann diese Pferdeserie sehr empfehlen (sowohl als Buch als auch als Hörbuch). Pferdebegeisterte Mädels lieben sie!

    Kommentieren0
    38
    Teilen
    boekvinks avatar
    boekvinkvor 4 Monaten
    Arwen10s avatar
    Arwen10vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Und für die jungen Leser ab 7 Jahren gibt es auch Nachschub. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.


    Christian Mörken Leonie Die rätselhafte Höhle



    Zum Inhalt:

    Für Leonie beginnt der Schulalltag - zum ersten Mal in Amerika. Schnell fühlt sie sich in der Klasse wohl. Doch ihr entgeht nicht, dass Tiffy von einigen nicht gut behandelt wird und auf die anstehende Klassenfahrt sehr seltsam reagiert. Leonie und Grace überlegen, wie sie ihr helfen können. Auf der Klassenreise erleben die Freunde dann ein aufregendes Abenteuer ...



    Hier findet ihr eine Leseprobe:

    http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817208



    Infos zum Autor:



    Christian Mörken arbeitete nach seinem Studium zunächst für Künstler in der Musikbranche wie Herbert Grönemeyer, Sarah Brightman, Chris Rea und Jan Delay. Doch dann zog es ihn in die Verlagswelt. Seit vielen Jahren arbeitet er als Redakteur, Autor und Texter, aber auch als Dozent für Marketing. Mit seiner Familie lebt er im Allgäu.



    Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 25. Januar 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ? Gerne können sich Kinder mit ihren Eltern, Oma, Tante usw. bewerben....






    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !




    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks