Christian Morgenstern Das große Lalula

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das große Lalula“ von Christian Morgenstern

"Wie ich gestern Abend zu Bett gegangen war und das Licht ausgelöscht hatte, überkam mich plötzlich, während mein Geist an dies und jenes dachte, eine aufs höchste beängstigende Verwunderung über mich selber ... Und ich sagte mir: In diesem Kopf da denkt es!" Und wie Christian Morgenstern dachte, kann man hier hören: Wie sich das Galgenkind die Monatsnamen merkt, Gedichte von Palmström, Korf, dem Nasobem, dem Schnupfen, dem Raben Ralf, dem Mondschaf, dem Geruchsautomaten ... Natürlich das Möwenlied ... Außerdem Schnipsel und Prosastücke wie "Der Apfelschimmel. Eine Geschichte von der man nicht weiß, ob man sie Paul Scheerbart zuschreiben darf oder nicht." Und das Dramolett "Das Ballonhotel". "Es ist aber auch zu hübsch: man lacht sich krumm, bewundert hinterher ernster geworden eine tiefe Lyrik, die nur im letzten Augenblick ins Spaßhafte abgedreht ist." Kurt Tucholsky. Erwin Grosche hat sich einen lang gehegten Wunsch erfüllt und ein Morgenstern-Programm erarbeitet, das so wunderbar skurril und tiefgründig ist, wie es diese Paarung Autor-Künstler verspricht.

Stöbern in Gedichte & Drama

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

Parablüh

Großartige lyrische Umsetzung von Sylvia Plath' Colossus auf sehr interessante Art und Weise

Wolfgang_Kunerth

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen