Christian Saehrendt , Steen T. Kittl Geier am Grabe van Goghs

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geier am Grabe van Goghs“ von Christian Saehrendt

Ist die Geschichte der modernen Kunst wirklich eine einzige Erfolgsstory genialer Künstlerhelden und epochaler Meisterwerke? Steen T. Kittl und Christian Saehrendt beleuchten die Kehrseite der schönen Kunst, die genauso verrückt, brutal und tödlich sein kann wie das wirkliche Leben. Dieses Buch handelt von grausamen Schicksalen, verbrecherischen Machenschaften und zerstörerischen Attacken. Von Pornografie und Blasphemie, Denunziation und Opportunismus, von Mord und Totschlag. Wer kennt schon die Machenschaften des Dr. Gachet, der durch das berühmte Porträt aus van Goghs Hand in die Kunstgeschichte einging? Wer weiß, warum er den schwer verletzten Vincent nicht behandelte und dass er sich schamlos an seinem Nachlass bereicherte? Erfahren Sie, warum der berühmte Künstler Gustave Courbet zum Kunstzerstörer wurde, NS-„Reichsmarschall“ Göring sich von einem holländischen Fälscher übers Ohr hauen ließ und der Tod einer erfolgreichen amerikanischen Künstlerin vermutlich kein Unfall war. Wer sagt, Kunst sei schön, gut und manchmal auch ein bisschen verrückt, aber nicht gefährlich, wird hier eines Besseren belehrt. Nach dem großen Erfolg des SPIEGEL-Bestsellers DAS KANN ICH AUCH! und dem zweiten Band DAS SAGT MIR WAS! der dritte Streich der beiden Autoren. Ein Kunstgeschichten-Lesebuch zum Gruseln und Empören, zum Kopfschütteln und Fragen stellen – das darüber hinaus kenntnisreich und unterhaltsam die Hintergründe des modernen Kunstbetriebs beleuchtet.

Abgründiges aus der Kunstgeschichte und des Kunstmarktes - es geht wie immer nur um Macht und Moneten ...

— knacks1965
knacks1965

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Geier am Grabe van Goghs" von Steen T. Kittl

    Geier am Grabe van Goghs
    awogfli

    awogfli

    08. March 2012 um 17:27

    Selten soviel Neues durch ein Buch gelernt und mich dabei auch noch köstlich amüsiert! Dieses Werk liefert unglaublich gut zusammengestellt historische und aktuelle Geschichten und Anekdoten über läßliche Sünden und echte Verbrechen im Zusammenhang mit Malerei, Bildhauerei und Aktionskunst: Fälscherskandale, religiöse Beleidigungen durch Kunst, Sex und Kunst, Staat und Kunst, Kunsträubereien, Zerstörung von Kunst und letztendlich Mord in der Kunstszene sind die Kapitel, die diesem Buch einen wunderbaren strukturellen Rahmen geben. Ein paar der Geschichten waren mir durchaus bekannt, die meisten sind mir völlig neu, auf jeden Fall ist keine von diesen beschriebenen Geschichten banal, wie man es landläufig von Geschichten und Anekdoten vermuten würde. Was die Autoren außerdem in einer Einzigartigkeit betreiben, ist die völlig neuartige Gegenüberstellung von Sünden und Verbrechen: Da wird beispielsweise die Sprengung der Buddhastatuen durch die Taliban mit der Vernichtung einer überlebensgroßen Statue eines Sektenführers in Paris aufgrund mangelnder Baugenehmigungen und die Demontage von Lenin Büsten nach 1990 in Ost-Berlin durchaus in Beziehung gesetzt, um berechtig zu fragen: Was ist überhaupt erhaltenswürdige Kunst und Kultur und unterscheiden sich religiöse von politischen oder verwaltungsrechtlichen Motiven. Fazit: Wenn man sich für Malerei und Kunst interessiert, ist dieses Buch ein absolutes Muss!!

    Mehr