Christian Seltmann , Christine Kugler Robin Cat. Die echt katzenstarke Rettung der Minigiraffen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Robin Cat. Die echt katzenstarke Rettung der Minigiraffen“ von Christian Seltmann

Auch wenn Robin Cat am liebsten gemütlich mit seiner Gitarre am Lagerfeuer sitzt, steckt in ihm doch ein echter Abenteurer. Das beweist er seiner besten Maus - ähm, Freundin - Marie nur zu gern! Dazu hat er die allerbeste Gelegenheit, als Fanny, die Minigiraffe, seine Hilfe braucht. Robin zögert keinen Augenblick und bricht gleich auf zu einer echt katzenstarken Rettungsaktion.

Absolut genial! Ein tolles, spannendes Bilderbuch , wunderschöne, geniale Bilder und eine fantastische Geschichte. Ein Lieblingsbuch

— Kinderbuchkiste

Ein zauberhaftes Abenteuer, dass nur so vor Fantasie sprudelt und fabelhaft detailreich illustriert wurde.

— lehmas

Stöbern in Kinderbücher

Nevermoor

Wunder existieren! Wenn Wunder, Flüche, Raben und eine Morrigan zusammentreffen ergibt das dieses zauberhaftes Buch! Ich liebe es! ♥️

Lily911

Podkin Einohr - Der magische Dolch

Ein Spannendes Buch für schön etwas größere Kinder, da es teilweise etwas brutal ist. Auch für Erwachsene eine gelungen Geschichte!

SuuperMichi

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Charmante Szenerie und Charaktere

Lese_Hamster

Das wilde Uff, Band 4: Das wilde Uff braucht einen Freund

Wie gewohnt eine wunderbare UFF-Geschichte voller Spaß, Chaos und Überraschungen. Wir lieben das UFF!

BookHook

Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung

Eine monstermäßig starke und fantasievolle Geschichte von Freiheit, Mut, Miteinander, Füreinander und Verantwortung.

BookHook

PALADERO - Die Reiter des Donners

Ein super spannender, energiegeladener reihenauftakt. Warte schon süchtig auf Teil 2.

Sternchenschnuppe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abenteuer auf Mumpitz

    Robin Cat. Die echt katzenstarke Rettung der Minigiraffen

    Ramgardia

    29. April 2018 um 14:40

    Schon das Cover ist sehr schön gemacht, Robin kann man fühlen und sein Körper ist lackglänzend gestaltet.  Auf dem Einband finden wir die geheime Karte von Mumpitz. Und dann geht es los. Robin sitzt Gitarre spielend auf einer Hängematte, singt und isst Kartoffelchips. Man ist uneins, ob Robin der beste Musiker, der stärkste Kater oder der größte Nichtsnutz auf Mumpitz ist. Aber alle haben recht, denn Robin ist auch der einzige Kater auf Mumpitz. Als er gerade an seiner Kartoffelchipsmaschine steht, muss er feststellen, dass die Currysoße fehlt. Meister Ming der alte Mäuserich hat keinen Curry mehr. Da taucht ein Minigiraffen-Kind auf, dass keinen Curry dabei hat, weil sie ihre Herde verloren hat. Warum die Minigiraffe einen Knoten im Hals hat, erklärt sich mir nicht, möglicherweise ist das der Grund für die Spezies Mini-Giraffe? Dann geht das Abenteuer los. Wenn alle sich fürchten, bleibt Robin ganz cool und mangt die Lage.  Am Ende sitzen alle singend am Lagerfeuer und es gibt Kartoffelchips, natürlich mit Currysoße. Ein lustiges Abenteuerbuch mit vielen kleinen Gags und schönen Bildern. Dreijährige müssen aber schon etwas Vorleseerfahrung mibringen.  

    Mehr
  • Ein tolles, spannendes Bilderbuch, geniale Bilder und eine fantastische Geschichte.Lieblingsbuch

    Robin Cat. Die echt katzenstarke Rettung der Minigiraffen

    Kinderbuchkiste

    05. March 2018 um 14:51

    Die echt katzenstarke Rettung der MinigiraffenEine abenteuerliche, turbulente Geschichte für Kinder ab 3 JahrenRobin Cat, wird die Kinderzimmer und Kinderherzen im Sturm erobern, das zeigte schon die erste Lesung mit unseren Lesekindern.Spektakulär wie das Cover und die Coverillustration geht es auch innen weiter.Doch bevor wir ins Innere vordringen muss ich erst einmal auf das sehr aufwendig gestaltete Cover eingehen aus dem unser Protagonist fast heraus zu springen scheint.Geprägt, erhaben und lackiert sticht er genauso heraus wie das piratenhafte Titelschild.Wie  turbulent es in diesem Abenteuer zugehen wird können wir anhand der Illustration schon etwas erahnen. Es gibt so viele spannende Ereignisse und tolle Bilder, die es zu entdecken gilt, das einem manchmal der Atem stockt vor lauter Begeisterung.Ich habe nun wirklich schon sehr, sehr viele Bilderbücher  in der Hand gehabt aber dieses hier ist, so sagten unsere größeren Lesekinder, "ein absolutes Highlight! Gigantisch gut!"Bei solch einer Begeisterung ist es immer schwer  eine Rezension zu schreiben da man einfach nicht weiß wo man beginnen soll.Um den roten Faden irgendwie zu halten fange ich erst einmal mit der Geschichte an, auch wenn einen beim Aufschlagen zunächst etwas anderes erwartet, doch dazu später mehr.Robin Cat, unser Protagonist ist ein fröhlicher, Kerl, dem der Schalk im Nacken deutlich an der Nasenspitze abzulesen ist.Es ist ein schönes, meist ruhiges, gemütliches Leben auf der Insel Mumpitz. Am liebsten liegt Robin Cat faul in seiner Hängematte und spielt auf seiner Gitarre. " Manche sagen: Robin Cat ist der beste Musiker von ganz Mumpitz". Am liebsten isst er Kartoffelchips  mit Currysoße. Er besitzt eine eigenen Kartoffelchips- Maschine, die ihm seine Lieblingsspeise immer frisch zubereitet doch einmal da ist alles anders und dies ist der Beginn des Abenteuers, das wir in diesem Buch miterleben dürfen.Die Kartoffelchips-Maschine spukt keine Currysoße mehr aus,weil es kein Currypulver mehr gibt.Meister Ming, der für die Gewürze zuständig ist wartet schon seit Tagen auf eine neue Lieferung, doch die Minigiraffen-Karawane, die die Ware bringt, kommt einfach nicht. Während sich Mister Ming und Robin Cat noch so ihre Gedanken machen, entdeckt der Drache Tacktack ein Minigiraffenkind, das zwar kein Currypulver dabei hat dafür aber unter Tränen berichtet ´, das es seine Herde verloren hat.Klar, das Robbin Cat  und ein paar andere sich gleich mit der kleinen Fanny auf den Weg machen die Herde zu suchen.Da man von oben einen guten Überblick über alles hat nehmen sie den Robolin. Was das genau ist könnt ihr schon auf dem Cover entdecken.Ein Fluggefährt der ganz besonderen Robin Cat Art, das vom Drachen  Tacktack höchst persönlich befeuert wird. Zunächst führt sie der Weg zum Mump-See wo Fanny ihre Herde zum letzten Mal gesehen hat, doch da ist sie nicht mehr, dafür aber schwimmt im Wasser eine Dose Currypulver.Ob es Robbin Cat und seiner Mannschaft  gelingen wird die Minigiraffenherde zu finden?Wir dürfen gespannt sein.Nur soviel sei verraten. Auf ihrer Suche machen sie  Bekanntschaft mit heißen Wasserfontänen, müssen eine Wildwasserfahrt überstehen und landen in einer ganz besonderen Höhle, in der es nur so glitzert und funkelt."Einzigartig, spektakulär!" rief eines der Kinder und das ist sie auch diese tolle Geschichte, die spannend erzählt und mit sehr ausdrucksstarken, turbulenten farbigen Bildern illustriert ist.Die Illustrationen sind unglaublich schön. Die Mimik und Gestik der Tiere werden, der jeweilige Stimmung und Situation angepasst, trefflich visualisiert Liebevoll und vielseitig, bis ist kleinste Detail, illustriert Christine Kugler diese Geschichte, die erst durch die Raffinesse ihre Darstellungen zu dem wird was es ist ein absolut geniales, supertolles Bilderbuch, das unglaublich viel Spaß macht zu lesen und zu entdecken.Unsere größeren Lesekinder, die bereits im dritten Schuljahr sind und das Buch alleine gelesen haben könnten stundenlang über Inhalt und Bilder sprechen. Schon allein  die Zeichnung der "galaktomatischen" Kartoffelchips-Maschine veranlasst  viele minutenlangen darüber zu referieren. Ein Bild, das nachhaltig in Erinnerung bleibt genauso wie das ungewöhnliche Fluggefährt auf Rädern, die atemberaubende Höhle mit dem Höhlensee und....Ach, ich höre jetzt einfach mal auf, denn dieses Buch muss man einfach selbst entdecken.Eines bin ich noch schuldig. Ich wollte ja noch berichten was einen erwartet wenn man das Buch öffnet.Wenn wir das Buch aufschlagen lernen wir erst einmal anhand einer ganz besonderen, sehr detailreichen Landkarte, der "geheimen Karte von Mumpitz" die Insel kennen. Und was es da alles zu entdecken gibt. die "Drachennasen", den "Hügel des Schreckens", den "Leuchtturm der Bauchtänzerinnen, die "Stadt der tausend Töne", die ""Grotte der Geister-Geier" und gaaaaaanz viel mehr.Mit der gleichen Karte verabschiedet sich das Buch dann auch wieder.Und nun...auf ins Abenteuer!Auf ins Lese-und Entdeckerabenteuer!Viel Spaß mit:"Robin Cat  * Eine Tatze voller Abenteuer!" ( Zitate Cover hinten)"Ein lustiges und krallenscharfes, echt rasantes Katzen-Mäuse-Gitarren-Abenteuer!"

    Mehr
  • Ein vor Fantasie sprudelndes Abenteuer

    Robin Cat. Die echt katzenstarke Rettung der Minigiraffen

    lehmas

    02. March 2018 um 09:26

    Robin Cat wohnt auf einer tollen Insel und liegt gerne in seiner Hängematte am Strand. Sein absoluter Lieblingssnack sind Kartoffelchips mit Currysauce. Für Nachschub muss er sich nur an seine eigene Kartoffelchips-Maschine begeben und los geht die Produktion. Aber was ist das? Die Currysauce ist alle! Auch Meister Ming hat kein Currypulver mehr im Lager, da die Minigiraffen-Karawane mit dem Nachschub immer noch nicht angekommen ist. So begeben sich Robin Cat und seine Freunde auf die Suche nach den Minigiraffen und erleben dabei allerhand Abenteuer. Dieses Buch ist voll von Fantasie. Allein die Charaktere: der singende Abenteurer Robin, der am liebsten Kartoffelchips isst, seine Freundin Maus Marie und der Mäuserich Meister Ming, der in einem japanisch aussehenden Baumhaus wohnt (Anmerkung: nein, die Mäuse haben keine Angst vor Kater Robin, denn der hält sich ja lieber an Kartoffelchips), Tacktack, dessen Opa ein Drache war und die Minigiraffen, die einen Knoten im Hals haben. Das sind nur die handelnden Hauptfiguren. Es gibt auf jeder Seite eine Menge Nebendarsteller und wundervolle kleine Dinge zu entdecken. So kann man sich neben dem Vorlesen der Geschichte, auch mit den wimmelbildartigen Illustrationen lange Beschäftigen. Ein Superheld hat natürlich auch ein Supertransportmittel: den Robbolin, ein Lang-und-Kurzstrecken-Fahr-Flug-und-Schwimmapparat, dass wirklich abenteuerlich aussieht und sich den jeweiligen Situation anpasst. Ein dickes Lob an Christine Kugler, die diese fantasievolle Geschichte so wunderbar mit ihren Bildern zum Leben erweckt hat. Auf dem Vorsatzpapier kann man die tolle Abenteuerinsel genau in Augenschein nehmen und wird jede Menge interessante Sachen entdecken. Mein kleiner Räuber jedenfalls plant schon unseren nächsten Urlaub dorthin und zeigt mir immer genau, welche Ausflüge er sich vorstellt. Eine inspirative Seite mit der Hoffnung, dass hier noch weitere Bücher mit fantasievollen Abenteuern entstehen werden.Das Buch wird offiziell ab 3 Jahren empfohlen, aber ich denke, dass aufgrund der Textmenge eine Empfehlung ab 4 Jahren in den meisten Fällen realistischer ist. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass die vielen fantastischen Ideen des Autors noch mehr Platz wollten, aber der Text in einem Bilderbuch natürlich begrenzt ist. Das Buch hätte mühelos noch ein paar Seiten mehr haben können.Fazit: Ein zauberhaftes Abenteuer, dass nur so vor Fantasie sprudelt und fabelhaft detailreich illustriert wurde. Mein 4jähriger Räuber ist fasziniert und freut sich schon auf weitere Abenteuer mit Robin Cat und seinen Freunden!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.