Christian Seltmann , Astrid Henn Jimmy Milchohr - Ein Fuchs wird rot

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jimmy Milchohr - Ein Fuchs wird rot“ von Christian Seltmann

Jimmy Milchohr wird rot. Wenn die Großen ihn ärgern. Wenn er sich wehren will, dann aber Angst bekommt. Wenn ihm die richtigen Worte fehlen. Nur seine Freundin Pina versteht ihn. Und zusammen ziehen sie in die weite Welt, um sich zu behaupten und stark und mutig zu werden. Jetzt ist endlich Schluss mit roten Ohren - und Jimmy sagt, was er denkt!

Die Geschichte macht Mut sich gegen Ausgrenzung zu wehren. Es ist nicht schön gehänselt und ausgelacht zu werden, gut wenn man sich wehrt

— Kinderbuchkiste

Mit zwei sympathischen 'Aussenseiter-Helden' der Geschichte vermittelt uns Jimmy Milchohr wichtige Werte und spricht gross und klein an.

— -Favola-

Stöbern in Kinderbücher

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

Der Weihnachtosaurus

Absolut toll ❤

Mimi1206

Flätscher 3 - Mit Spürnase und Stinkkanone

Flätscher ist immer noch der Coolste, mit großer Klappe, knurrendem Magen, Spürnase und den tollsten Illustrationen. Ein Lesemuffeltipp!

danielamariaursula

Kalle Komet. Auf ins Drachenland!

Wieder ein phänomenales Abenteuer für jung und alt <3

Angel1607

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie es ist gehänselt und ausgelacht zu werden und was man erreicht wenn man dem mutig entgegensteht

    Jimmy Milchohr - Ein Fuchs wird rot

    Kinderbuchkiste

    08. February 2017 um 19:14

    Leider ist in unserer heutigen Gesellschaft häufig Gleichförmigkeit zu beobachten. Mitglieder einer Gruppe kleiden sich gleich ist hier nur ein Beispiel. Viele versuchen sich in diese Gruppenvorgaben einzuordnen um so ein Gefühl der Zugehörigkeit zu bekommen. Eigentlich etwas , dass nicht so schlimm ist. Leider geht dies aber häufig mit Intoleranz und in weiterer Folge mit Ausgrenzung, derjenigen einher, die diesem Gruppenbild nicht entsprechen. Das Vielfältigkeit unsere Welt bunt und bereichernd macht wird dabei vergessen. Das jeder anders ist wie sein Gegenüber, das jeder etwas besser und auch schlechter kann ist völlig normal. Auch das einer hübscher ist als ein anderer. Hier beginnt  jedoch die Intoleranz die häufig auch von Vorurteilen belegt ist. Um so wichtiger Kindern bereits früh aufzuzeigen wie wichtig es ist an sich selbst zu glauben. Heute verstehen wir darunter die "ICH Stärkung". Es ist aber noch ein bisschen differenzierter. In dem Moment wo ich merke, ich werde nicht so akzeptiert wie ich bin und ich versuche trotzdem Akzeptanz zu finden stecke ich immer wieder Niederlagen ein. Diese Niederlagen können, bei Kämpfernaturen, Motor und Antrieb sein, es immer weiter zu versuchen aber in den meisten Fällen führen wiederholte Niederlagen, die konkret mit der eigenen Person zu tun haben zu einer negativen Einstellung zu sich selbst. Das wiederum häufig fatale Folgen hat aber auch zur eigenen Intoleranz gegenüber anderen führen kann. Um diesen Kreislauf zu durchbrechen bzw. erst gar nicht aufkommen zu lassen sind solche Geschichten, wie die von "Jimmy Milchohr" so wichtig. Gut auch wenn man, so wie Jimmy, wenigstens einen Freund hat dem es ähnlich geht. Ziel sollte es immer sein Kindern zu vermitteln wie schön eine bunte Welt ist. Eine Welt in der sich jeder wohlfühlt, so wie er ist. Mit all seinen Stärken und auch Schwächen und das ein anderes Äußeres nun wirklich kein Grund ist jemanden auszugrenzen oder sich über ihn lustig zu machen. Nun aber zum Buch Jimmy Milchohr Ein Fuchs wird rot Jimmy ist ein kleiner Fuchs der, wieso auch immer, weiße Ohren hat. Nicht nur, dass es sich daher von den anderen Füchsen schon rein äußerlich unterscheidet, werden diese weißen Ohren rosarot wenn er sich schämt, ärgert und wütend ist bzw. wieder einmal gehänselt wird.  In solchen Situationen möchte er sich wehren doch er bekommt nie ein Wort heraus.Das wiederum nehmen die anderen Tiere dann zum Anlass sich  noch mehr über ihn lustig zu machen. Nur seine Freundin Pina, eine kleine Wildschweindame hält zu ihm. Sie wird auch ständig von den anderen verspottet weil sie stottert. Gemeinsam versuchen sie so allerlei um den anderen Tieren im Wald zu zeigen, dass sie auch dazu gehören und nicht lächerlich sind, aber die Tiere machen sich immer nur noch mehr lustig über sie. Doch dann hat Jimmy eine Idee. Er färbt sich seine weißen Ohren mit  vermeintlich braunrotem Beerensaft. So sahen seine Ohren auch fuchsrot aus dachte er. Als die anderen Füchse jedoch wieder lachten und er plötzlich sein Spiegelbild entdeckt und erkennt, das seine Ohren gar nicht braunrot sondern knallrot sind, ist  ihm das so peinlich das er weit weg läuft Gefolgt von seiner Freundin Pina laufen die beiden immer weiter und weiter. Weit weg um mutig zu werden. Dabei erleben sie so einige spannende Begebenheiten. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände landen sie dann im Wasser direkt neben einem grauen Ungetüm mit furchtbar großem offenen Maul. Das Wesen versuchte aus dem Wasser zu kommen und hatte dabei sichtlich Probleme. An  Land angekommen müssen Jimmy und Pina fürchterlich lachen. So ein lustiges Tier hatten sie noch nie gesehen. Es war gar nicht so grässlich wie es zunächst schien. Es war ein Nashorn, das sich furchtbar schämte und rosrot wird weil die beiden es auslachten. Traurig trottet es davon.  Jimmy und Pina wird bewusst, das sie nun diejenigen waren, die jemanden auslachten. Sofort rannten sie hinter dem Nashorn her und entschuldigten sich. Sie erzählten ihm, dass sie in die Welt gezogen sind weil sie immer gehänselt wurden. Mutig wollten sie zurück kehren. Das Nashorn erzählte ihnen etwas aus seiner Welt und dann hatten sie eine Idee. Welche das ist? - Das wird hier nicht verraten- Nur soviel. Alle Drei sind zurück in den Wald gegangen und seither lacht keiner mehr über sie. Wieso? Selber lesen! Eine wunderbare, sehr einfühlsame aber auch amüsante Geschichte die in Verbindung mit den wunderbaren Illustrationen so richtig lebendig wird. Gefühlvoll, und sehr dynamisch in der Aktion wirken diese Bilder fast als würden sie sich wie im Film bewegen. Als Betrachter wird man mitgerissen von dieser Dynamik, die man beim Vorlesen durch ein schnelleres Sprechen noch intensiver empfinden lassen kann. Es ist ein Buch das trotz der vielen kleinen Elemente, die einen schmunzeln lassen, gut die Emotionen der beiden "Helden" Jimmy und Pina widerspiegeln. Phantasievoll und dennoch realistisch wird die Thematik der Ausgrenzung hier ideal transportiert.

    Mehr
  • nicht nur optisch ein Highlight

    Jimmy Milchohr - Ein Fuchs wird rot

    -Favola-

    13. December 2016 um 09:51

    Im Mittelpunkt dieses tollen Bilderbuchs stehen der kleine Fuchs Jimmy Milchohr und seine Wildschwein-Freundin Pina. Beides sind sie Aussenseiter und werden von den anderen Waldtieren ausgelacht und gehänselt.Nachdem die zwei wieder einmal gemeinem Gespött ausgeliefert waren, treffen sie sich - wütend und traurig. Da entschliessen Jimmy und Pina, dass sie weg von zuhause wollen und sie rennen bis der Wald zu Ende ist. Da treffen sie auf ein unheimlich grosses und graues Wesen. Nach dem ersten Schreck finden sie, dass das Tier gar nicht grässlich sondern witzig aussieht und die beiden Freunde beginnen zu lachen. Als das grosse Tier sich traurig abwendet, realisieren die beiden, dass sie nicht besser reagiert haben als die Waldtiere zuhause. Schnell entschuldigen sie sich und gemeinsam schmieden sie einen Plan, damit Jimmy und Pina nicht mehr ausgelacht werden."Jimmy Milchohr" bewegt die Kinder sofort. Schon beim ersten Verspotten kommen Reaktionen und sie leiden mit den Tierkindern mit.Optisch ist das Bilderbuch wunderschön aufgemacht. Freche und doch harmonische Bilder werden von einigen hervorgehobenen Textsequenzen ergänzt. Sonst hat es für ein Bilderbuch ab 3 Jahren jedoch eher viel Text. Wenn die Geschichte bekannt ist, kann dieser natürlich auch abgekürzt werden. Junior (4) ist richtig begeistert von "Jimmy Milchohr" und auch Favolina (6) hört die Geschichte sehr gerne.Aber auch ich als Erwachsene bin begeistert von dem Werk von Christian Seltmann und Astrid Henn. Ich finde es nicht nur optisch wunderschön, sondern mir gefällt auch, wie die goldene Regel 'Was du nicht magst, was man dir tut, das füg auch keinem andern zu' in die Geschichte eingebaut wird, so dass sie jedem Kind sofort auffällt und einleuchtet.Fazit:"Jimmy Milchohr: Ein Fuchs wird rot" ist nicht nur optisch ein Highlight. Mit den beiden sympathischen 'Aussenseiter-Helden' der Geschichte vermitteln uns Christian Seltmann und Astrid Henn wichtige Werte und sprechen gross und klein an.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks