Reise zum Geschmack

von Christian Seiler und Markus Roost
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Reise zum Geschmack
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Reise zum Geschmack"

Jede Reise beginnt mit einer simplen Frage: Wie schmeckt das wirklich? Christian Seiler ist an Originalschauplätze gereist, um der Wahrheit auf die Spur zu kommen: Wie ist die Pizza in Neapel? Was zeichnet den gebratenen Hering in Stockholm aus? Wie bereiten die Leute von Nizza den Salade niçoise zu? Mit Rezepten zum Nachkochen, einschlägigen Adressen und jeder Menge nützlicher Reisetipps.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783905800470
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:176 Seiten
Verlag:Echtzeit Verlag
Erscheinungsdatum:12.10.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ChiefCs avatar
    ChiefCvor 5 Jahren
    Wiener von Welt


    „Reise zum Geschmack“ – der Titel des Buches von Christian Seiler ist sowohl in literarischer als auch kulinarischer Hinsicht Programm. Der Wiener Seiler ist ein Bilderbuch-Vertreter der großen Kulturnation, die Österreich ist – trotz oder auch wegen der geographischen Überschaubarkeit des Landes und trotz seiner Abgründe. Es wäre einseitig zu behaupten, die „Nachfahren“ des ehemaligen Vielvölkerstaates besäßen die Lust am Blick über Grenzen quasi von Geburt an. Doch der 1961 geborene Seiler zählt definitiv zu den Kosmopoliten unter den Österreichern. Auf zwölf kulinarische Ausflüge an die Originalschauplätze berühmter Speisen nimmt er die Leser in seinem Buch mit: Wien und sein Schnitzel sowie München und die Weißwurst finden sich darin ebenso wie Kopenhagen und Smörrebröd oder Istanbul und Kebap. Über die Panade eines perfekten Schnitzels schreibt Seiler, sie müsse Falten werfen wie ein Shar-Pei-Hund. Mit seinen Reportagen steht der Autor in der direkten essayistisch-erzählerischen Tradition Egon Erwin Kischs. Auch Kisch arbeitete jahrelang in Wien, dieser Kapitale des deutschsprachigen Zeitungswesens, in der Seiler seine brillante Karriere begann: 1984 beim „Wiener“, dem Vorbild vieler Lifestylemagazine, mit 36 war er bereits Chefredakteur von „Profil“, dem österreichischen Pendant des „Spiegels“, er leitete das Schweizer Kulturmagazin „Du“ und schreibt heute für Top-Publikationen wie den „Feinschmecker“.  Bei seinen Exkursionen bleibt Seiler im besten Sinne Journalist und lässt sich mit aller Neugier auf die Menschen ein, die zum Geschmack gehören. Oder andersherum: auf den Geschmack, der zu den Menschen gehört. Das Buch ist zudem sehr schön gemacht, inklusive Rezepten und mit wunderbaren Illustrationen von Markus Roos, mit denen dieser die jeweilige Geschmacksreise originell bebildert. Leider ist es nicht ganz billig - aber durchaus "preis-wert".

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks