Christian Milkus

 4.1 Sterne bei 60 Bewertungen

Alle Bücher von Christian Milkus

Der Schatten in mir

Der Schatten in mir

 (32)
Erschienen am 09.06.2016
Das Feuer in mir

Das Feuer in mir

 (28)
Erschienen am 13.07.2018

Neue Rezensionen zu Christian Milkus

Neu
J

Rezension zu "Das Feuer in mir" von Christian Milkus

Liebe, Glaube und Moral - für was würdet Ihr Euch entscheiden?
JassyVonSchlottersteinvor 5 Tagen

Inhalt:

Leanne steht am Abgrund. Bei einer Exkursion für ihren Arbeitgeber kam ihre geliebte Schwester ums Leben. Anstatt in Ruhe trauern zu können, bekommt sie sofort einen neuen Auftrag. Das Verhältnis zu ihren Eltern ist angespannt und die Verantwortung für ihren kleinen Bruder scheint sie zuweilen zu überfordern.
Zu diesem Zeitpunkt lernt sie Damion kennen. Er ist der Kopf der 12 Boten - einer Sekte mit schwarzer Magie und einem dunklen Gott. Er stellt Ihr Weltbild auf den Kopf und sie findet sich in einer Gemeinschaft wieder, die ihr zwar Halt und Geborgenheit gibt, aber auch ihr Weltbild in Frage stellt. Sie ist innerlich zerrissen zwischen der beginnenden Liebe zu Damion, ihrer eigenen Vorstellung von Richtig und Falsch - ihrem Gewissen und ihrem Glauben. Ihr Bruder scheint völlig in der Sekte aufzugehen, während sie sich immer mehr fragt, welches der richtige Weg ist.

Eigene Meinung:

Anfänglich plätschert die Story etwas vor sich hin, wird aber zum Ende hin richtig spannend. Vor allem mit der Hauptdarstellerin konnte ich mich gut identifizieren, ihre zwischenzeitlich ambivalente Beziehung zu Damion, sorgt dafür dass man fortwährend mitfiebert. Sie muss sich zwischen ihrem Herz und dem Rest der Welt entscheiden.

Fazit:

Orte und Charaktere sind plastisch dargestellt worden, der Schreibstil flüssig, so dass man das Buch nicht zur Seite legen möchte - und das obwohl ich in der Regel kein Fantasy-Leser bin. Einziges Manko: gerne hätte ich mehr über Damion und seine Geschichte erfahren. Ein ganz klares 5 Sterne Buch. ⭐⭐⭐⭐⭐

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Feuer in mir" von Christian Milkus

Das Feuer in mir
Geschichten-Weltvor einem Monat

Dieses Buch ist ganz anders als wie ich es mir zu Anfang vorgestellt habe. Als ich die Beschreibung gelesen habe dachte ich an eine Geschichte in einem modernen Setting und eine Protagonistin, die von einem jungen Mann in eine gefahrliche Sekte gefuhrt wird. Die tatsächliche Geschichte ist jedoch ein wenig anders.


Wir befinden uns in einem eher mittelalterlichen Setting mit ein wenig Modernitat wie Wissenschaft. Es ist eine eigenständige Welt mit ihren eigenen Göttern. Sowohl die "guten" Götter als auch der "böse" Gott sind uns also fremd. 
In der Welt gibt es auch Magie. Das Thema wirkt jedoch etwas fremd in der Geschichte. Fast die Halfte der Geschichte über dachte ich, dass es Magie nicht wirklich gibt und es ein Aberglaube ist. In der zweiten Hälfte bekommt man aber richtige Magie vorgeführt. Da die Protagonistin aber nie direkt etwas mit Magie zu tun hat, fühlt es sich komisch an.
Bis zum Schluss weiß man auch nicht wirklich ob die Götter echt sind. Angeblich haben sie die Magie verliehen, aber andere Beweise bekommen wir nicht. 

Die Sekte war sehr interessant dargestellt. Ich hatte etwas dunkleres erwartet und wir bekommen hier eine herzensgute Gemeinschaft, zumindest auf den ersten Blick. Generell wirkt die Gruppe mehr wie eine Rebellen Gruppe als eine religiose Gemeinschaft. Es fehlten ein wenig religiose Ereignisse, wie z.B. zusammen beten. Eigentlich lebten sie wie alle anderen auch, nur das sie an einen anderen Gott glaubten.
Ich habe in diesem Zusammenhang auch einmal das Wort Sekte nach geschlagen, weil es halt nicht wie eine gewirkt hatte, aber tatsächlich passt der Begriff sehr gut. Wir haben im Alltag nur eine andere Bedeutung mit den Jahren über gefunden. 

Ich möchte wirklich die Story zwischen Leanne und Damion. Es war nicht direkt Liebe auf den ersten Blick sondern erst einmal Bewunderung und sie kamen sich langsam immer näher, ohne dass es zu stark in den Vordergrund gerückt ist. Es war anders als wie ich es sonst kenne und ich habe es sehr genossen Mal kein Teenager Geschwärme zu lesen.

Der Anfang sowie das Ende waren sehr spannend. Das zweite Drittel zieht sich jedoch etwas hin und es gibt auch eine Nebenstory mit einer Schatulle, die am Ende gar keine so große Bedeutung hat. Man hätte einige Teile auch weg lassen können.

Bis zum Ende weiß man nicht wirklich wer nun im Recht oder wer Böse und Gut war. Es zeigt schön, dass die Welt nun einmal nicht schwarz und weiß ist. Ich habe das Lesen sehr genossen.

Kommentieren0
1
Teilen
B

Rezension zu "Das Feuer in mir" von Christian Milkus

Eine tolle Geschichte, die leider nicht so packend ist wie erhofft.
Buecher-Eulenvor 2 Monaten

Meine Meinung:

In dieser Geschichte lernen wir Leanne kennen und gemeinsam mit ihr begegeben wir uns auf ein Abenteuer, denn in ihrer Welt verändert sich aktuell sehr viel. Schwarze Magie sorgt für Chaos und eine Sekte namens „Die zwölf Boten“ stellt ihr Leben ganz schön auf den Kopf.

Ich hab mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut, weil es schon so viele Fans hatte und auch der Klappentext klang spannend und vielversprechend. Die Geschichte ist gut, es geht um Familie, Liebe, Vertrauen und darum, das Richtige zu tun. Die Charaktere lernt man erst nach und nach kennen und irgendwie konnte ich keinen richtigen Draht zu ihnen aufbauen…

Der Aufbau des Buches hat mir gut gefallen – es ist flüssig zu lesen, aber es konnte mich nicht richtig packen. Es war spannend und ich wollte auch gern wissen wie es weiter geht, allerdings war das kein so starker Drang, sodass ich das Buch ohne Probleme jederzeit aus der Hand legen konnte. Was ich eigentlich etwas schade finde.

Das Ende hatte ich so nicht erwartet, allerdings war es auch kein Schock bzw keine große Überraschung für mich. Es ist sehr passend zur Geschichte und ein stimmiger Abschluss, aber mir persönlich fehlt da eine gewisse Würze :D

Schreibstil:

Der Schreibstil des Autors ist wirklich angenehmen, allerdings konnte mich diese Geschichte nicht wirklich fesseln… Ob es am Schreibstil oder der Geschichte selbst lag vermag ich nicht zu sagen. Es ist angenehm zu lesen und ich hatte nirgendwo eine langatmige Stelle.

Cover:

Dieses Cover wirkt irgendwie zugleich düster und hoffnungsvoll. Und mittendrin vermute ich unsere Protagonistin, die hin und her gerissen ist zwischen dem Richtigen und dem, was sie möchte. Daher finde ich das Cover sehr passend zu dieser Geschichte.

Fazit:

Insgesamt handelt es sich hierbei um ein angenehmes Fantasy-Buch, welches bei mir allerdings keine pure begeisterung hervorruft. Es ist eine tolle Geschichte mit interessanten Wendungen und einem passenden Ende. Für leichte Lesestunden absolut zu empfehlen, allerdings hat es mich nicht zu 100% überzeugen können.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu


Hinter dem hellsten Licht verbirgt sich oft die dunkelste Magie



Liebe Freunde der Fantasy,
ich heiße euch ganz herzlich willkommen zur Leserunde von " Das Feuer in mir" - erschienen im Drachenmond Verlag!

Was erwartet dich?

  • Dark Fantasy
  • Ein magisches Königreich, fantastische Tierwesen
  • Verrat, Liebe, innere Zerrissenheit

Klappentext

In einer Welt, in der dunkle Mächte auferstehen, verlieren die Menschen den Glauben.

Nach dem Tod ihrer Schwester steht Leanne am Abgrund. Nur Damion, Anführer der Zwölf Boten, vermag wieder Licht in ihr Leben zu bringen. Er und seine Gruppe bieten ihr Geborgenheit – doch ihre Ansichten spalten das Volk. Sie sind als Sekte verschrien, die den dunklen Gott verehrt und Schwarze Magie praktiziert.

Und sie planen eine Rebellion.

Gefangen in einem Konflikt zwischen Liebe, Glaube und Moral muss sich Leanne für eine Seite entscheiden – ohne zu wissen, wem sie vertrauen kann.


Interview zum Buch

###YOUTUBE-ID=DTS9TxexKB8###


Facts

  • Es handelt sich hierbei um ein eigenständiges, in sich abgeschlossenes Buch
  • Die Taschenbuch-Ausgabe hat etwa 300 Seiten
  • Altersempfehlung: ab etwa 14 Jahren

Du möchtest Leanne auf ihrem Weg beistehen?

Dann sag mir doch, warum du diese Geschichte lesen möchtest. Ich verlose 15 E-Books (epub oder mobi).

Über mich

Ich heiße Chris und komme aus Berlin. "Das Feuer in mir" ist mein zweiter Fantasy-Roman :) Mehr über mich erfährst du hier:
Zur Leserunde


Herzlich willkommen zur Leserunde von "Der Schatten in mir"!

Was erwartet dich?

  • Eine Fantasy-Geschichte mit düsterer Atmosphäre.
  • Ein magisches Königreich mit eigener Mythologie.
  • Ein Mädchen mit Borderline in einer mittelalterlichen Welt.

Klappentext

"Ich heiße Salya, und ein Schatten liegt auf meiner Seele. Ich verletze mich selbst, um diese Welt ertragen zu können."


Eines Tages wird Schwarzbach, ein kleines Dorf mitten im Wald, von einem Diener der Finsternis heimgesucht. Bald darauf geschehen schreckliche Dinge: Wölfe werden zu Bestien, Menschen sterben. Hilflos muss Oberhaupt Kolen mit ansehen, wie seine Nachbarn den verfluchten Ort zu verlassen drohen. Die junge Salya vernimmt den Ruf der Götter. Zum ersten Mal in ihrem Leben verlässt sie ihre Heimat, um jenem Ruf zu folgen. Doch kann ausgerechnet sie dem Dorf helfen? Zantul, der Gott der Finsternis, hat sie längst als Bedrohung erkannt, und nicht einmal die Bewohner ihres eigenen Dorfes trauen ihr.

"Seht euch ihre Wunden an! Sie ist von einem Dämon besessen, der sich an ihrem Blut labt!"

Leseprobe


Du möchtest Salya und Kolen auf ihrem Pfad begleiten?

Dann bewirb dich und gewinne eines von 5 Printausgaben bzw. 10 E-Books. Ich freue mich darauf, mit euch über meine Geschichte zu sprechen!

Über mich

Ich heiße Christian, komme aus Berlin und schreibe seit etwa zwei Jahren. Den Großteil meiner Zeit verbringe ich im Kopf anderer Menschen :) Mehr über mich erfährst du auf meiner Homepage.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Christian Milkus im Netz:

Community-Statistik

in 97 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks