Christian Ritter

 4 Sterne bei 61 Bewertungen

Alle Bücher von Christian Ritter

Sortieren:
Buchformat:
Geschlechtsverkehr: Eine Einführung

Geschlechtsverkehr: Eine Einführung

 (21)
Erschienen am 01.04.2013
Moderne Paare teilen sich die Frauenarbeit

Moderne Paare teilen sich die Frauenarbeit

 (8)
Erschienen am 14.03.2011
Dichter schlachten

Dichter schlachten

 (5)
Erschienen am 01.02.2016
Brummen

Brummen

 (3)
Erschienen am 05.03.2014
halb|neu

halb|neu

 (2)
Erschienen am 23.11.2007
Die korrekte Anordnung der Tiere im Zoo

Die korrekte Anordnung der Tiere im Zoo

 (1)
Erschienen am 23.03.2017

Neue Rezensionen zu Christian Ritter

Neu
evafls avatar

Rezension zu "Brummen" von Christian Ritter

„Verzeihen Sie, könnten Sie brummen?“
evaflvor 2 Jahren

Eine Frau, die sich selbst nur in Notfällen berührt. Und eine kuriose Begegnung auf der Parkbank. Eine Geschichte, die so ganz anders ist.

(Ich habe Brummen als gedrucktes Buch vorliegen.)
Ein Buch, das in einem interessanten Format daher kommt – ca. 8x10 cm – also wirklich praktisch für unterwegs. Da war ich gespannt, welche Geschichte mir auf gerade mal 30 Seiten begegnet. Den Autor selbst „kenne“ ich von Poetry Slams, manche seiner Texte haben mir durchaus schon gut gefallen.

Die Geschichte von „Brummen“ ist kurios, ich möchte hier gar nicht zuviel verraten, denn man sollte sich selbst eine Meinung davon machen können, finde ich. Es ist eine ungewöhnliche Geschichte, die sich gut lesen lässt, angenehm geschrieben, schöne Wortwahl, nichts kompliziert geschrieben. Schön zu lesen. Und dank der Kürze dann eben auch schnell gelesen.

Mir hat „Brummen“ gut gefallen, eine Lektüre der etwas anderen Art, vielleicht weil man auf solch eine Geschichte nicht täglich stößt, kurios und durchaus verrückt, auf keinen Fall abstoßend oder so. Interessant, wie die Zufälle hier so im Buch spielen.

Ich wurde beim Lesen gut unterhalten, musste doch auch schmunzeln, habe mich gewundert, kurz um, eine nette, schnelle Lektüre, die ich absolut empfehlen kann. 5 von 5 Sternen. 

Kommentieren0
0
Teilen
V

Rezension zu "Die korrekte Anordnung der Tiere im Zoo" von Christian Ritter

Wer Lachen möchte, ist hier an der richtigen Adresse!
vandeseivor 2 Jahren

Wunderbare Kurzgeschichten, die einen nicht nur zum Schmunzeln bringen, sondern auch zum ausgiebigen Lachen. Vielen Dank!

Kommentieren0
0
Teilen
Chimikos avatar

Rezension zu "Die sanfte Entführung des Potsdamer Strumpfträgers" von Christian Ritter

Seichte Unterhaltung...
Chimikovor 3 Jahren

Allein der Titel ist hier doch schon ziemlich außergewöhnlich, ein Titel, der einen definitiv zwei Mal hinschauen lässt. An sich ist Die sanfte Entführung des Potsdamer Strumpfträgers eine durchaus amüsante Geschichte, die jedoch oft nur vor sich hin plätschert und mich definitiv nicht vom Hocker reißen konnte. Das Buch liest sich leicht und schnell. Man muss anerkennen, dass es gute Unterhaltung für zwischendurch ist, denn auf seine Weise unterhält es den Lesern, allerdings nicht so, dass ich vor Lachen auf dem Boden gelegen hätte. Man kann fast sagen, dass hier nicht nur eine sanfte Entführung stattfindet, sondern auch der Humor ziemlich 'sanft' ist.
Ich finde auch, dass der erste Teil sich sehr lange hinzieht, es dauert gefühlte Ewigkeiten, bis Paul endlich im Studio sitzt. Daher kommt auch hier kein Spannungsfaktor auf, da die Inhaltsangabe da einfach schon die Hälfte des Buches vorweg nimmt. Leider gilt hier dann auch das altbekannte "Der Weg ist das Ziel" nur streckenweise.

Absolut positiv waren für mich jedoch die Charaktere: leicht abgedreht, chaotisch, ungewöhnlich und eindeutig die Tendenz zur Skurrilität - da muss ich an Frau Rottenbauer und ihren Hocker denken... Aber gerade in dieser Einzigartigkeit waren sie mir doch sehr sympathisch. Allgemein fand ich diese dörfliche Supermarktszenerie recht treffend beschrieben.
Interessant fand ich auch Günther Jauch: Für mich, soweit ich das als Zuschauerin beurteilen kann, ist er recht gut getroffen, so könnte man ihn sich zumindest doch vorstellen. Einige seiner Eigenheiten wurden sehr schön hervorgearbeitet, und dennoch war er nicht zu überzogen dargestellt, wie ein anderer, weiblicher, blonder Charakter, der gegen Ende des Buches noch seinen Auftritt hat.

Trotzdem... obwohl das Buch an sich wirklich gut lesbar war, es fehlt einfach etwas. Ich habe es durchgelesen, habe mich manchmal amüsiert, fand die Charaktere sympathisch, doch es ist und bleibt einfach eine Lektüre für Zwischendurch, die ich nach dem nächsten richtig guten Buch schon wieder abgehakt habe. Die paar Schmunzler, die die Geschichte erzeugt hat, sind nichts Bleibendes und mehr ist da einfach nicht. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich keine großen Kritikpunkte habe, außer dass es eben doch ziemlich seicht ist.

Fazit

Wenn man mal ziemlich leichte und seichte Lektüre zwischendurch benötigt, ist Die sanfte Entführung des Potsdamer Strumpfträgers sicherlich nicht verkehrt. Doch es ist auch ein Buch, das keinen bleibenden Eindruck hinterlässt, nett und mittelmäßig, so dass es eben auch kein absolutes Lesemuss wäre.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Unsichtbar_Verlags avatar
Hallo liebe Freunde der etwas anderen Unterhaltungsliteratur!

Heute haben wir wieder eine feine Leserunde für euch vorbereitet. Dieses Mal gibt es ein ganz besonderes Buch mit ganz besonderen Kurzgeschichten - natürlich von einem ganz besonderen Autor: Christian Ritter.

In vierzig kleinen und großen Geschichten erzählt er in diesem Buch über die Mühen und Irrwege seines Langzeitstudiums, einen Aufklärungsprozess mit abenteuerlichen Fehlinterpretationen, Babysitten mit Uschi Glas, seinen Aufstieg zur Leitgazelle, Missverständnisse beim Wurstkauf und einiges mehr.

Alle Geschichten wurden auf Lesebühnen oder Poetry Slams getestet und für mindestens sehr gut befunden.

Ein kleiner Eindruck? Gerne doch!


Bewerbung: Schreibt uns doch warum ihr dieses Buch gerne lesen würdet! Wer mag, darf uns auch gerne noch sein liebstes Synonym für "Geschlechtverkehr" verraten. Wie immer zählt eure Kreativität!

Wir freuen uns jetzt schon auf eine tolle uns lebendige Leserunde mit euch und Christian!

Allerbeste Frühlingsgrüße von

euren Unsichtbaren :)

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 66 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks