Christian Morgenstern Die Galgenlieder

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Galgenlieder“ von Christian Morgenstern

25 Jahre im Dienste der Literatur: Haffmans. Das Jubel-Angebot. T ucholsky, der zu Morgensterns größten Bewunderern zählte, staunte immer wieder: „Man lacht sich krumm, bewundert hinterher, ernster geworden, eine tiefe Lyrik, die nur im letzten Augenblick ins Spaßhafte abgedreht ist - und merkt zum Schluss, dass man einen philosophischen Satz gelernt hat … (man weiß) nicht, was man mehr bewundern soll: die Clownerie oder die tiefe Weisheit.“ Walter Kempowski schrieb in der Zeit über die Galgenlieder: „Für mich eines der wichtigsten Bücher dieses Jahrhunderts. Über 200 groteske Gedichte hat Morgenstern geschrieben. Vor genau hundert Jahren erschienen sie zum ersten Mal. Der echte Morgenstern-Fan kennt viele von ihnen auswendig. Alles, was Morgenstern von sich gibt, ist gediegen.“ (Quelle:'Fester Einband/01.02.2007')

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen