Christian Nekvedavicius Songs and Sonets - Liebeslieder - John Donne

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Songs and Sonets - Liebeslieder - John Donne“ von Christian Nekvedavicius

Die Dichtungen von John Donne (1572-1631), der als wesentlicher Vorläufer der Moderne angesehen wird, bestehen aus Elegien, Satiren und Episteln und den hier vorgestellten Liebesgedichten, sich auszeichnend durch große Gedankentiefe, umfassende Bildung, dazu durch Leidenschaftlichkeit, gepaart mit geistiger Brillanz und mit Scharfsinn. Er war der bedeutendste Vertreter der „metaphysischen“ Schule, die Gefühle mit Verstandeslogik verknüpfte. Am bekanntesten sind die ungewöhnlichen Liebesgedichte der Songs and Sonets. Tiefe wie Ausmaß der Empfindungen und Gefühle, die sich in seinen Songs and Sonets äußern, ist einmalig unter den Dichtern der Zeit von Königin Elizabeth I wie auch von König James I. Donnes Darstellung der Liebe ist völlig ohne Beispiel und steht in ihrer Unkonventionalität und in ihrem Einfallsreichtum einzig dar.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen