Christian Meier Res publica amissa

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Res publica amissa“ von Christian Meier

Der Untergang der römischen Republik ist zu Unrecht neben dem des Römischen Reiches in der Spätantike in den Schatten der Aufmerksamkeit geraten. Er bietet ein besonders interessantes Krisen-Exempel, den klassischen Fall einer "Krise ohne Alternative", in der die politischen Formen einer Gesellschaft vernichtet wurden, ohne daß die Beteiligten sie verneint hätten. Die Republik geriet unter, aber nicht zwischen die Parteiungen der Zeit. Ihre politische Kapazität reichte nicht aus, um die Konstellationen selbst, aus denen damals mit Veränderungswirkung gehandelt wurde, zum Gegenstand politischer Entscheidung oder auch nur grundsätzlicher Überlegung zu machen. Wie das möglich war und wie es sich abspielte, ist Gegenstand des zuerst 1966 erschienenen Buches von Christian Meier.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen