Neuer Beitrag

Unsichtbar_Verlag

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo liebe Freunde der etwas anderen Unterhaltungsliteratur!

Heute haben wir wieder eine feine Leserunde für euch vorbereitet. Dieses Mal gibt es ein ganz besonderes Buch mit ganz besonderen Kurzgeschichten - natürlich von einem ganz besonderen Autor: Christian Ritter.

In vierzig kleinen und großen Geschichten erzählt er in diesem Buch über die Mühen und Irrwege seines Langzeitstudiums, einen Aufklärungsprozess mit abenteuerlichen Fehlinterpretationen, Babysitten mit Uschi Glas, seinen Aufstieg zur Leitgazelle, Missverständnisse beim Wurstkauf und einiges mehr.

Alle Geschichten wurden auf Lesebühnen oder Poetry Slams getestet und für mindestens sehr gut befunden.

Ein kleiner Eindruck? Gerne doch!


Bewerbung: Schreibt uns doch warum ihr dieses Buch gerne lesen würdet! Wer mag, darf uns auch gerne noch sein liebstes Synonym für "Geschlechtverkehr" verraten. Wie immer zählt eure Kreativität!

Wir freuen uns jetzt schon auf eine tolle uns lebendige Leserunde mit euch und Christian!

Allerbeste Frühlingsgrüße von

euren Unsichtbaren :)

Autor: Christian Ritter
Buch: Geschlechtsverkehr: Eine Einführung

leseratte69

vor 4 Jahren

Ja, der Titel sagt ja alle**hüstel*
Ich springe doch glatt mal in den Lostopf.......
Das Buch und die LR scheint ja ziemlich lustig zu werden :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Puh... So viele Dinge, die man in die "Bewerbung" schreiben soll und was mich etwas irritiert hat ist "wo ihr dieses Buch gerne lesen würdet" :D Also mal angesehen davon, wie realisierbar es ist, würde ich dieses Buch gerne auf dem Dach von einem Haus lesen und meiner Haut einen schonen Frühlings Sonnenbrand gönnen :D Naja, wenn ich ein Dach finde, lade ich ein Foto hoch ;)
Es wäre ziemlich cool, dieses Buch lesen zu dürfen, auch wenn mir der Titel im ersten Moment eine Mischung aus Schamesröte und verschmitzem Grinsen ins Gesicht zauberte ;)
Ich war zwar noch nie bei einem Poetry Slam, weil ich mich noch nicht informiert hab, wann und wo welche stattfinden, aber ich hab einige auf Youtube gesehen und fand einige ziemlich gut,.. spitz und teilweise sogar bissig, aber lustig, und zwar sowohl, wenn er andere trifft, als auch mit etwas Selbstironie und einem sympathischen (ja wie nennt man den, der da steht und das erzählt.. ach egal, Darsteller.) Darsteller :D Auf gewisse Weise stellen sich die meisten dieser Leute über die Leute von denen sie erzählen.. kann witzig sein, solange sie sich selbst nicht zu ernst nehmen. ^^
Besonders reizt mich an dem Buch, dass es Teilgeschichten sind... Lässt sich viel leichter zwischendurch lesen, weil ich zwischen den miesten Uni veranstaltungen nicht soo viel Zeit habe und so die Motivation für lange Texte schnell mal verloren gehen kann ;)

Beiträge danach
346 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Exabyte

vor 4 Jahren

Am Strand
Beitrag einblenden

Ich hab immer das Gefühl, du schreibst was ich denke. Habe das ja in einem vorherigen Kapitel schon mal erwähnt (daher fällt es mir auch so schwer etwas zu den einzelnen Geschichten zu sagen). Es trifft einfach immer genau auf den Punkt.
Ich hasse Eltern die ihre Kinder so verhätscheln und ich hasse die Kinder die dann im Alter immer noch nichts alleine gebacken kriegen und sich alles erlauben. Ein bisschen Disziplin hat noch niemandem geschadet...

Exabyte

vor 4 Jahren

Hilfe zur Selbsthilfe
Beitrag einblenden

Ach das hat mich auch an eine Geschichte erinnert..
Ein Mädchen in der Stadt wollte von meiner Oma einen Euro haben, damit sie zuhause anrufen kann, weil sie wohl unbedingt abgeholt werden müsste...sie guckte dabei total traurig. Meine Oma hat ihr nen Euro gegeben - und das Mädel ging direkt zur nächsten Person und fragte die auch nach nem Euro. Und danach noch eine...
Also nee..geht echt gar nicht sowas.

Exabyte

vor 4 Jahren

Diktatur des Quaders
Beitrag einblenden

Mein Fernseher ist so klein, dass ich das Bild quasi nur erkenne, wenn ich einen halben Meter davon entfernt bin - also sehe ich auch nie fern.
Ich hab das Teil gern mal im Hintergrund laufen, wenn ich aufräume oder nichts zu tun habe, aber so richtig auf die Couch setzen und einfach fernsehen ist echt nicht meins. Dieser ganze "Assi-TV"-Müll ist sowieso jede Folge gleich und macht mich total aggressiv, langweilige Richter-Shows muss ich mir auch nicht geben, in Talkshows zu sehen, dass menschliche Dummheit keine Grenzen hat ist auch eher ernüchternd...
Ach keine Ahnung. Ich würd prinzipiell nicht sagen, dass ich "nie" fernsehe - aber wenn ich es mache, dann nur nebenbei oder wenn wirklich mal ein Film oder eine interessante Show läuft.
Nach meinem Umzug hatte ich mal einen Monat lang keine Fernbedienung und konnte somit keinen Sendersuchlauf machen. Ich habe einen Monat lang nur Phönix geguckt - danach war ich allerbestens über den Islam und alle sozialen und finanziellen Probleme auf der Welt informiert. Witzigerweise war das wohl der Monat in dem ich ernsthaft am meisten ferngesehen habe. Vielleicht, weil dort mein Internet noch nicht funktionierte, vielleicht aber auch, weil es nicht so ein beschissener Müll war, der auf RTL und ähnlichem läuft. Trotzdem wars ernüchternd.. fernsehen macht irgendwie aggressiv oder traurig.

Exabyte

vor 4 Jahren

Und Internet suckt auch
Beitrag einblenden

tonks schreibt:
Leute, ihr glaubt nicht, was ich grade gefunden habe: http://www.youtube.com/watch?v=nRZ8wkPuLHc Ich lasse das jetzt unkommentiert. Bin viel zu baff davon, wie unnötig und dumm... Nein, ich wollte es doch nicht kommentieren.

ICH HASSE HERRTUTORIAL!!! Mein Gott, wie kann ein Mensch so viel §"($/(§$ auf einmal darstellen? Warum feiern den alle so extrem? WAS MACHT DER DENN?
Himmel was regen mich manche dieser "YouTuber" auf.
Ich habe auch YouTube-Abos und schau mir Videos von Leuten an - aber doch bitte mit sinnvollem Inhalt! Und nicht so ein überspitztes "uhhh ich liebe all meine Abonnenten...Küsschen Küsschen. Ihr merkt gar nicht wie ich euch in den Arsch krieche um mehr Abos und somit Geld zu bekommen, aber Herz Herz, ich liiiebe euch alle<3<3".

Nicht alles im Internet ist schlecht.... aber ich würde mal behaupten, ich bin auch nicht so auf den "gängigen" Seiten unterwegs.
Ohne Internet find ichs schon scheiße - bin halt ein ziemlicher PC-Liebhaber (war ich immer, werd ich immer sein) und da gehört für mich das Internet und vor allem auch der Austausch mit Leuten dazu. Aber so einen HerrTutorial-KüsschenKüsschen-Ich-bin-retardiert-und-mach-alles-für-Geld-Mist muss ich mir echt nicht antun....

Trotzdem: Das Internet im Allgemeinen lutscht nicht - im Gegenteil, ich liebe es. Man muss dem Müll nur aus dem Weg gehen und sich interessanteren Seiten und Leuten widmen.

Exabyte

vor 4 Jahren

Humorleveldifferenz
Beitrag einblenden

Hmmm, von diesem Text hab ich mir irgendwie mehr erwartet. Alle reden über die Humorleveldifferenz und der Text an sich hat mich gar nicht mal soo überzeugt. Ich hätte mir eher so etwas mit schwarzem Humor gewünscht - also z.B. man reißt einen Witz über etwas (bitte schlagt mich nicht, aber ich meine sowas wie "Bombenstimmung in Boston"). Einfach so ein "Witz" bei dem die Geschmäcker ganz weit auseinandergehen. Schwarzer Humor hat ja bekanntlich keine Grenzen und daran hätte man die Differenz halt sehr gut aufzeigen können.

Exabyte

vor 4 Jahren

Jetzt ist aber Schluss: Deine Rezension

Hier jetzt auch meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Ritter/Geschlechtsverkehr-Eine-Einf%C3%BChrung-1037433631-w/rezension/1042693959/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte :)

Salzstaengel

vor 4 Jahren

Jetzt ist aber Schluss: Deine Rezension

Mit einer reichlichen Verspätung reiche ich nun auch meine Rezi ein:

http://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Ritter/Geschlechtsverkehr-Eine-Einf%C3%BChrung-1037433631-w/rezension/1043644841/

Als "Ausgleich" habe ich sie auch gleich auf meinem Blog
http://protagonist-erlebt.blogspot.de/2013/06/geschlechtsverkehr-eine-einfuhrung.html
veröffentlicht.

Vielen Dank für die Gelduld und das Leseexemplar!

Neuer Beitrag