Christian Matzerath , Max Fiedler Das Supertalentier - Lunas großer Auftritt

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Supertalentier - Lunas großer Auftritt“ von Christian Matzerath

Käfermädchen Luna hat nur einen Wunsch: Sie möchte beim großen Talentwettbewerb der Tiere mitmachen. Doch nach den Regeln darf sie dort nur mit dem Talent ihrer Familie auftreten. Und die ist dafür bekannt, dass sie sich mit einem stinkenden Pups gegen ihre Feinde verteidigt! Aber ob sie damit auch die Jury beeindrucken wird? Luna ist verzweifelt. Dabei hat sie ein eigenes, viel schöneres Talent! Sie kann tolle Schattentiere an die Wand zaubern. Vielleicht haben ja ihre Freunde den rettenden Plan, wie sie doch noch ihren großen Auftritt haben kann -

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Supertalentier (Hörbuch)

    Das Supertalentier - Lunas großer Auftritt
    Nele75

    Nele75

    24. February 2015 um 17:57

    Kindermeinung zum Hörbuch: Ich habe das Hörbuch inzwischen schon ganz oft angehört, da ich die Geschichte von Luna, dem Käfermädchen, so schön finde. immer wieder hört man auch Musik zwischendurch und man kann sich Luna`s Welt ganz toll vorstellen. Es ist lustig und traurig und auch ganz abenteuerlich, wie Luna versucht, ihr Talent zu zeigen und dabei viele Sachen erlebt. Es ist inzwischen eines meiner Lieblingshörbücher und ich werde es sicher noch ganz oft anhören, da es immer wieder Spass macht und auch die Sprecherin so schön erzählt.

    Mehr
  • *+* Tolle Umsetzung des Buches *+*

    Das Supertalentier - Lunas großer Auftritt
    Irve

    Irve

    24. January 2015 um 12:51

    *+* Zur Originalrezension auf meinem Blog geht es hier entlang:  https://irveliest.wordpress.com/2014/10/23/horbuch-christian-matzerath-max-fiedler-das-supertalentier/ *+* Liebe Hörbuchfreunde, . Mögt ihr und eure Kinder tierische Abenteuer für die Ohren?. Käfermädchen Luna hat nur einen Wunsch: Sie möchte beim großen Talentwettbewerb der Tiere mitmachen. Doch nach den Regeln darf sie dort nur mit dem Talent ihrer Familie auftreten. Und die ist dafür bekannt, dass sie sich mit einem stinkenden Pups gegen ihre Feinde verteidigt! Aber ob sie damit auch die Jury beeindrucken wird? Luna ist verzweifelt. Dabei hat sie ein eigenes, viel schöneres Talent! Sie kann tolle Schattentiere an die Wand zaubern. Vielleicht haben ja ihre Freunde den rettenden Plan, wie sie doch noch ihren großen Auftritt haben kann … (Quelle: Bastei Lübbe Verlag) . Luna hat schwer daran zu knacken, dass sie ein Bombardierkäfer-Mädchen ist und lernen soll, stinkende Knallpupse zu machen. Sie mag lieber die kleinen Bläschen, die aussehen wie Seifenblasen. Bis sie merkt, dass man damit keinen Feind in die Flucht schlagen kann, erlebt sie sehr viel. Zunächst kommen Luna und ihre Brüder in die Schule. Dort lernen die Käfer für´s Leben und auch meine Söhne und ich lernten einiges. So staunte ich nicht schlecht, als ich mit den “ABC-Tierchen“ den Chemie-Unterricht besuchte und dort lernte, wie so ein kleiner Bombardierkäfer es schafft, in seiner „Kammer des Schreckens“ eine solch wirksame Verteidigungswaffe herzustellen. . In der Turnhalle üben die anderen Schüler für „Das Supertalentier“. Ein jedes Insekt trainiert seine besondere Eigenschaft und die besten Schüler dürfen zum Talentwettbewerb fahren. Natürlich möchte auch Luna dabei sein, aber wer will schon einen pupsenden Käfer unter den Kandidaten, der die Luft verpestet. Luna selbst mag ihr naturgegebenes Talent ja auch nicht, sie würde viel lieber ihr Hobby bei der Show vorführen….sie kann die tollsten Schattenbilder zaubern. . Wie es nun genau weitergeht, möchte ich jetzt nicht vorwegnehmen.. Auf sehr kindgerechte und liebevolle Art und Weise werden hier viele Dinge an die kleinen Leser herangetragen. Vorurteile gehören nicht in Schubladen, sondern sollten überdacht werden. Jeder kann etwas, das – zur rechten Zeit am rechten Ort eingesetzt – zu etwas nutze ist. Wenn man zusammenhält und gemeinsam kämpft, rückt die Möglichkeit des Sieges viel näher. Manchmal sind Tiere mehr Schein als Sein und bedienen sich so mancher Tricks. Es ist nicht gut, die Dinge zu überstürzen….und über seinen eigenen Schatten zu springen, ist manchmal ganz hilfreich und auch gar nicht so schwer wie man vorher geglaubt hatte. Auch der Glaube an sich selbst wird in dieser Geschichte groß geschrieben! . Neben diesen Weisheiten, die man ohne weiteres direkt auf den Menschen übertragen kann, hat das Hörbuch aber noch viel mehr zu bieten. Beim Hören staunten wir alle sehr, welche Insekten es gibt und vor allem, welche tollen Sachen sie können. Eigentlich weiß man es ja, zumindest die ältere Leserschicht, aber diese kleinen Krabbeltiere sind eben nicht so niedlich wie viele andere Tiere und werden schnell ins hintere Wissenskämmerlein geschoben. Hier in dieser Geschichte ist es genau andersherum. Die Insektenwelt wird aus ihrer Schublade, dem verstaubten Kämmerlein herausgeholt und nach der Lektüre des Buches frage ich mich, warum diese kleinen Wundertiere eigentlich so unbeliebt sind. . Soweit zur Geschichte an sich und meinen Gedanken dazu. . Kommen wir nun zum literarischen Medium von „Das Supertalentier“, dem Hörbuch! Gelesen wird von Nana Spier. Während einer Laufzeit von 152 Minuten macht sie aus Lunas Geschichte eine wahre Inszenierung. Sie scheint sich in jedes Insekt hineinzuversetzen, spricht die tierischen Charaktere in verschiedenen Stimm- und Tonlagen. Ihre Motivation ist sehr gut spürbar. Beim Zuhören kann man einfach nur mitgehen. Der Begeisterung der Sprecherin konnte ich mich nicht entziehen. Die fehlenden liebevollen Illustrationen der Print-Ausgabe macht Nana Spier durch ihre Art des Vortrages mehr als wett. . Die Kapitelanfänge sind oft mit einer eingängigen Melodie unterlegt, die fast Ohrwurm-Charakter hat. Mir persönlich fiel es an diesen Stellen schwer, mich auf den Text zu konzentrieren, weil meine Ohren sich nicht zwischen Text und Melodie entscheiden konnten. Meinen Sohn hat diese Abmischung aber in keiner Weise gestört. . Mit dem Hörbuch von „Das Supertalentier“ kann man Kindern sicher eine große Freude machen, denn dieses Audiobook ist ein großartiges Abenteuer für die Ohren! . Als kleines Schmankerl erscheint demnächst eine App zu „Lunas Welt“, um die Geschichte auch interaktiv zu vertiefen. *+* Zur Originalrezension auf meinem Blog geht es hier entlang:  https://irveliest.wordpress.com/2014/10/23/horbuch-christian-matzerath-max-fiedler-das-supertalentier/ *+*

    Mehr
  • Das Supertalentier

    Das Supertalentier - Lunas großer Auftritt
    Pixibuch

    Pixibuch

    21. April 2014 um 15:03

    Mir hat das Buch super gefallen. Eine Geschichte über eine Bombardierkäferfamilie. Meine Oma und ich kannten diese Käfer nicht. Zuerst dachten wir, die gehören halt so zu der Geschichte. Also hat Omi gegoogelt und die Käfer gibt es in Wirklichkeit. Das sind Käfer die können aus ihrem Po stinkende Flüssigkeit den anderen Tieren ins Gesicht spritzen, so wie in dem Buch.  Es beginnt damit, dass General Hermann und seine Frau Nachwuchs bekommen. Yolanda hat vier Eier gelegt und daraus sind dann 3 Jungs und ein Mädchen geschlüpft. Sie gehen nur nachts nach draußen, am Tag schlafen sie.  Es wird erzählt, wie die 4 in die Schule kommen und was sie dort erleben. Das Mädchen Luna hat Freundschaft geschlossen mit Johannes, dem Leuchtkäfer. Das sieht er Vater aber gar nicht so gerne. Denn er meint, das sind nur Draufgänger. Dann wird in der Schule ein Talentwettbewerb ausgeschrieben. Alle wollen mitmachen, jeder will sein Talent zeigen. Die Eltern erlauben es aber den Bombardierkäfern nicht. So fliegt Luna heimlich am Bauch von Johannes zum Wettbewerb. Ihre Elern und Brüder suchen sie total verzweifelt. Und dann beginnt der Wettbewerb, aber ganz anders als man sich vorstellt und alle Tiere sind in Gefahr. Mehr möchte ich Euch nicht erzählen, lest das Buch selbst weiter. Mir gefallen die süßen Bilder in dem Buch serh gut. Sie sind so richtig schön gemalt und man meint, selbst in dieser Welt zu leben. Auf manchen Seitenzahlen sind kleine Tierchen gemalt. Toll zum Selbstlesen aber auch zum Vorlesen.

    Mehr