Christian Nürnberger

 4 Sterne bei 59 Bewertungen

Lebenslauf von Christian Nürnberger

Christian Nürnberger, geboren 1951, gelernter Physiklaborant, Studium der Theologie, Philosophie und Pädagogik, Absolvent der Hamburger Henri-Nannen-Schule, war Redakteur bei »Frankfurter Rundschau« und »Capital« und Textchef bei »hightech«. Seit 1990 ist er als Publizist und freier Autor unter anderem für »Die Zeit« und die »Süddeutsche Zeitung« tätig. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, u.a. »Die Machtwirtschaft« und den Bestseller »Der Erziehungsnotstand« (zusammen mit Ehefrau Petra Gerster). Für »Mutige Menschen. Widerstand im Dritten Reich« wurde er mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Mainz.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Vermintes Gelände – Wie der Krieg um Wörter unsere Gesellschaft verändert (ISBN: 9783453606104)

Vermintes Gelände – Wie der Krieg um Wörter unsere Gesellschaft verändert

Erscheint am 09.11.2021 als Taschenbuch bei Heyne.

Alle Bücher von Christian Nürnberger

Cover des Buches Nelson Mandela (ISBN: 9783522305006)

Nelson Mandela

 (7)
Erschienen am 12.03.2018
Cover des Buches Die Bibel (ISBN: 9783868202205)

Die Bibel

 (5)
Erschienen am 01.02.2014
Cover des Buches Das Christentum (ISBN: 9783499622359)

Das Christentum

 (5)
Erschienen am 01.11.2008
Cover des Buches Wenn Männer schwanger würden (ISBN: 9783499614989)

Wenn Männer schwanger würden

 (3)
Erschienen am 01.06.2007
Cover des Buches Martin Luther und Katharina von Bora (ISBN: 9783458363064)

Martin Luther und Katharina von Bora

 (2)
Erschienen am 23.10.2017

Neue Rezensionen zu Christian Nürnberger

Meine Meinung zum Inhalt

Das Buch war mega spannend. Pro Kapitel wird eine Person vorgestellt. Zu Beginn der Kapitels geht es um Kindheit und Jugend und somit, wie u.a. die Grundlagen für das Widerstandsdenken gelegt wurden. Außerdem natürlich, was genau sie an Widerstand unternommen haben und mit wem sie hierbei zusammen arbeiteten. Besonders an dem Buch ist allgemein, dass es um den Widerstand während der NS-Zeit geht und das am Angang jedes Kapitels ein kurzer, stichpunktartiger Lebenslauf


Meine Meinung zum Schreibstil & co

Die Sprache ist sehr sachlich und leicht verständlich. Die einzige Schwierigkeit sind die vielen Namen, die stellenweise genannt werden. Die einzelnen Kapitel sind circa zwischen 13 und 25 Seiten lang. Größere Abstände sind relativ wenige enthalten. Die Kapitelüberschriften bestehen aus dem Namen der vorgestellten Person und einem Halbsatz, in dem deren Leben zusammengefasst wird. Dies finde ich sehr passend, da man so bereits einen groben Einblick hat, was die einzelnen Menschen gemacht haben. Auch den Titel finde ich sehr passend gewählt.


Meine Meinung zu Cover & Illustrationen

Ich finde die farbliche Gestaltung sehr passend. Die Schrift ist ebenfalls sehr gut zu lesen und passend zu dem Thema schlicht gehalten. Also keine besondere Schriftart. Außerdem finde ich die Idee, des kaputten Harken kreuzes sehr gut. Der Löwenzahn steht meines Erachtens mit seinen einzelnen Samen für jede einzelne Person, welche Widerstand leistete und den Versuch damit auf fruchtbaren Boden zu fallen.

Im Buch selbst sind am Anfang jedes Kapitels eine Zeichnung (in schwarz auf weiß) von der jeweiligen Person. Das macht zum Einen das Buch etwas „bunter“ und zum Anderen gewinnt man so eine Vorstellung vom Aussehen der Menschen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Keine Bibel (ISBN: 9783522305419)JoBerlins avatar

Rezension zu "Keine Bibel" von Christian Nürnberger

Eine Bibel? Keine Bibel?
JoBerlinvor einem Jahr

Wie jetzt? Eine Bibel? Was jetzt? Keine Bibel?

Ganz genau darum handelt es sich bei Christian Nürnbergers Buch. Der studierte Theologe und Journalist fasst darin die wesentlichen Geschichten der Bibel zusammen. Knapp und auf den Punkt gebracht präsentiert er sie, für Neueinsteiger und Wiedereinsteiger erzählt er sie. 

Dazu gibt es "Zwischenrufe", um die Bedeutung der jeweiligen Erzählung aufzuzeigen, denn der Sinn so mancher Geschichte ist nicht unbedingt und immer auf den ersten Blick erkennbar. Der Zwischenruf bietet also - bei aller sonstigen Knappheit - eine Erläuterung, Fazit und Moral. 

 Nürnberger überträgt die Bibel hier außerdem in einfache Sprache, vielleicht für Kinder gedacht, hauptsächlich aber wohl für alle, die sich schwer tun mit "alten" Begriffen und  Redewendungen und ich musste feststellen, dass mich dieses Vorgehen zunächst störte, denn wenn alles verflacht und ins Heutige, Umgangssprachliche verfällt, ist es dann noch die Bibel?

Doch nennt der Autor ja den Titel "Keine Bibel" und so kann man Vereinfachungen natürlich akzeptieren. Ich gewöhnte mich schnell an den Stil, war bald im Inhalt gefangen und konnte die Lektüre genießen. 

Und so zeigt Christian Nürnbergers Buch, wie unser Welt-, Menschen- und Wertebild auch heute noch durch das Buch der Bücher bestimmt wird, wie es die "Grundlage [darstellt] von fast allem, was unsere Kultur- und Geistesgeschichte ausmacht. [Es] ist das Buch, ohne das man nichts versteht." 

Es ist die Bibel.

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Keine Bibel (ISBN: 9783522305419)ReadingFoxys avatar

Rezension zu "Keine Bibel" von Christian Nürnberger

Eine gute Erläuterung
ReadingFoxyvor einem Jahr

Eine gute Erläuterung


Vorab möchte ich sagen, dass ich kein gläubiger Mensch bin. Jedoch interessiere ich mich dennoch für Religion und warum Menschen - egal in welcher - ihren Halt finden. Jedoch ist das Studium der Bibel etc. für mich dann bisher doch etwas zu zeitintensiv gewesen. Daher habe ich mich über diese Veröffentlichung gefreut - denn gerade für Laien sind diverse Stellen gut zusammengefasst und auch erläutert.


Zum Inhalt an sich muss ich vermutlich nicht viel sagen - das dürfte im groben den Meisten bekannt sein. 


Ich finde es sehr positiv, dass Christian Nürnberger einen nicht bekehren möchte oder versucht sich doch zum Glauben zu bekennen. Er erklärt recht sachlich und ohne (für mich) versteckte Botschaften was und warum die Bibel sagt was sie sagt. Natürlich legt es am Ende doch Jeder noch ein bisschen für sich aus. Doch für mich, die einfach nur eine Erklärung des Inhaltes haben möchte ist es perfekt gewesen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 104 Bibliotheken

von 13 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks