Christian Schünemann

 3.7 Sterne bei 83 Bewertungen
Autor von Der Frisör, Kornblumenblau und weiteren Büchern.
Christian Schünemann

Lebenslauf von Christian Schünemann

Christian Schünemann wurde 1968 in Bremen geboren und studierte Slawistik an den Universitäten Berlin und Sankt Petersburg. Danach arbeitete er einige Jahre in Moskau und Bosnien-Herzegowina und absolvierte die Evangelische Journalistenschule in Berlin. Beim Internationalen Wettbewerb junger Autoren, dem Open Mike 2002, wurde ein Auszug aus dem Roman ›Der Frisör‹ preisgekrönt. Seine Romane drehen sich um den Starfriseur und Detektiv wider Willen Thomas Prinz. Christian Schünemann lebt in Berlin.

Neue Bücher

Die Studentin
 (9)
Neu erschienen am 26.09.2018 als Taschenbuch bei Diogenes. Es ist der 3. Band der Reihe "Der Frisör".

Alle Bücher von Christian Schünemann

Sortieren:
Buchformat:
Christian SchünemannDer Frisör
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Frisör
Der Frisör
 (24)
Erschienen am 28.02.2006
Christian SchünemannKornblumenblau
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kornblumenblau
Kornblumenblau
 (16)
Erschienen am 26.02.2013
Christian SchünemannDer Bruder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Bruder
Der Bruder
 (13)
Erschienen am 22.04.2008
Christian SchünemannDie Studentin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Studentin
Die Studentin
 (9)
Erschienen am 26.09.2018
Christian SchünemannDaily Soap
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Daily Soap
Daily Soap
 (10)
Erschienen am 25.01.2011
Christian SchünemannPfingstrosenrot
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pfingstrosenrot
Pfingstrosenrot
 (8)
Erschienen am 27.09.2017
Christian SchünemannMaiglöckchenweiß
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Maiglöckchenweiß
Maiglöckchenweiß
 (2)
Erschienen am 23.01.2019
Christian SchünemannDaily Soap: Ein Fall für den Frisör
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Daily Soap: Ein Fall für den Frisör
Daily Soap: Ein Fall für den Frisör
 (1)
Erschienen am 29.01.2014

Neue Rezensionen zu Christian Schünemann

Neu
hanghuhns avatar

Rezension zu "Daily Soap" von Christian Schünemann

gut geeignet für Krimi-Neulinge!
hanghuhnvor 4 Monaten

Wie der Titel schon vermuten lässt, dreht sich in dem Krimi alles um eine Soap, nämlich um die fiktive "So ist das Leben", kurz "SidL". Sind Soaps eigentlich unter Jugendlichen noch beliebt? Zuhause bei mir wurde sowas nicht geguckt, aber durch meine Oma kannte ich ein paar, allen voran "Unter Uns". Als ich später eine TV-Karte für meinen Computer bekam, schaute ich ab und zu mal "Marienhof" oder "Verbotene Liebe". Wirklich dafür interessiert habe ich mich allerdings nie.

"Daily Soap" ist mein erstes Buch von Christian Schünemann, deutscher Autor und Drehbuchautor. Normalerweise sind Krimis nicht mein Fall, zumindest wenn es um Bücher geht. Doch als ich den Autor bei der diesjährigen Litblog Convention bei einem Vortrag kennengelernt habe, bin ich neugierig geworden. Zwar ist "Daily Soap" das vierte in der Reihe um den Starfrisör Tomas Prinz, aber es lässt sich auch gut unabhängig von den vorherigen drei lesen.

Auf der Litblog Con hat Christian Schünemann erzählt, wie er für die Krimireihe recherchiert: dass er tatsächlich einen Frisör als Ansprechpartner kennt und auch mal bei ihm ein Praktikum gemacht hat, um die Handgriffe, die er in seinen Büchern beschreibt, kennenzulernen. Dass der Autor auch Drehbücher schreibt und sich mit der Produktion von TV-Formaten auskennt, zeigt sich, wenn Ich-Erzähler Tomas Prinz in den Studios von "SidL" ist. Somit gibt "Daily Soap" nicht nur einen guten Einblick in den Alltag eines Frisörs, sondern auch noch in den eines Fernsehstudios. Die unterschiedlichen Charaktere sind gut gezeichnet und haben alle ihre eigenen Eigenschaften. Auch für einen Krimi-Neuling wie mich ist das Buch ein guter Einstieg, denn der Schreibstil ist angenehm und ich habe mich auch nicht unwohl beim Lesen gefühlt. Das war nämlich meine Sorge.

Fazit: ein gelungenes Buch, was sich sehr flüssig lesen lässt. Ideal für Krimi-Neulinge.

P.S.: Die Rezension gibt's auch auf meinem Blog!

Kommentieren0
0
Teilen
vanessablns avatar

Rezension zu "Pfingstrosenrot" von Christian Schünemann

Die Bedeutung der Pfingstrosen vor Augen geführt
vanessablnvor 8 Monaten

In ihren zweiten Fall wird Milena Lukin durch ihren Onkel gezogen, der sich gerade im Krankenhaus erholt und dabei Unmengen an Essen herbeigeschafft bekommt. Die Fürsorglichkeit der Protagonistin, zusammen mit ihrer Entschlossenheit und dem Mut, ist immer wieder sympathisch und eine wunderbare Mischung. Ein altes serbisches Ehepaar ist im Kosovo ermordet worden, als es dorthin zurückgekehrt ist. Vorurteile flammen auf, gleichzeitig wird von den Zuständigen nicht viel ermittelt. Milena möchte gerne mehr über die Umstände erfahren, da ihr Onkel einst in die Frau verliebt gewesen war. Die verschiedenen Stränge haben mir gut gefallen, man erfährt viel über die einzelnen Personen, vom ehrgeizigen Politiker bis hin zu jungen Kellnern. Einen großen Raum nimmt auch in diesem Buch des Autorenpaares wieder die Geschichte des Landes bzw. der beteiligten Länder ein, bis hin in die komplizierte Gegenwart. Langweilig wird der Krimi trotzdem nicht, ganz im Gegenteil. Trotz der ernsten Thematik fand ich das Buch durchgehend spannend. Sicher gibt es so einige Zufälle, aber konstruiert wirkt es trotzdem nicht. Das Privatleben Milenas kam mir hier fast ein wenig zu kurz, aber sie hat ja auch wenig Zeit dafür. Ein spannender, ernster und anspruchsvoller Krimi ist es auf jeden Fall (selbst Schreibfehler sind nicht zu finden) und ich kann den dritten Teil kaum erwarten zu lesen.

Kommentieren0
4
Teilen
AngiFs avatar

Rezension zu "Maiglöckchenweiß" von Christian Schünemann

Belgrad gestern und heute
AngiFvor einem Jahr

Der 10jährige Junge Dušan Javanović wird brutal ermordet, als Motive werden sich später Langeweile und Aufbeben gegen das eigene Leben herausstellen. Die Täter – Jugendliche. Einer der beiden stellt sich den Behörden, doch der andere wird von seiner Familie ins Ausland gebracht. Heute 25 Jahre später entschließt sich Jurij Pichler mit seiner Vergangenheit abzuschließen und sich endlich zu stellen. Aber kurz darauf wird er ermordet aufgefunden. Der Anwalt des Toten, Siniša Stojković, und Kriminologin Milena Lukin befinden sich plötzlich mitten im Fall. Wer wollte verhindern, dass erneut Details über den kalten Fall ans Licht kommen?


Dieser dritte Fall von Milena Lukin ist ein kriminalistisches, wie spannendes Puzzle, das sich peau á peau zusammensetzt. Ich lerne als Leserin viel über die Stadt Belgrad. Da ist die moderne Seite mit seinen Hipsters aber auch die alten, dunklen Parts der Stadt, die sich in Korruption und Schwarzgeldwaschungen zeigen. Es herrschen Konflikte der verschiedensten Bevölkerungsschichten, religiös oder wegen ihrer Lebensart. Die Autoren erklären viel von der sozialen und wirtschaftlichen Situation. Die Politik mit dem geplanten, kommenden Eintritt in die EU wird angerissen. Die Sprache der Autoren ist aufgeschlossen und natürlich. Ihr Schreibstil ist bemerkenswert und hebt die Spannung sowie das Lesevergnügen enorm an. Der Plot selbst ist fesselnd und beeindruckend. Authentische Figuren, die leben, die ehrlich sind, die eine unglaubliche Tiefe haben, machen das Buch aus; ich kann in sie hinein fühlen und sie und ihr Handeln verstehen und nachvollziehen. Das Duo aus Milena und Siniša ist geradezu perfekt erschaffen, ein Rechtsanwalt und eine Kriminologin, die außerdem in der deutschen Botschaft als Beraterin tätig ist - beide mit ihren eigenen Problemen, ergänzen sie sich auf herrliche Art und Weise.


Sehr gerne vergebe ich diesem Krimi fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle ihn absolut weiter. Ein Fall, der von brisanter Aktualität, von enormen Wissen über die Geschichte des Landes Serbien und dem Leben in Belgrad heute und damals lebt. Ein Krimi spannend und lehrreich zugleich.

https://angisbuecherkiste.blogspot.se/2017/11/maiglockchenwei-von-christian.html

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 114 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks