Christian Schärf Die Reise des Zeichners

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Reise des Zeichners“ von Christian Schärf

Ein außergewöhnlicher Mann auf abenteuerlicher Reise: Am 29. November 1777 bricht der junge Johann Wolfgang Goethe in den Harz auf. Er reist unter falschem Namen und gibt sich als Zeichner aus Gotha aus. Als erster Mensch will er im Winter den Brocken besteigen.Wieder eine Aufgabe, mit der er beweisen kann, dass etwas Einzigartiges um ihn ist.

Lebendige Figuren, pointierte Dialoge, abenteuerliche Begebenheiten - so frisch ist uns Goethe lange nicht mehr begegnet.

Leider trotz des interessanten Themas saft- und kraftlos erzählt, hölzern und ohne wirklichen Esprit.

— hundertwasser

Mehr kann man nicht sagen, mehr möchte ich auch nicht verraten, der Roman ist rundherum gelungen und hat mich zu 100 Prozent überzeugt. Emp

— HEIDIZ

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Ein sehr empfehlenswertes Buch.

Greedyreader

Der Klang der verborgenen Räume

Tolles Setting, leider war mir die Geschichte zu vorhersehbar.

AmyJBrown

Kleine Stadt der großen Träume

Ein bisschen viel Eishockey zu Beginn, aber durchhalten lohnt sich ;)

Schwarzkirsche

Drei Tage und ein Leben

Eine tragische Geschichte die mich sehr mitgenommen hat und unglaublich spannend zu lesen war!

MissRichardParker

Sieh mich an

ein ehrliches Buch, was auf ganzer Linie überzeugt. Sprachlich wie inhaltlich.

Phiinchen

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

War leider absolut nicht mein Fall. Fand den Schreibstil ganz schrecklich.

Edition_S

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • GENIAL !!!

    Die Reise des Zeichners

    HEIDIZ

    20. December 2016 um 14:05

    Dieser biografische Auszug aus Goethes Leben ist von keinem Geringen als dem Wissenschaftler, Essayist und Autor Christian Schärf geschreiben, der die Harzreise des 28jährigen  Goethe thematisiert. Goethes Ziel ist es, der erste zu sein, der im Winter den Brocken besteigt.  Dies passiert kurz nach der Herausgabe des „Werther“. Goethe reist inkognito, er gibt sich als Zeicher aus. Goethes Zeit wird lebendig und das Leben am Weimarer Hof ebenso wie Winter im Harz und Harz überhaupt.  Goethe als Wissenschaftler, als Mensch, als Schriftsteller .... Seine Gefühlswelt wird dargelegt und es werden seine Wegbegleiter detailliert und lebendig beschrieben. Mit dabei natürlich Lenz als fanatischer Heimatloser Mensch und - natürlich: Goethe und die Frauen !!!  Amüsant und informativ zugleich hat mich dieser Roman begeistert, hat mir so viel vom Menschen Goethe, von seiner Liebe, von seinen Gedanken, von seiner Freundschaft, vom Diskutieren .... aufgezeigt ...Hat mich aber auch nachdenken lassen über Gott und die Welt.  Die Lektüre ist allemal anregend und kurzweiliges Lesevergnügen, spannend fantasievoll.Mehr kann man nicht sagen, mehr möchte ich auch nicht verraten, der Roman ist rundherum gelungen und hat mich zu 100 Prozent überzeugt.Empfehlung

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks