Christian Milkus

 3.9 Sterne bei 68 Bewertungen
Autorenbild von Christian Milkus (©privat)

Lebenslauf von Christian Milkus

Hallo zusammen! Es ist mir eine Ehre, mich als neuen Drachen vorstellen zu dürfen. Ich heiße Chris, bin 32 Jahre alt und lebe in Berlin, wo ich von zwei Katzendamen erzogen werde. Wenn ich mich nicht gerade auf Twitter herumtreibe, schreibe ich Dark-Fantasy-Geschichten mit magischen Königreichen und fantastischen Tieren. Ich mag Fußball, Essen, Horrorfilme und warmes Wetter 🙂 Im Winter verkrieche ich mich zu Hause, im Sommer findet ihr mich im Park oder am Wasser. Ich bin ein Morgenmensch und schreibe vor allem vor der Arbeit. Fun fact: Ich trinke keinen Kaffee.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Christian Milkus

Cover des Buches Der Schatten in mir9781533507976

Der Schatten in mir

 (31)
Erschienen am 09.06.2016
Cover des Buches Das Feuer in mir9783959912792

Das Feuer in mir

 (37)
Erschienen am 13.07.2018

Neue Rezensionen zu Christian Milkus

Neu
K

Rezension zu "Das Feuer in mir" von Christian Milkus

interessante Thematik, leider ausbaufähig umgesetzt
Karambavor 4 Monaten

Zum Inhalt:

Hauptcharakter ist die junge Tierforscherin Leanne, deren Schwester bei einer Expedition auf einen Berg, der sich als Vulkan entpuppt, von einem Stein erschlagen wird. Bei ihrer nächsten Expedition trifft sie, von Selbstzweifeln und Trauer zerfressen auf Damion, der sie in sein Lager bringt. Dieses stellt sich als Lager der Zwölf Boten, einer Sekte, die den "Teufel" Zantul verehrt, heraus. 

Leanne ist bald gezwungen, sich für die Seite des Lichts oder der Schatten zu entscheiden, eine Entscheidung, die durch ihre Liebe zu Damion und ihrem jüngeren Bruder erschwert wird. 

Schließlich entschließt sie sich zu einem Verrat an den Zwölf Boten, muss jedoch erkennen, dass im Endeffekt beide Seiten ähnlich verwerflich sind. 


Fazit:

Die Thematik der Moral in Hinblick auf religiöse Einstellungen ist an sich ein höchst spannendes Thema. Wieviel Leid geschieht in dieser Welt, weil Leute unterschiedlicher Religionen unbedingt jeden davon Überzeugen wollen, dass ihre Sichtweise der Dinge die "Korrekte" ist. 

Allerdings ist die gesamte Geschichte in meinen Augen irgendwie platt und oberflächlich, als wäre irgendwann die Begeisterung des Autors für die Story abgeflaut. 

Über Stil lässt sich natürlich streiten, doch wenn Charaktere und Geschichten mit so viel Potenzial mit leeren Floskeln und Standardideen abgespeist werden, finde ich das enttäuschend. 

Wieso zum Beispiel stehen Damion und Leanne mitten im schlimmsten Kampfgefecht, wo ungeheuere magische Mächte entfaltet werden, entkommen nicht nur beide lebendig sondern kommen überdies noch ohne einen einzigen Kratzer davon. (Mal ganz zu Schweigen, dass Leanne Damion problemlos aus dem "Kerker" befreien kann und die beiden unbehelligt in irgend einem Fischerdorf ein neues Leben anfangen). 


Alles in Allem ist "Das Feuer in mir" mit hohem Potenzial ausgestattet, aber sehr platt ausgearbeitet. 



PS: Das Cover lies mich auf eine Geschichte mit Drachen hoffen, dieser Wunsch wurde jedoch umgehend zerschlagen (spielt eigentlich keine Rolle, wollte ich nur erwähnen)

Kommentieren0
0
Teilen
N

Rezension zu "Das Feuer in mir" von Christian Milkus

Enttäuschend
Narthanavor einem Jahr

Cover:
Das Cover ist so schön. Es zieht einen magisch an das Buch aufzuschlagen und zu lesen.


Inhalt:
In einer Welt, in der dunkle Mächte auferstehen, verlieren die Menschen den Glauben.
Nach dem Tod ihrer Schwester steht Leanne am Abgrund. Nur Damion, Anführer der Zwölf Boten, vermag wieder Licht in ihr Leben zu bringen. Er und seine Gruppe bieten ihr Geborgenheit - doch ihre Ansichten spalten das Volk. Sie sind als Sekte verschrien, die den dunklen Gott verehrt und Schwarze Magie praktiziert.
Und sie planen eine Rebellion.
Gefangen in einem Konflikt zwischen Liebe, Glaube und Moral muss sich Leanne für eine Seite entscheiden ohne zu wissen, wem sie vertrauen kann

Meine Meinung:
Ich hab ziemlich lange gebraucht das Buch zu lesen. Es war anstrengend zu lesen. Leanne ging mir auf die Nerven. Die Geschichte wurde langatmig erzählt. Ich fand überhaupt nicht das es zwischen Liam und Leanne gefunkt hat. Man konnte am Anfang gar nicht nachvollziehen warum sie sich auf einmal in ihn verknallt hat. Es ging viel zu schnell. Das Gefühl war für mich gar nicht da. Der Fantasy Teil hat mich überhaupt nicht begeistert. Was ich echt enttäuschend fand da ich viele Bücher vom Drachenmond Verlag liebe. Mein Geschmack hat es leider nicht getroffen. Aber man muss ja nicht alles lieben.

Kommentieren0
1
Teilen
M

Rezension zu "Das Feuer in mir" von Christian Milkus

Spannend, fesselnd und einfach toll!
Maedilein_chenvor einem Jahr

Cover: Entschuldige, lieber Chris und lieber Alex, aber ich mag das Cover nicht so gerne. Mittlerweile habe ich mich damit angefreundet, aber wirklich mögen tue ich es immer noch nicht… Aber ich muss zugeben, es passt gut zum Buch.

Inhalt: Ich finde es sehr toll gemacht, dass es nicht so in Gut und Böse eingeteilt ist. Ja, es ist sogar so gemacht, dass man (zumindest ich) bis zum Ende keinen blassen Schimmer hat, wer jetzt eigentlich die Guten und wer die Bösen sind. Das finde ich echt klasse, weil man das ja auch in der Realität nicht einfach so einteilen kann… Und außerdem trägt es sehr zur Spannung bei, dass man das die ganze Zeit nicht weiß. Es lässt einem das Buch nicht mehr aus dem Kopf gehen, man rätselt die ganze Zeit herum, auch wenn man es gerade nicht liest.

Generell sind die Geschehnisse in dem Buch bis auf ein paar wenige Ausnahmen alle sehr unvorhersehbar. Auch das mag ich sehr gerne, weil es viel zu viele vorhersehbare Bücher auf dieser Welt gibt. Auch dieses Unvorhersehbare hat sehr dazu beigetragen, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Ich finde die Welt, in der das Buch spielt, echt toll. Sie ist so ausgeklügelt und stimmt so in sich. So eine Mischung aus unserem Mittelalter und Fantasy… Chris, hast du das Prinzip vielleicht aus GoT abgeguckt? :D

Schreibstil: Der Schreibstil ist einerseits so, dass er gut in dieser mittelalterliche Fantasywelt reinpasst und andererseits so, dass man absolut abtauchen kann. Das Buch ist sehr spannend und fesselnd geschrieben. Echt toll.

Charaktere: Leanne ist mir eine sehr sympathische Protagonistin. Sie ist zwar etwas naiv und leichtgläubig und manchmal konnte ich ihre Beweggründe nicht nachvollziehen, aber es war schön zu sehen, wie sie mit der Zeit so aufwacht und die Dinge hinterfragt. Lon mag ich auch sehr gerne. Aber ich finde es sehr schade, wie er von den Zwölf Boten so eingenommen wurde. Maya finde ich ebenfalls einen sehr tollen Charakter. Es ist furchtbar, was mit ihr passiert.

Damion kam mir von Anfang an etwas komisch vor. Ich finde es schön, dass es sich dann noch klärt, aber trotzdem… so wahnsinnig gerne mochte ich ihn nie. Und das mit ihm und Leanne ging mir persönlich auch etwas zu schnell. So einmal mit dem Finger schnipsen mäßig.

Fazit: Das Feuer in mir ist ein tolles Buch mit Spielraum nach oben. Es ist sehr spannend und fesselnd. Ich gebe ihm 4 – 4,5 Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Feuer in mirundefined


Hinter dem hellsten Licht verbirgt sich oft die dunkelste Magie



Liebe Freunde der Fantasy,
ich heiße euch ganz herzlich willkommen zur Leserunde von " Das Feuer in mir" - erschienen im Drachenmond Verlag!

Was erwartet dich?

  • Dark Fantasy
  • Ein magisches Königreich, fantastische Tierwesen
  • Verrat, Liebe, innere Zerrissenheit

Klappentext

In einer Welt, in der dunkle Mächte auferstehen, verlieren die Menschen den Glauben.

Nach dem Tod ihrer Schwester steht Leanne am Abgrund. Nur Damion, Anführer der Zwölf Boten, vermag wieder Licht in ihr Leben zu bringen. Er und seine Gruppe bieten ihr Geborgenheit – doch ihre Ansichten spalten das Volk. Sie sind als Sekte verschrien, die den dunklen Gott verehrt und Schwarze Magie praktiziert.

Und sie planen eine Rebellion.

Gefangen in einem Konflikt zwischen Liebe, Glaube und Moral muss sich Leanne für eine Seite entscheiden – ohne zu wissen, wem sie vertrauen kann.


Interview zum Buch

###YOUTUBE-ID=DTS9TxexKB8###


Facts

  • Es handelt sich hierbei um ein eigenständiges, in sich abgeschlossenes Buch
  • Die Taschenbuch-Ausgabe hat etwa 300 Seiten
  • Altersempfehlung: ab etwa 14 Jahren

Du möchtest Leanne auf ihrem Weg beistehen?

Dann sag mir doch, warum du diese Geschichte lesen möchtest. Ich verlose 15 E-Books (epub oder mobi).

Über mich

Ich heiße Chris und komme aus Berlin. "Das Feuer in mir" ist mein zweiter Fantasy-Roman :) Mehr über mich erfährst du hier:
220 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Schatten in mirundefined


Herzlich willkommen zur Leserunde von "Der Schatten in mir"!

Was erwartet dich?

  • Eine Fantasy-Geschichte mit düsterer Atmosphäre.
  • Ein magisches Königreich mit eigener Mythologie.
  • Ein Mädchen mit Borderline in einer mittelalterlichen Welt.

Klappentext

"Ich heiße Salya, und ein Schatten liegt auf meiner Seele. Ich verletze mich selbst, um diese Welt ertragen zu können."


Eines Tages wird Schwarzbach, ein kleines Dorf mitten im Wald, von einem Diener der Finsternis heimgesucht. Bald darauf geschehen schreckliche Dinge: Wölfe werden zu Bestien, Menschen sterben. Hilflos muss Oberhaupt Kolen mit ansehen, wie seine Nachbarn den verfluchten Ort zu verlassen drohen. Die junge Salya vernimmt den Ruf der Götter. Zum ersten Mal in ihrem Leben verlässt sie ihre Heimat, um jenem Ruf zu folgen. Doch kann ausgerechnet sie dem Dorf helfen? Zantul, der Gott der Finsternis, hat sie längst als Bedrohung erkannt, und nicht einmal die Bewohner ihres eigenen Dorfes trauen ihr.

"Seht euch ihre Wunden an! Sie ist von einem Dämon besessen, der sich an ihrem Blut labt!"

Leseprobe


Du möchtest Salya und Kolen auf ihrem Pfad begleiten?

Dann bewirb dich und gewinne eines von 5 Printausgaben bzw. 10 E-Books. Ich freue mich darauf, mit euch über meine Geschichte zu sprechen!

Über mich

Ich heiße Christian, komme aus Berlin und schreibe seit etwa zwei Jahren. Den Großteil meiner Zeit verbringe ich im Kopf anderer Menschen :) Mehr über mich erfährst du auf meiner Homepage.
248 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 113 Bibliotheken

auf 25 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks