Christian Rückl Grauen zum Dessert

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grauen zum Dessert“ von Christian Rückl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Grauen zum Dessert" von Christian Rückl

    Grauen zum Dessert
    Annette Eickert

    Annette Eickert

    03. November 2012 um 23:34

    Schon bei der ersten Geschichte war ich sehr positiv überrascht und das hat sich von Geschichte zu Geschichte nicht geändert. Die Geschichten sind alle sehr sarkastisch, mal bizarr, mal böse und geheimnisvoll und besitzen immer einen Funken schwarzen Humors. Zu Henry und seiner Frau: Der Schluss hat mich eine bekannte Geschichte von Stephen King erinnert, aber alleine die Idee ist fantastisch und auch sehr gut umgesetzt. Ich konnte mit Henry mitleiden. Zu Bella Costa: Hat mich am Ende ein wenig traurig gestimmt. Aber es ist so wahr und es gibt es auch heute noch. Zu Max und seinen Sorgen: Am Ende war ich geschockt, aber vielleicht nur wegen der Tatsache, dass ich es niemals tun könnte. Absolut super geschrieben. Zu Besuch einer Ehe: Leider eine Tatsache, die es nicht nur vereinzelt gibt. Diese Geschichte bekommt eine WOW von mir, für die tolle Umsetzung. Zu Ein geglückter Bankraub mit Folgen: Mein Schmunzeln wurde immer breiter, je weiter ich gelesen habe … Sarkasmus pur und gut geschrieben. Zu Eine etwas andere Silvesternacht: Diese Geschichte hat mich mit der ersten ziemlich überrascht und sie bildet deinen guten Abschluss. Ich kann dazu auch nur noch sagen WOW. Alles in allem sind die Kurzgeschichten absolut gelungen. Man muss sie einfach gelesen haben. Ich kann Grauen zum Dessert weiterempfehlen.

    Mehr