Christian Scheinhardt Fang das Licht!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fang das Licht!“ von Christian Scheinhardt

Mit „Fang das Licht!“ stellt Christian Scheinhardt sein drittes Buch innerhalb eines Vierteljahres vor. Dabei sieht er sich selber auf keinen Fall als Workaholic. Die Folgerichtigkeit der Veröffentlichungen, von der ganz kurzen Form der Aphorismen, über seine Lyrik hin zu den Prosastücken, macht deutlich, dass es eine andere Motivation gibt. Eine andere Sehnsucht. Die eines Wordaholics. Zu dieser Wortschöpfung erzählt Scheinhardt in einem seiner Stücke die Geschichte von der Sehnsucht der Sinne. Und das ist es, was ihn antreibt: Der tiefgehende Wunsch, sich auszudrücken. Nicht nur zu benennen, sondern zu zeigen. Mit-Erleben lassen. Von sich selber sagt der Autor im Hinblick auf das Buch, er sieht sich in erster Linie als Reisebegleiter. Jede Geschichte ist eine Reise, sei sie auch noch so kurz. Die Geschichte. Was sie auslöst, wie weit sie bewegt, kann weit über das hinausgehen, was ihre äußere Form anzudeuten vermag. Damit wird klar, dass ein kleines Gedicht, ein noch kürzerer Aphorismus, selbst ein einzelnes Wort, eine weite Reise auslösen kann. Es geht Scheinhardt um inneren Aufbruch. Im Inneren können wir überall sein, wohin wir in der realen Welt vielleicht nie gelangen. Im Gegensatz dazu werden wir uns nirgends in der Welt „da draußen“ finden können, wenn wir nicht auch innerlich folgen. Scheinhardt bietet an, ihn zu begleiten auf seinen 21 Wegstücken selbstwärts. Wer sich darauf einlässt, stellt fest, dass man nicht einfach Geschichten folgt, sondern mit ihnen gemeinsam unterwegs ist. Ein Stück. Oder mehrere. Auf jeden Fall: Wegstücke. Und die führen, so Scheinhardt, immer selbstwärts. Er sagt: „In uns gibt es immer ein Wort, das Antwort ist. Hör zu!“ Klappentext (Auszug): "Obwohl der Autor nicht daran glaubt, dass jede Geschichte wenigstens schon einmal aufgeschrieben wurde, hat er sich entschieden, keine zu erzählen. Stattdessen nimmt er den Leser mit auf den Weg. Ein Stück. Entlang seiner Wegstücke kann man ihn begleiten und sehen, was er gesehen hat. Wie er es gesehen hat. Das macht den Unterschied in den 21 Prosastücken – Die Worte formen Bilder. Damit der Leser selber sehen kann. Und nachempfinden, wie die Perspektiven sich anfühlen... ...Dieser Band enthält die Siegergeschichte des bilandia.de Schreibwettbewerbes ‚Sommerautor 2011’, dessen Gewinner Christian Scheinhardt mit „Im Angesicht der Schlange“ wurde."

Stöbern in Romane

Ein Gentleman in Moskau

Ein großartiges Panorama von Russland in der ersten Hälfte der 20. Jahrhunderts.

littleowl

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Die Idee finde ich klasse und zu Beginn der Geschichte war ich verzaubert. Das hat zum Ende leider nachgelassen. 3,5 gute Sterne gibt es.

corbie

Das Geheimnis des Winterhauses

Dunkle Familiengeheimnisse und eine spannende Spurensuche in Dalmatien und Neuseeland - schöne Geschichte!

ConnyKathsBooks

Ein mögliches Leben

Die Geschichte liest sich spannend. Charakterisierung und sprachliche Gestaltung überzeugen. Ein sehr interessantes Buch.

Greedyreader

Nur zusammen ist man nicht allein

Ein berührender und zugleich humorvoller Roman

milkysilvermoon

Die goldene Stadt

Keineswegs makellos. Weitschweifig. Verliert sich in irrelevanten Details, dazu kleine Logikfehler, manchmal direkt schwülstig.

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks