Christian Morgenstern

 4.4 Sterne bei 208 Bewertungen
Autor von Alle Galgenlieder, Gesammelte Werke in einem Band und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christian Morgenstern (©kein Urheberrecht mehr)

Lebenslauf von Christian Morgenstern

Christian Morgenstern wurde am 06.05.1871 als Sohn eines Künstlerehepaars in München geboren. Nach einer eher schwierigen Kindheit, die unter anderem von einem häufigen Wechsel der Schule geprägt war, begann er ein Studium der Nationalökonomie in Breslau. In jungen Jahren gründete Morgenstern mit einigen Freunden die Zeitschrift "Deutscher Geist". Sein Debüt als Schriftsteller feierte er 1895 mit "Phanta`s Schloss". Neben der Schriftstellerei war er auch als Übersetzer tätig, unter anderem beim S. Fischer Verlag. Christian Morgenstern starb am 31.03.1914 in seiner Villa in der Nähe von Meran.

Alle Bücher von Christian Morgenstern

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Alle Galgenlieder (ISBN: 9783937715155)

Alle Galgenlieder

 (31)
Erschienen am 08.07.2016
Cover des Buches Gesammelte Werke in einem Band (ISBN: 9783492311281)

Gesammelte Werke in einem Band

 (19)
Erschienen am 01.08.2017
Cover des Buches Gedichte in einem Band (ISBN: 9783458171690)

Gedichte in einem Band

 (15)
Erschienen am 15.09.2003
Cover des Buches Liebesgedichte (ISBN: 9783825178864)

Liebesgedichte

 (10)
Erschienen am 01.05.2014
Cover des Buches Galgenlieder (ISBN: 9783866474369)

Galgenlieder

 (11)
Erschienen am 30.06.2009
Cover des Buches Christian Morgenstern - Gesammelte Werke (ISBN: 9783730601051)

Christian Morgenstern - Gesammelte Werke

 (8)
Erschienen am 07.03.2014
Cover des Buches Gedichte, Verse, Sprüche (ISBN: 9783850496018)

Gedichte, Verse, Sprüche

 (5)
Erschienen am 01.10.2001

Neue Rezensionen zu Christian Morgenstern

Neu

Rezension zu "Ein Wiesel saß auf einem Kiesel" von Christian Morgenstern

Schöne Nonsens-Gedichte
SternchenBlauvor 7 Monaten

In meiner Familie gibt es schon seit meiner Großmutter (also dann seit mehr als 100 Jahren) einen große Liebe zu pointierten, humorvollen Gedichten bis hin zum Nonsens. Ich denke, meine ersten Gedichte von Christian Morgenstern habe ich in Anthologien mit vielleicht vier Jahren gehört. Ja, das ist vielleicht erschreckend bildungsbürgerlich, hat mir aber immer viel Spaß gemacht. Ab Grundschulalter habe ich sie auch immer wieder selbst gelesen.

Daher musste ich „Ein Wiesel sitzt auf einem Kiesel“ in der Bibliothek gleich für meinen Sohn mitnehmen, damit er endlich in diese Familientradition eingeführt werden kann. Denn auch in diesem Nonsens ist oftmals ganz viel Wahrheit verborgen. 

Die Zusammenstellung der Gesichte in diesem Bilderbuch ist charmant und durchaus kindgerecht. Besonders gut finde ich, dass heute recht unbekannte Worte wie Spenzer (erst recht, weil man die Jacke heute eher mit „c“ schreibt), Zibebe (als Trockenobst) und Zeiß (als Fernglas) erklärt werden. Ich glaube, dass mir meine Mutter damals die ersten beiden vor gut 30 Jahren auch schon erklären musste. Soweit, so charmant. Bei „Das große Lalula“ ist man schon sehr in der Dadaistischen Ecke, aber mein Sohn findet so etwas immer mal wieder spannend. Auch, wenn das Vorlesen eine Herausforderung ist, wir hatten das Gedicht schon mal mit ein paar Hugo Ball Gedichten gelesen.

Ich muss allerdings sagen, dass mir die Illustrationen von Christine Sormann leider nicht wirklich begeistern konnten. Ist das Titelbild noch mit einem ironischen Augenzwinkern (der Eule im Baum ganz links), bebildern mir die meisten Illustrationen die Gedichte zu sehr Eins-zu-Eins. Meist sind es ja in erster Linie die unterschiedlichen Tierprotagonist:innen, die gezeigt werden.

Beim „Möwenlied“ sitzen dann ein paar fröhliche Möwen an Deck eines Dampfers. Die Bedeutungsebene von Verlust, der Kleinheit des Menschen angesichts der majestätischen Natur und das Plädoyer für den Umweltschutz, das Morgenstern dort sehr klar gesetzt hat, kommt für mich daher viel zu wenig zum Tragen.

Insgesamt finden sich 22 Gedichte in dem Bilderbuch:

Die Vogelscheuche

Der Schnupfen

Herr Löffel und Frau Gabel

Das ästhetische Wiesel

Es pfeift der Wind

Die drei Spatzen

Schnauze und Mietz

Neue Bildungen, der Natur vorgeschlagen

Gespräche einer Hausschnecke aus sich selbst

Von dem großen Elefanten

Der Elch

Vice Versa

Waldmärchen

Möwenlied

Lied der Sonne

Der Lattenzaun

Das Wildschwein und das Zahmschwein

Gruselte

Das große Lalula

Ausflug mit der Eisenbahn

Winternacht

Traumliedchen

Fazit

Eine sehr charmante Zusammenstellung von Morgenstern-Gedichten für Kinder. Die Illustrationen konnten mich leider nicht sonderlich begeistern. Ich vergebe daher 3 von 5 Sternen.

Kommentare: 4
36
Teilen

Rezension zu "Die drei Spatzen" von Christian Morgenstern

Drei kleine Spatzen
SilkeundIngovor 9 Monaten

Das wunderbare Buch beginnt mit den Zeilen »In einem leeren Haselstrauch, da sitzen drei Spatzen Bauch an Bauch ...« und unsere Kinder (3 und 9) lieben das winterliche Gedicht sehr. Die drei Spatzen Erich, Franz und den frechen Hans wissen, dass man besonders in der kalten Jahreszeit näher zusammenrücken muss und das wird durch die liebevollen Illustrationen auch den kleinsten vermittelt. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die drei Spatzen" von Christian Morgenstern

Winter und Zusammenhalt
HEIDIZvor einem Jahr

Wer kennt sie nicht "Die drei Spatzen" von Christian Morgenstern?

Ich habe sie neulich im neuen Kleid verschenkt und vorher auf Herz und Nieren getestet - AM LIEBSTEN SELBST BEHALTEN !!!

Es geht um - na klar - drei Spatzen, die in einem leeren Haselstrauch sitzen - eng aneinander - Bauch an Bauch - das Gedicht ist sicher vielen bekannt. Der Winter ist Inhalt und das Zusammenrücken in dieser kalten und dunklen Zeit. Christian Morgensterns schrieb mit diesem Gedicht ein wahres Plädoyer für die Liebe, für Zusammenhalt und Freundschaft. Die Spatzen heißen Erich, Franz und Hans. Diese drei Charaktere können gut ins Menschliche übertragen werden, sie sind sehr unterschiedlich. Wundervoll illustriert ist dieses Gedicht so herrlich - einfach und doch so schön, spannend, poetisch und für Kindergartenkinder geeignet vom Alter und zum Betrachten der wunderhübschen Illustrationen, der Farbigkeit und der Zeichnungen, die so toll die Charaktere widerspiegeln und die Geschichte bildhaft erzählen.

Kinder können sich in die drei kleinen süßen Kerlchen hinein versetzen, es ist eine einfache Geschichte, die doch so viel Inhalt hat, so viel Wahres und so vieles, was man sich annehmen sollte.

Einfach und schön !!!

Absolute Empfehlung !!!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Christian Morgenstern wurde am 05. Mai 1871 in München (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 226 Bibliotheken

auf 4 Wunschzettel

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 27 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks