Christian Moerk

 2 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Darling Jim.

Lebenslauf von Christian Moerk

Christian Moerk geboren in Kopenhagen hat schon immer Geschichten erzählt, er wurde in eine Familie mit Schauspielern reingeboren, er stellte aber schon als junger Mann fest, dass er lieber Geschichten erfand als zu interpretieren. Mit 21 verläßt er Kopenhagen , um in Vermont zu studieren, er schließt mit summa cum laude in Geschichte und Soziologie ab. Das Collge trägt den klingenden Namen Malboro College. 1991 bekommt er den Margaret Mead Prize für die besten geisteswissenschaftlichen Thesen. Aber er möchte nicht die akademische Karriere beschreiten. Er geht nach New York, dort beschließt er ein Journalismus Studium und fängt bei Variety an. Dort wird er abgewoben von Warner Bros Pictures, dort lernt er das Film Produktions Business. Er kehrt nach New York zurück und fängt an für die New York Time zu schreiben. Sein erstes Buch Darling JIm wird ein großer Erfolg in Dänemark.

Alle Bücher von Christian Moerk

Cover des Buches Darling Jim (ISBN: 9781429920216)

Darling Jim

 (101)
Erschienen am 01.04.2010

Neue Rezensionen zu Christian Moerk

Cover des Buches Darling Jim (ISBN: 0805089470)nati51s avatar

Rezension zu "Darling Jim" von Christian Moerk

Darling Jim
nati51vor einem Jahr

Vor nicht allzu langer Zeit Der Psychothriller beginnt wie im Märchen mit den Worten „Vor nicht allzu langer Zeit…“. Doch was dann geschieht, hat nichts mit einem Märchen zu tun. Der einfältige und neugierige Postbote Desmond, der in der Nachbarschaft als harmlos gilt und sich gern auf einen Kaffee einladen lässt, entdeckt durch den Briefschlitz im Haus von Moira Walsh etwas, was wie eine Hand aussieht. Als die Polizei die Tür aufbricht, entdecken die Beamten die drei Tage alte Leiche von Moira. Doch damit nicht genug, sie finden in anderen Räumen die Leichen von den Schwestern Fiona und Roisin Walsh. Ihre Tante Moira hatte sie gefangen gehalten und scheint sie langsam vergiftet zu haben. Später entdecken Polizisten im Keller einen verborgenen Raum auch hier wurde jemand gefangen gehalten. Doch wer und wo war diese Person?

Das Haus wurde verkauft. Der Klatsch in dem kleinen Ort ging weiter und Desmond der Postbote verschwand nach dem Begräbnis der Leichen. Der Fall konnte nicht gelöst werden und wurde zu den Akten gelegt. Doch dann stößt der Comiczeichner Niall bei seiner Arbeit in der Post auf einen unfrankierten Briefumschlag. In diesem findet er das Tagebuch von Fiona. Niall fühlt sich angezogen von ihrer Geschichte, erfährt etwas über den charismatischen sowie bösartigen Geschichtenerzähler Jim und macht sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Die Geschichte beginnt äußerst spannend, doch dann gibt es wieder unterschiedliche Sprünge, die das Ganze in die Länge ziehen und den Spannungsaufbau stoppen. Teilweise habe ich einige Seiten überflogen, da ich die Schilderungen sehr langatmig empfand. Bis zum Ende habe ich nur durchgehalten, weil ich auf die Auflösung der Morde gespannt war, aber fesseln konnte mich der Psychothriller nicht. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks