Christian Schmid von Uri Wilhelm Tell

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wilhelm Tell“ von Christian Schmid von Uri

Dieses Büchlein ist ein Auszug aus dem Werk "Die Schmid von Uri" und befasst sich mit der historisch nachweisbaren Person des Schweizer Nationalhelden Wilhelm Tell. Der Autor, Spross einer alten Urner Familie, hat unzählige Fakten und Hinweise zusammengetragen, die nur einen Schluss zulassen: Tell hat gelebt. Auch wenn dies nicht ins Konzept unserer heutigen Historiker passt. Schmid stellt zudem die Schweizer Befreiungssage in einen Bezug zur heutigen Zeit - zur EU, zu Zentralisierung, Globalisierung und all den Gefahren, die für einen einzelnen Staat daraus erwachsen können. Parallelen zur Zeit vor 700 Jahren in der alten Eidgenossenschaft drängen sich auf, als die Waldstätte sich erfolgreich dagegen wehrte, dass fremde Richter über sie Recht sprechen wollten. In diesem Sinne waren die Eidgenossen frei, obwohl eingebunden ins Reich (Heilige Römische Reich deutscher Nation). - Ein Staat kann nur selbstbewusst sein, wenn er eigenständig bestimmen kann. Aber nicht, wenn er von einer Zentrale aus an die Kandare genommen wird.

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen