Christian Signol

 4.3 Sterne bei 16 Bewertungen
Autor von Marie des Brebis, Wenn die Christrose blüht und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Christian Signol

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Marie des Brebis (ISBN:9783825175801)

Marie des Brebis

 (9)
Erschienen am 01.01.2019
Cover des Buches Wenn die Christrose blüht (ISBN:9783825160371)

Wenn die Christrose blüht

 (3)
Erschienen am 23.09.2015
Cover des Buches Die Kinder der Gerechten (ISBN:9783825178680)

Die Kinder der Gerechten

 (1)
Erschienen am 11.10.2017
Cover des Buches Der Himmel, so blau (ISBN:9783825160357)

Der Himmel, so blau

 (1)
Erschienen am 13.04.2015
Cover des Buches Die Verheißung der Quelle (ISBN:B0026G1AY6)

Die Verheißung der Quelle

 (1)
Erschienen am 01.01.2001
Cover des Buches Das wahre Glück des Lebens (ISBN:9783825178468)

Das wahre Glück des Lebens

 (1)
Erschienen am 01.11.2015
Cover des Buches Der Fluss der Hoffnung (ISBN:9783825176365)

Der Fluss der Hoffnung

 (0)
Erschienen am 11.10.2008
Cover des Buches Die Schöne aus dem Périgord (ISBN:9783825176464)

Die Schöne aus dem Périgord

 (0)
Erschienen am 07.10.2009

Neue Rezensionen zu Christian Signol

Neu

Rezension zu "Marie des Brebis" von Christian Signol

Eine berührende Autobiografie
Feuerpferdvor einem Jahr

"Ich weiß, dass ich großes Glück hatte ... So bin ich eben: Ich blicke nur auf das Gute in meinem Leben zurück ..."
(Auszug aus Zitat vom Einband)

Dennoch ist das Leben von Marie des Brebis nicht durchweg gut, sondern vielmehr von Verlust und harter Arbeit in den Zeiten der Weltkriege geprägt. Als Säugling wird sie von ihrer Mutter ausgesetzt. Ein Schäfer findet sie unterm Wacholderbusch. Doch Marie des Brebis sieht den Anfang ihres Lebens nicht als Unglück sondern als Segen. Das naturnahe Leben bei den Schäfern hat sie geprägt und gelehrt, mit den einfachen Dingen zufrieden zu sein.

Der Autor Christian Signol hat Marie des Brebis zugehört und ihr Leben über eine Spanne von über 80 Jahren aufgeschrieben. Es ist gerade die einfache und prägnante Sprache, die das Werk so anrührend macht. Das Wesentliche wird gesagt und auf ausschmückendes Beiwerk verzichtet. Dadurch erfährt der Leser den "reichen Klang der Einfachheit", wie es der Titel verspricht.

Da ich die Naturlandschaften Frankreichs liebe, war es für mich wunderschön mit Marie des Brebis im Quercy Schafe zu  hüten. Besonders beeindruckt hat mich jedoch die positive Lebenseinstellung, das Durchhalten, selbst in schwierigen Lebenssituation und das Weitermachen. Ich wüsste nicht, was ich täte, wenn ich als Schäferin die Fähigkeit des Laufens verlieren würde und meinen geliebten Hof gegen ein Zimmer in der Stadt eintauschen müsste. Marie des Brebis meistert auch das und konzentriert sich auf das Schöne in ihrer kleiner gewordenen Welt. Bewundernswert! Lesenswert!!!   

Kommentare: 2
75
Teilen

Rezension zu "Marie des Brebis" von Christian Signol

Das Lob der Einfachheit
Lujomavor einem Jahr

Inhalt (Klappentext):

"Ich konnte kaum laufen, da hab ich schon gelernt, wie ich mich unter den Bauch der Mutterschafe gleiten lassen musste, um direkt aus den Eutern zu trinken. Sie wiesen mich nucht zurück, und nie habe ich auch nur den kleinsten Stoß erhalten. Sie haben mir die Frau ersetzt, die mir so gefehlt hat, ein weing später, als ich erfuhr, dass ich ein Findelkind war. Immer wusste ich, was Glück bedeutet: Dass man zufrieden ist mit dem, was man hat, und sich selbst so akzeptiert, wie man ist."
Die bewegenden Erinnerungen der einfachen Schafhirtin Marie des Brebis haben schon unzählige Leser in ihren Bann gezogen. Zwei Jahre vor ihrem Tod hat sie dem französischen Erfolsautor Christian Signol die Geschichte ihres langen Lebens diktiert - so entstand das Porträt einer beeindruckenden Frau, die vom Zauber der kleinen Dinge erzählt.

Meine Meinung:
Die Lebensgeschichte von Marie liest sich wunderbar, obwohl es ein hartes Leben war mit vielen Schicksalsschlägen... ausgesetzt, aber liebevoll von einem alten Hirten und danach von einem kinderlosen Paar erzogen... in die Schule gegangen und doch immer einen einfache, naturverbundene Frau geblieben... Marie erlebte zwei Weltkriege, musste zwei Söhne und später auch ihren Mann begraben und die anderen Kinder zogen in die Städte... Doch Marie blieb immer bodenständig und zog viel Kraft aus dem einfachen Leben...

Fazit:
"Marie des Brebis" ist ein wunderschönes Buch voller Lebensweisheit, auch wenn man diese Naturverbundenheit in der heutigen Zeit nicht mehr so leben kann.

Kommentare: 1
152
Teilen

Rezension zu "Das wahre Glück des Lebens" von Christian Signol

Zum Ende hin enttäuschend
NeriFeevor einem Jahr

"Das wahre Glück des Lebens" ist ein Buch von Christian Signol. Der Autor verbindet vor allem die Natur mit wahrem Glück und schreibt auf sehr flüssige, angenehme und fast poetische Weise und schafft Metaphern. Ich mochte die Formulierungen von Signal und die enge Verbindung mit der Natur. Besonders die anfänglichen Kapitel gefielen mir sehr. Anschließend lässt das Buch leider nach. Die Idee ist sehr schön und in Ansätzen auch gelungen. Ich denke, dass vielen Lesern das Buch zusagen wird, ich hatte mir aber mehr erhofft.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks