Christian Maier-Straube Endlich wollen statt sollen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Endlich wollen statt sollen“ von Christian Maier-Straube

Für viele Menschen ist Lernen nicht mehr mit Freude verbunden. Sie finden es anstrengend, haben Angst, Fehler zu machen, oder versuchen, sich durch vorgegebene Lernmethoden die Inhalte „einzuhämmern“. Nach dem Motto „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ wird bereits Kindern in der Schule ihre angeborene und ganz selbstverständliche Lernfreude abtrainiert. Der Lerncoach Christian Maier-Straube dreht diesen Grundsatz kurzerhand um und gibt Anregungen, wie wir gerade über das Vergnügen und eine ganz individuelle, spielerische Herangehensweise unsere natürliche Lernlust wieder selbst entfachen. Bewusst stellt der Autor hier keine neue „Lernmethode“ vor, sondern versteht sein Buch vielmehr als Hilfestellung, wie jeder zu seiner eigenen inneren Lernfreude findet – und dieser Weg sieht bei jedem Menschen unterschiedlich aus. Der Leser erkennt, dass Lernen vom ersten Moment an Spaß machen kann und dass es langfristig auch nur so wirklich gelingt. Ein wichtiger Ansatz ist hierbei die Selbsterfahrung jedes Einzelnen. Er kann zunächst für sich selbst herausfinden, wann und unter welchen Bedingungen das Lernen ihm leicht fällt und so eine Lernmotivation aus dem eigenen Inneren entwickeln, sein eigener Lehrer werden –ganz losgelöst von herkömmlichen Lernmethoden. Für dieses „Lernen auf die leichte Tour“ bietet der Autor zahlreiche Herangehensweisen an: Die einzelnen praktischen Kapitel befassen sich unter anderem mit Lernen mit Musik, Bewegung, Entspannung und im Einklang mit dem eigenen Körper. Dabei ist es wichtig, dass der Lernende immer ehrlich mit sich selbst ist, seine Grenzen auslotet und akzeptiert. Im Unterschied zu dem, was er als Kind gelernt hat, wird der Leser geradezu aufgefordert, Fehler zu machen und sie zuzulassen anstatt sie zu vermeiden. So freundet er sich mit der eigenen Unsicherheit an und schöpft das Potenzial voll aus, das im Suchen nach dem eigenen Weg steckt – er lernt einfach, wie von selbst!

Stöbern in Sachbuch

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen